SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Themenportal Gewerkschaften und gute Arbeit

  • 25.11.2021 | Gewerkschaften international

    Die Zukunft der Europäischen Union: Souverän, sozial, solidarisch!

    Gewerkschaften diskutieren ein neues europäisches Souveränitätsmodell, das die industriellen Beziehungen und das europäische Sozialmodell schützt.

     


    weitere Informationen
  • Tina Blohm | Gewerkschaften und gute Arbeit | Die Welt gerecht gestalten | Weltwirtschaft und Unternehmensverantwortung | Publikation | Newsslider | Interview

    Wir haben ein Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz! Und nun?

    Mehrere Jahre wurde für die Verabschiedung des Lieferkettengesetzes gekämpft. Wie man es interpretieren und nutzen kann, zeigen eine Kurzanalyse von Robert Grabosch und unser Video-Interview mit ihm.


    weitere Informationen
  • | Gewerkschaften und gute Arbeit | Newsslider

    Gorillas im Nebel

    Passend zu unserem TUiT 4.0 Projekt ein Beitrag von Daniel Nikolovic von ver.di über erfolgreiche Gewerkschaftsarbeit in der Plattformökonomie.


    weitere Informationen
  • 19.10.2021 | Gewerkschaften international

    Strategische Autonomie für ein soziales und souveränes Europa

    Gewerkschaften diskutieren ein neues europäisches Souveränitätsmodell, das die industriellen Beziehungen und das europäische Sozialmodell schützt.

     


    weitere Informationen
  • Tina Blohm | Gewerkschaften international | Starke Gewerkschaften | Weltwirtschaft und Unternehmensverantwortung | Publikation

    Den Wandel nutzen - Transnationale Taktiken für Arbeiter_innenbewegungen

    Für den Übergang von freiwilligen Formen der sozialen Verantwortung von Unternehmen zu einer verpflichtenden menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht gibt es rechtliche Taktiken und gute Instrumente. Wie auch die Gewerkschaften diese nutzen können, beschreiben Miriam Saage-Maaß und Michael Bader.


    weitere Informationen
  • 08.09.2021 | Gewerkschaften international

    Arbeitskräftemobilität in Europa fair gestalten!

    Gewerkschaften fordern besseren Schutz für mobile Arbeitskräfte in Europa, mehr Beratungsstellen und wirksamere Kontrollen.


    weitere Informationen
  • Mirko Herberg | Gewerkschaften und gute Arbeit | Publikation

    Gewerkschaften im Wandel 4.0 – Wie sich Gewerkschaften weltweit der neuen Welt der Arbeit stellen

    Unser Projekt „Trade Unions in Transformation 4.0“ hat untersucht, wie Gewerkschaften weltweit der neuen digitalen Arbeitswelt begegnen. Der Abschlussbericht zeigt, dass Gewerkschaften und Basisinitiativen ihre Machtressourcen bündeln müssen, um menschenwürdige Arbeitsbedingungen aushandeln zu...


    weitere Informationen

Ansprechpartner_innen

National:

Stefanie Moser
030 26935-8308
Stefanie.Moser(at)fes.de

International:

Mirko Herberg
030 26935-7458
Mirko.Herberg(at)fes.de

Julia Schultz
030 26935-7493
Julia.Schultz(at)fes.de

weitere Ansprechpartner_innen

Veranstaltungen, Projekte, Analysen und Hintergrundinformationen:

  • Gewerkschaften national
  • Gewerkschaften international

 

weitere Informationen

 

Gewerkschaften national

Gewerkschaften kämpfen für gute Arbeit, soziale Gerechtigkeit und soziale Sicherheit. Sie vertreten die Interessen von Beschäftigen und sind ein zentraler Akteur in Wirtschaft und Gesellschaft. In Zeiten der Globalisierung, der Europäisierung und der Digitalisierung sorgen sie dafür, die Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zu schützen.

weiter

Gewerkschaften international

Gewerkschaftliche Interessenvertretung im 21. Jahrhundert kennt keine Grenzen. Daher ist moderne Gewerkschaftspolitik notwendigerweise transnational – so wie unsere Gewerkschaftsförderung, die nationale, regionale und globale Ebenen verknüpft.

weiter

Veranstaltungen in Deutschland

Mittwoch, 19.01.22 - Online

Filmvorführung 'Frau Vater - Die Geschichte der Maria Einsmann'

Eine Frau zieht Männerkleider an, um Arbeit zu finden. So geschehen in Mainz, in den Jahren 1919 bis 1931. Zwölf Jahre lang fiel niemanden auf, dass der fürsorgliche Familienvater Joseph Einsmann in...


Montag, 24.01.22 - Online

Gute Arbeit von Morgen. Wie gelingt die Transformation der Arbeitsgesellschaft?

