Themenportal Bildung, Arbeit, Digitalisierung

  • Doris Weßels | Bildung | Hochschulpolitik | Publikation

    Digitale Disruption und Künstliche Intelligenz – Hochschulen im Dornröschenschlaf?

    E-Paper der Friedrich-Ebert-Stiftung


    weitere Informationen
  • Donnerstag, 01.10.20 18:30 bis Donnerstag, 01.10.20 19:30 - Online | Bildung | Schulpolitik | Veranstaltung

    FES LiveChat | Schulische Bildung in Zeiten der Corona-Pandemie

    Einladung zum FES LiveChat


    weitere Informationen
  • Montag, 28.09.20 17:00 bis Montag, 28.09.20 18:30 - | Politische Bildung | Schulpolitik | Veranstaltung

    Gemeinsam Europa bilden - Lehrkräfte in den europäischen Austausch!

    Online Vortrag und Diskussion


    weitere Informationen
  • Andreas Edel, Lukas Kübler, Emily Lines, Patrizia Nanz, Katja Patzwaldt, Guido Speiser, Dorota Stasiak und Markus Weißkopf | Bildung | Hochschulpolitik | Publikation

    Grenzüberschreitungen: Wie öffentlich soll Wissenschaft sein?

    E-Paper der Friedrich-Ebert-Stiftung


    weitere Informationen

  • Themen
    Bildung

    Bildung

    Um ein leistungsstarkes, durchlässiges und sozial gerechtes Bildungssystem zu erreichen, sind Veränderungen auf allen Ebenen der Bildungspolitik nötig. weiter

    Arbeit

    Arbeit

    Arbeit nimmt einen zentralen Stellenwert in unserem Leben ein und ist Grundlage gesellschaftlichen Wohlstands. Die überwiegende Mehrheit aller Menschen geht einer Erwerbstätigkeit nach, um ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. weiter

    Digitalisierung

    Digitalisierung

    Internet of Things, Big Data und selbstfahrende Autos – allzu oft reduzieren wir Digitalisierung auf ihren technischen Aspekt. Dabei geht es um wesentlich mehr. Die Digitalisierung ist fester Bestandteil unseres Alltags. weiter

Veranstaltungen

Dienstag, 20.10.20 - München, City-Kinos

München-Premiere: Regeln am Band, bei hoher Geschwindigkeit

++TICKETS ÜBER CITY-KINOS MÜNCHEN++
In der westdeutschen Provinz kämpfen osteuropäische Leiharbeiter_innen des größten Schweineschlachtbetriebs des Landes ums Überleben - und Aktivist_innen, die sich...


Mittwoch, 21.10.20 - Online

Deutsch lernen auf dem Land. Handlungsempfehlungen für die Sprachförderung von Migrantinnen und Migranten in Deutschland.

Die meisten der nach Deutschland einwandernden Menschen bringen keine oder nur geringe Deutschkenntnisse mit. Das gilt vor allem für diejenigen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten. Für die Mehrheit...


Montag, 26.10.20 - Online

Digitaler Nachlass

Die Mehrzahl der Menschen in Deutschland hat sich im Verlauf der letzten Jahre eine virtuelle Identität aufgebaut bzw. sich über digitale Postfächer eine Teilhabe im World Wide Web mit persönlichem...


Publikationen

Briône, Patrick

Towards a new normal

What legacy might COVID-19 leave for UK working patterns?
Berlin, 2020

Publikation herunterladen (220 KB, PDF-File)


Una APP de los/as trabajadores/as

La lucha del primer sindicato de trabajadores/as de plataformas en América Latina
Berlin, 2020

Publikation herunterladen (280 KB, PDF-File)


Une APPli pour le mouvement syndical

La lutte des travaileur.euse.s de plateformes d'Amérique latine
Berlin, 2020

Publikation herunterladen (280 KB, PDF-File)


Themenportal Bildung, Arbeit, Digitalisierung

Die Digitalisierung ist ein klassisches Querschnittsthema, sie betrifft die verschiedensten Politikfelder ebenso wie sämtliche Lebensbereiche. Dabei bricht die digitale Revolution nicht einfach so über uns herein, sie ist gestaltbar. Ob sie mehr zum Fluch als zum Segen wird - oder umgekehrt - liegt in unserer Hand. Nur wenn wir ihren Nutzen für den Menschen und für die Gesellschaft insgesamt in den Mittelpunkt stellen, können wir dafür sorgen, dass möglichst viele von ihren positiven Effekten profitieren und sozialer Fortschritt für alle geschaffen wird.

Wandel der Arbeitswelt

Unser Wirtschafts- und Sozialmodell muss mit den neuen Bedingungen Schritt halten. Denn die Digitalisierung revolutioniert sowohl in der Produktion als auch im Dienstleistungssektor unsere Arbeitswelt, neue digitalbasierte Geschäftsmodelle entstehen. Der Charakter und die Bedeutung von Erwerbsarbeit ändern sich, die Spaltung in "gute" und "schlechte" Arbeit nimmt zu. Die Grenzen zu überwinden wird immer schwieriger. Lebensbegleitendes Lernen ist unerlässlich. Das Arbeitsrecht steht vor neuen Aufgaben, um die Interessen von Beschäftigten und Unternehmen in Fragen wie Arbeitszeit und Vereinbarkeit  von Beruf und Privatleben auszubalancieren. Neue Ansätze wie die Arbeitsversicherung können Schutz im Wandel bieten. Nicht zuletzt sind die Prinzipien der betrieblichen Mitbestimmung sowie die Gewerkschaften als unabhängige Interessenvertretung auf neue Weise gefordert.

Neue Herausforderungen für das Bildungssystem

Qualifizierte Arbeit und gesellschaftliche Teilhabe erfordern ein leistungsstarkes, durchlässiges und sozial gerechtes Bildungssystem. Um das zu erreichen, brauchen wir eine neue Debatte um Qualität in Kitas und Schulen. Dazu gehören der Ausbau von Ganztagsschulen und die Weiterbildung von Lehrkräften. Zugänge und Übergänge funktionieren am besten über lokale Zusammenarbeit in Bildungsregionen, die auch zum Gelingen von Integration und Inklusion beitragen. Gezielte Investitionen ermöglichen digitale Bildung genauso wie die Unterstützung von Brennpunktschulen. Im Hochschulbereich macht eine höhere Grundfinanzierung gute Lehre möglich und hilft, den Investitionsstau und prekäre Beschäftigung abzubauen. In der Wissenschaftspolitik muss immer wieder neu eine Balance zwischen Spitzenforschung und Breitenförderung gefunden werden.

 

nach oben