SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Themenportal Gewerkschaften und gute Arbeit

  • 08.09.2021 | Gewerkschaften international

    Arbeitskräftemobilität in Europa fair gestalten!

    Gewerkschaften fordern besseren Schutz für mobile Arbeitskräfte in Europa, mehr Beratungsstellen und wirksamere Kontrollen.


    weitere Informationen
  • Mirko Herberg | Gewerkschaften und gute Arbeit | Publikation

    Gewerkschaften im Wandel 4.0 – Wie sich Gewerkschaften weltweit der neuen Welt der Arbeit stellen

    Unser Projekt „Trade Unions in Transformation 4.0“ hat untersucht, wie Gewerkschaften weltweit der neuen digitalen Arbeitswelt begegnen. Der Abschlussbericht zeigt, dass Gewerkschaften und Basisinitiativen ihre Machtressourcen bündeln müssen, um menschenwürdige Arbeitsbedingungen aushandeln zu...


    weitere Informationen
  • Dr. Manfred Öhm, Dr. Rudolf Traub-Merz | Gewerkschaften und gute Arbeit | Publikation | News

    Zugang zu Gesundheitsversorgung in Afrika: Wunsch der Menschen in der informellen Arbeitswelt

    Zugang zu Gesundheitsversorgung ist der zentrale Wunsch von informell Beschäftigten in Afrika. Dies gilt unabhängig von Einkommen, Wohnort, Geschlecht, Alter oder Bildungsstand, wie eine aktuelle Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung belegt. Eine Verbesserung des Gesundheitswesens zeigt sich als...


    weitere Informationen
  • 16.07.2021 | Gewerkschaften international | Newsslider

    Faire Arbeit in Europa!

    Gewerkschaften diskutieren Strategien gegen die Ausbeutung von Saisonarbeitskräften in der Landwirtschaft


    weitere Informationen
  • | Gewerkschaften und gute Arbeit

    Die 10 schlimmsten Länder für erwerbstätige Menschen

    Der aktuelle Globale Rechtsindex 2021: COVID-19-Pandemie rückt Arbeitnehmerrechte ins Rampenlicht, so der Weckruf des IGB.


    weitere Informationen
  • 06.07.2021 | Gewerkschaften und gute Arbeit

    Kinderarbeit, Armut, Arbeitslosigkeit – Kann die ILO Krise?

    Die International Labour Organization Conference (ILC) ist zurück. Die Folgen der Pandemie offenbarten die Notwendigkeit der dreigliedrigen, internationalen Zusammenarbeit.


    weitere Informationen
  • 15.06.2021 | Gewerkschaften und gute Arbeit | Weltwirtschaft und Unternehmensverantwortung

    Hätte, hätte, Lieferkette? Nun ist es endlich vorbei mit der Freiwilligkeit

    Über die Schlagkraft der Bündnisse, Knackpunkte des Gesetzes, Einfluss der Sozialdemokratie und die Rolle der FES, schreibt Frederike Boll.


    weitere Informationen

Ansprechpartner_innen

National:

Stefanie Moser
030 26935-8308
Stefanie.Moser(at)fes.de

International:

Mirko Herberg
030 26935-7458
Mirko.Herberg(at)fes.de

Julia Schultz
030 26935-7493
Julia.Schultz(at)fes.de

weitere Ansprechpartner_innen

Veranstaltungen, Projekte, Analysen und Hintergrundinformationen:

  • Gewerkschaften national
  • Gewerkschaften international

 

weitere Informationen

 

Gewerkschaften national

Gewerkschaften kämpfen für gute Arbeit, soziale Gerechtigkeit und soziale Sicherheit. Sie vertreten die Interessen von Beschäftigen und sind ein zentraler Akteur in Wirtschaft und Gesellschaft. In Zeiten der Globalisierung, der Europäisierung und der Digitalisierung sorgen sie dafür, die Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zu schützen.

weiter

Gewerkschaften international

Gewerkschaftliche Interessenvertretung im 21. Jahrhundert kennt keine Grenzen. Daher ist moderne Gewerkschaftspolitik notwendigerweise transnational – so wie unsere Gewerkschaftsförderung, die nationale, regionale und globale Ebenen verknüpft.

weiter

Veranstaltungen in Deutschland

Donnerstag, 21.10.21 - Kassel

Politischer Mittagstisch: Analyse der Bundestagswahl 2021

Die Bundestagswahl vom 26. September 2021 war in mancher Hinsicht ungewöhnlich. Die SPD gewann die Wahl nach einer fulminanten Aufholjagd, die Grünen sind den Erwartungen nicht gerecht geworden und...


Dienstag, 26.10.21 - Mainz

Filmvorführung 'Frau Vater - Die Geschichte der Maria Einsmann'

Eine Frau zieht Männerkleider an, um Arbeit zu finden. So geschehen in Mainz, in den Jahren 1919 bis 1931. Zwölf Jahre lang fiel niemanden auf, dass der fürsorgliche Familienvater Joseph Einsmann in...