Unsere Arbeitswelt befindet sich in einem rasanten Wandel. Internationalisierung, digitale Transformation und das Gebot der Klimaneutralität werden die Wirtschaft in diesem Jahrzehnt tiefgreifend...


Dienstag, 25.01.22 - Online

Kolloquium Geschichte der Arbeitswelten und der Gewerkschaften

Anne Kremer (Mannheim): Gleichberechtigung der Metallgewerkschaften. Deutsch-deutsche Transformationen der Geschlechterordnung


Donnerstag, 03.02.22 - Online

Wandel in der Pflege


Publikationen

Czirfusz, Márton

A COVID-19-válságkezelés és a dolgozók helyzetének átalakulása a magyarországi feldolgozóiparban

Budapest, 2022

Publikation herunterladen (1,8 MB PDF-File)


Kobaissy, Farah; Al-Saadi, Yazan

[Guide for the troublesome worker to organizing]

Beirut, 2021

Publikation herunterladen (2 MB, PDF-File)


Minkner, Kamil

Technologie jutra a świat pracy

z tekstem szefa Sekcji Przyszłość Pracy centrali związkowej IG Metall Detlefa Gersta
Warschau, 2021

Publikation herunterladen (2,3 MB PDF-File)


Duda, Katarzyna; Potocki, Przemysław

Dialog społeczny w czasie pandemii COVID-19

z tekstem Deklaracji Niemieckiej Konfederacji Związków Zawodowych (DGB)
Warschau, 2021

Publikation herunterladen (2,8 MB PDF-File)


Das könnte Sie auch interessieren ...

Global Labour University

Global Labour University

Mit Masterstudiengängen auf fünf Kontinenten ist die Global Labour University Ausdruck einer globalen Partnerschaft. weiter
Normlex

Normlex

Das "Information System on International Labour Standards" zu international kodifizierten Arbeits- und Sozialstandards weiter
Trade Union Rights Indicators

Trade Union Rights Indicators

Initiative der Global Labour University und des Center for Global Workers’ Rights an der Penn State University. weiter
FES International

FES International

Alle Informationen zur internationalen Arbeit der FES weiter
Die Welt gerecht gestalten

Die Welt gerecht gestalten

Im Themenportal Die Welt gerecht gestalten finden Sie alles über unsere Arbeit in den Bereichen Frieden & Sicherheit; Klimawandel, Energie & Umwelt; Weltwirtschaft & Unternehmensverantwortung sowie internationale Gemeinschaft & Zivilgesellschaft.

weiter

Themenportal Gewerkschaften und gute Arbeit

Der globale, von Finanzmärkten dominierte Kapitalismus des 21. Jahrhundert erzeugt mit seinen Handelsströmen, Wertschöpfungsketten und technologischen Innovationen einerseits wirtschaftlichen Wohlstand, andererseits aber soziale und ökologische Verwerfungen. Die Gewerkschaftsarbeit der FES zielt darauf ab, einen Interessenausgleich zwischen Ökonomie, Gesellschaft und Ökologie zu befördern.

Vertretung von Arbeitnehmerinteressen

Eine zukunftsfähige Gestaltung der Wirtschaft und Demokratie wird ohne die Beschäftigten nicht möglich sein. Arbeitnehmer_innen und Gewerkschaften an den Aushandlungsprozessen auf betrieblicher, sektoraler, nationaler und grenzüberschreitender Ebene zu beteiligen, entspricht demokratischen Grundrechten und ist Bedingung für erfolgreiche Transformationen von Wirtschaft und Gesellschaft.

Das Leitbild gewerkschaftlichen Handelns ist „Gute Arbeit“ – produktive Beschäftigung mit guten Löhnen, gelebte Arbeitnehmer_innenrechte am Arbeitsplatz, soziale Sicherung und sozialer Dialog. Weltweit ist die Mehrheit von Beschäftigten weit von einer Umsetzung dieser Prinzipien der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) entfernt. Sie müssen aber auch in Deutschland immer wieder neu erkämpft werden.

Gewerkschaften stellen sich den Entwicklungen

Daher sind Gewerkschaften gefordert, neue Antworten auf ein sich rasch veränderndes Umfeld im Betrieb und der Gesellschaft zu finden und ihre Interessen auch über Landesgrenzen hinweg zu vertreten - regional, global und entlang von Wertschöpfungsketten. Gewerkschaften müssen sich oftmals organisatorisch neu aufstellen, Themen neu besetzen und strategische politische Allianzen ausloten bzw. eingehen.

Die FES unterstützt Gewerkschaften und ihre Netzwerke und Verbände sowohl auf nationaler, auf regionaler wie auch auf globaler Ebene auf diesem Wege. Wir tun dies insbesondere über die die Förderung eigenständiger Analysen und Bestandsaufnahmen, die Vernetzung der Akteure über Grenzen hinweg und die gemeinsame Entwicklung progressiver inhaltlicher Positionen.

nach oben