SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Themenportal Bildung, Arbeit, Digitalisierung

  • Fehlende Arbeitszeiterfassung begünstigt betrügerisch agierende Unternehmen

    31.01.2023 Arbeit

    Gewerkschaftliche Perspektive: Interview mit Raúl Olmos Mata, CCOO


    weitere Informationen
  • Reformdebatte Arbeitszeiterfassung: Wie macht es Spanien?

    30.01.2023 Arbeit

    Interview mit Gregor Erlebach, Anwalt für Arbeitsrecht in Barcelona


    weitere Informationen
  • FES impuls und diskurs |Ausbildungsgarantie

    20.01.2023 Bildung | Arbeit | Ausbildung | Publikation

    Vorschläge für die Ausgestaltung einer Ausbildungsgarantie als Instrument zur Fachkräftesicherung und gesellschaftlichen Integration...


    weitere Informationen
  • FES Impuls | "Gleichstellung in der Wissenschaft"

    03.01.2023 Angela Borgwardt, Bildung | Hochschulpolitik | Publikation

    Eine Stunde für die Wissenschaft Paper No. 8


    weitere Informationen

Bildung:
Florian Dähne
030 - 269 35 7056
Florian.Daehne(at)fes.de

Arbeit:
Susan Javad
030 26935-8313
Susan.Javad(at)fes.de

Digitalisierung:
Stefanie Moser
030 26935-8308
Stefanie.Moser(at)fes.de

 

 


Bildung

Um ein leistungsstarkes, durchlässiges und sozial gerechtes Bildungssystem zu erreichen, sind Veränderungen auf allen Ebenen der Bildungspolitik nötig. weiter

Arbeit

Arbeit nimmt einen zentralen Stellenwert in unserem Leben ein und ist Grundlage gesellschaftlichen Wohlstands. Die überwiegende Mehrheit aller Menschen geht einer Erwerbstätigkeit nach, um ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. weiter

Digitalisierung

Internet of Things, Big Data und selbstfahrende Autos – allzu oft reduzieren wir Digitalisierung auf ihren technischen Aspekt. Dabei geht es um wesentlich mehr. Die Digitalisierung ist fester Bestandteil unseres Alltags. weiter

Veranstaltungen

Donnerstag, 09.02.23 - Online

Online-Workshop: 'Fake News' und Falschmeldungen erkennen

Falsche Meldungen, die teilweise landesweit selbst in etablierten Medien Bekanntheit erlangen, verbreiten sich immer häufiger. Jede_r kann im Internet Nachrichten verfassen und verbreiten. Dabei...


Donnerstag, 09.02.23 - ONLINE

Die digitale Buchvorstellung: 'Wie wir die Welt sehen: Was negative Nachrichten mit unserem Denken machen und wie wir uns davon befreien'

Nachrichten verfolgen uns immer und überall und bestimmen wesentlich darüber mit, wie wir uns fühlen. Doch tägliche Krisenmeldungen drücken nicht nur unsere Stimmung, sie verzerren auch unseren Blick...


Freitag, 10.02.23 bis Samstag, 11.02.23 - Lichtenfels

Erfolgreiche Presse- und Medienarbeit

+++ ANMELDUNG MIT MOTIVATIONSBESCHREIBUNG +++

Wer erfolgreich Politik machen will, muss der Öffentlichkeit eigene Ideen, Initiativen und Beschlüsse bekannt machen. Ehrenamtliche haben hier keine...


Publikationen

Euler, Dieter; Seeber, Susan

Ausbildungsgarantie

Instrument zur Fachkräftesicherung und gesellschaftlichen Integration junger Menschen
Bonn, 2023

Publikation herunterladen (4 MB, PDF-File)


Euler, Dieter; Seeber, Susan

Ausbildungsgarantie

Instrument zur Fachkräftesicherung und gesellschaftlichen Integration junger Menschen
Bonn, 2023

Publikation herunterladen (1 MB, PDF-File)


Kiene, Miriam

Crashkurs ANTI: Diskriminierung in Brandenburg

Teil 3 - Faire Bedingungen in der Arbeitswelt? ; Zusammenfassung, 30.11.2022, Cottbus & Online-Talk der FES-Brandenburg
Potsdam, 2022

Publikation herunterladen (660 KB, PDF-File)


Themenportal Bildung, Arbeit, Digitalisierung

Die Digitalisierung ist ein klassisches Querschnittsthema, sie betrifft die verschiedensten Politikfelder ebenso wie sämtliche Lebensbereiche. Dabei bricht die digitale Revolution nicht einfach so über uns herein, sie ist gestaltbar. Ob sie mehr zum Fluch als zum Segen wird - oder umgekehrt - liegt in unserer Hand. Nur wenn wir ihren Nutzen für den Menschen und für die Gesellschaft insgesamt in den Mittelpunkt stellen, können wir dafür sorgen, dass möglichst viele von ihren positiven Effekten profitieren und sozialer Fortschritt für alle geschaffen wird.

Wandel der Arbeitswelt

Unser Wirtschafts- und Sozialmodell muss mit den neuen Bedingungen Schritt halten. Denn die Digitalisierung revolutioniert sowohl in der Produktion als auch im Dienstleistungssektor unsere Arbeitswelt, neue digitalbasierte Geschäftsmodelle entstehen. Der Charakter und die Bedeutung von Erwerbsarbeit ändern sich, die Spaltung in "gute" und "schlechte" Arbeit nimmt zu. Die Grenzen zu überwinden wird immer schwieriger. Lebensbegleitendes Lernen ist unerlässlich. Das Arbeitsrecht steht vor neuen Aufgaben, um die Interessen von Beschäftigten und Unternehmen in Fragen wie Arbeitszeit und Vereinbarkeit  von Beruf und Privatleben auszubalancieren. Neue Ansätze wie die Arbeitsversicherung können Schutz im Wandel bieten. Nicht zuletzt sind die Prinzipien der betrieblichen Mitbestimmung sowie die Gewerkschaften als unabhängige Interessenvertretung auf neue Weise gefordert.

Neue Herausforderungen für das Bildungssystem

Qualifizierte Arbeit und gesellschaftliche Teilhabe erfordern ein leistungsstarkes, durchlässiges und sozial gerechtes Bildungssystem. Um das zu erreichen, brauchen wir eine neue Debatte um Qualität in Kitas und Schulen. Dazu gehören der Ausbau von Ganztagsschulen und die Weiterbildung von Lehrkräften. Zugänge und Übergänge funktionieren am besten über lokale Zusammenarbeit in Bildungsregionen, die auch zum Gelingen von Integration und Inklusion beitragen. Gezielte Investitionen ermöglichen digitale Bildung genauso wie die Unterstützung von Brennpunktschulen. Im Hochschulbereich macht eine höhere Grundfinanzierung gute Lehre möglich und hilft, den Investitionsstau und prekäre Beschäftigung abzubauen. In der Wissenschaftspolitik muss immer wieder neu eine Balance zwischen Spitzenforschung und Breitenförderung gefunden werden.

 

nach oben