Mittwoch, 27.10.21 - Saarbrücken

Filmvorführung 'Frau Vater - Die Geschichte der Maria Einsmann'

Eine Frau zieht Männerkleider an, um Arbeit zu finden. So geschehen in Mainz, in den Jahren 1919 bis 1931. Zwölf Jahre lang fiel niemanden auf, dass der fürsorgliche Familienvater Joseph Einsmann in...


Donnerstag, 28.10.21 - Online

Kolloquium Geschichte der Arbeitswelten und der Gewerkschaften

Jan Renken (Göttingen): Die Konzeptionalisierung und Organisierung von Interessen in den Polizeigewerkschaften in der Bundesrepublik 1949-89


Publikationen

Hochscheidt, Lukas; Wixforth, Susanne; Rohde, Jan Philipp

La transformación social-ecológica de la economía europea

Perspectivas sindicales
Berlin, 2021

Publikation herunterladen (620 KB, PDF-File)


Pelling, Lisa

An der Corona-Front

Die Erfahrungen der Altenpflegekräfte in neun europäischen Ländern - zusammenfassender Bericht
Stockholm, 2021

Publikation herunterladen (600 KB, PDF-File)


Epub herunterladen


Renforcer le pouvoir des travailleur·euse·s dans le capitalisme numérique

Anciennes et nouvelles luttes ouvrières
Bonn, 2021

Publikation herunterladen (340 KB, PDF-File)


Building workers' power in digital capitalism

Old and new labour struggles
Bonn, 2021

Publikation herunterladen (280 KB, PDF-File)


Das könnte Sie auch interessieren ...

Global Labour University

Global Labour University

Mit Masterstudiengängen auf fünf Kontinenten ist die Global Labour University Ausdruck einer globalen Partnerschaft. weiter
Normlex

Normlex

Das "Information System on International Labour Standards" zu international kodifizierten Arbeits- und Sozialstandards weiter
Trade Union Rights Indicators

Trade Union Rights Indicators

Initiative der Global Labour University und des Center for Global Workers’ Rights an der Penn State University. weiter
FES International

FES International

Alle Informationen zur internationalen Arbeit der FES weiter
Globale Politik und Entwicklung

Globale Politik und Entwicklung

Die Friedrich-Ebert-Stiftung bietet mit dem Arbeitsfeld Globale Politik und Entwicklung eine Plattform für Diskussion und Beratung.

weiter

Themenportal Gewerkschaften und gute Arbeit

Der globale, von Finanzmärkten dominierte Kapitalismus des 21. Jahrhundert erzeugt mit seinen Handelsströmen, Wertschöpfungsketten und technologischen Innovationen einerseits wirtschaftlichen Wohlstand, andererseits aber soziale und ökologische Verwerfungen. Die Gewerkschaftsarbeit der FES zielt darauf ab, einen Interessenausgleich zwischen Ökonomie, Gesellschaft und Ökologie zu befördern.

Vertretung von Arbeitnehmerinteressen

Eine zukunftsfähige Gestaltung der Wirtschaft und Demokratie wird ohne die Beschäftigten nicht möglich sein. Arbeitnehmer_innen und Gewerkschaften an den Aushandlungsprozessen auf betrieblicher, sektoraler, nationaler und grenzüberschreitender Ebene zu beteiligen, entspricht demokratischen Grundrechten und ist Bedingung für erfolgreiche Transformationen von Wirtschaft und Gesellschaft.

Das Leitbild gewerkschaftlichen Handelns ist „Gute Arbeit“ – produktive Beschäftigung mit guten Löhnen, gelebte Arbeitnehmer_innenrechte am Arbeitsplatz, soziale Sicherung und sozialer Dialog. Weltweit ist die Mehrheit von Beschäftigten weit von einer Umsetzung dieser Prinzipien der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) entfernt. Sie müssen aber auch in Deutschland immer wieder neu erkämpft werden.

Gewerkschaften stellen sich den Entwicklungen

Daher sind Gewerkschaften gefordert, neue Antworten auf ein sich rasch veränderndes Umfeld im Betrieb und der Gesellschaft zu finden und ihre Interessen auch über Landesgrenzen hinweg zu vertreten - regional, global und entlang von Wertschöpfungsketten. Gewerkschaften müssen sich oftmals organisatorisch neu aufstellen, Themen neu besetzen und strategische politische Allianzen ausloten bzw. eingehen.

Die FES unterstützt Gewerkschaften und ihre Netzwerke und Verbände sowohl auf nationaler, auf regionaler wie auch auf globaler Ebene auf diesem Wege. Wir tun dies insbesondere über die die Förderung eigenständiger Analysen und Bestandsaufnahmen, die Vernetzung der Akteure über Grenzen hinweg und die gemeinsame Entwicklung progressiver inhaltlicher Positionen.

nach oben