SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Wie geht's weiter, Hanna?

Montag, 22. November, 13.00 - 14.00 Uhr

 

„Das ist Hanna“. So beginnt der Erklärfilm auf der Website des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der zum Ausgang eines Twitter-Trends und einer der wissenschaftspolitischen Debatten des Jahres wurde. Denn das, was Hanna über ihre Arbeit und Perspektiven in der Wissenschaft erzählte, klang für viele Beschäftigte in der Wissenschaft wie der blanke Hohn und nach einer Beschreibung der vielfältigen Probleme und Hürden, die zwischen ihnen und einer akademischen Karriere stehen.

Während die Befürworter_innen von Sonderbefristungen in der Wissenschaft mit Innovation, Flexibilität und Qualifikationszielen argumentieren, halten die Gegner_innen unter anderem dagegen: Sie verhindern eine sichere Karriere- und Familienplanung, führen zu prekären Lebensverhältnissen und statt zu Innovation zum Verlust von hochqualifiziertem Wissen.

Was folgt auf den Proteststurm und was unternimmt die Politik? Welche Zukunft hat das Wissenschaftszeitvertragsgesetz? Diese Fragen wollen wir im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe „Eine Stunde für die Wissenschaft“ mit Gästen aus Politik, Wissenschaft und Ihnen diskutieren.



Bitte melden Sie sich bis zum 18. November an. Die Zugangsdaten zur Videokonferenz (Zoom) senden wir Ihnen im Laufe des 19. November zu.*

 

Programm Download

Programm

13:00 - 13:10

Begrüßung

  • Dr. Martin Pfafferott, Abteilung Analyse, Planung und Beratung, Leiter Bildung und Wissenschaft, Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Dr. Angela Borgwardt, freie wissenschaftliche Publizistin und Moderatorin der Veranstaltung
13:10 - 13:20

Input

  • Dr. Amrei Bahr, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Mitinitiatorin von #IchbinHanna
13:20 - 13:30

Input

  • Dr. Wiebke Esdar, Mitglied des Deutschen Bundestags und des SPD-Parteivorstands, Vorsitzende des Wissenschaftsforums der Sozialdemokratie
13:30 - 14:00


Diskusion mit Onlinepublikum

14:00

Ende

Moderation: Dr. Angela Borgwardt, freie wissenschaftliche Publizistin

Organisation

Lena Bülow

lena.buelow(at)fes.de

 030 / 26935 - 8323


Friedrich-Ebert-Stiftung
Abteilung Analyse, Planung und Beratung
Team Bildung & Wissenschaft
Hiroshimastraße 17
10785 Berlin - Tiergarten
Haus 1

nach oben