SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Themenportal Bildung, Arbeit, Digitalisierung

  • | Arbeit | Digitalisierung | Publikation

    Bewerbung als Risiko?

    Mit Karriereplattformen und softwarebasierten Rekrutierungsverfahren hat die digitale Beschäftigungsindustrie an Einfluss auf...


    weitere Informationen
  • Angela Borgwardt | Bildung | Hochschulpolitik | Publikation

    Paper | "Happy Birthday Bafög! Aber: Du musst Dich ändern!" - Perspektiven und Bausteine für eine grundlegende Barfög-Reform

    Eine Stunde für die Wissenschaft Paper No. 3


    weitere Informationen
  • Angela Borgwardt | Bildung | Hochschulpolitik | Publikation

    Paper | „… und es hat Zoom gemacht.“ Studierende im dritten Digitalsemester: Situation und Perspektiven

    Eine Stunde für die Wissenschaft Paper No. 2


    weitere Informationen
  • Autor_innengruppe der Friedrich-Ebert-Stiftung | Bildung | Bildungspolitik | Schulpolitik | Publikation

    Paper | „Aufholen nach Corona – Empfehlungen zur Umsetzung des Aktionsprogramms"

    Stellungsnahme einer Autor_innengruppe der Friedrich-Ebert-Stiftung mit Empfehlungen zur erfolgreichen Umsetzung des Aktionsprogramms vor.

     


    weitere Informationen

Bildung:
Dr. Martin Pfafferott
030 26935-7056
Martin.Pfafferott(at)fes.de

Arbeit:
Andreas Wille
030 26935-8304
Andreas.Wille(at)fes.de

Digitalisierung:
Stefanie Moser
030 26935-8308
Stefanie.Moser(at)fes.de

 


Bildung

Um ein leistungsstarkes, durchlässiges und sozial gerechtes Bildungssystem zu erreichen, sind Veränderungen auf allen Ebenen der Bildungspolitik nötig. weiter

Arbeit

Arbeit nimmt einen zentralen Stellenwert in unserem Leben ein und ist Grundlage gesellschaftlichen Wohlstands. Die überwiegende Mehrheit aller Menschen geht einer Erwerbstätigkeit nach, um ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. weiter

Digitalisierung

Internet of Things, Big Data und selbstfahrende Autos – allzu oft reduzieren wir Digitalisierung auf ihren technischen Aspekt. Dabei geht es um wesentlich mehr. Die Digitalisierung ist fester Bestandteil unseres Alltags. weiter

Veranstaltungen

Freitag, 17.09.21 bis Samstag, 18.09.21 - Web-Seminar

Smart City und digitale Gesellschaft

+++ ANMELDUNG MIT MOTIVATIONSBESCHREIBUNG +++

Smart City beschreibt Ideen und Konzepte für urbane und ländliche Räume. Wie können Kommunen durch den Einsatz moderner, digitaler Technologien sozialer,...


Dienstag, 21.09.21 bis Mittwoch, 22.09.21 - Online

Online-Workshop: 'Erfolgreiche Social Media-Strategie'

Social Media ist heutzutage weder aus unserem persönlichen Leben noch aus der politischen Öffentlichkeitsarbeit wegzudenken. Vielmehr noch hat es sich im letzten Jahrzehnt zum wichtigsten Werkzeug in...


Dienstag, 21.09.21 - Potsdam

SV-Workshop

Werkstatt für erfolgreiche SV-Arbeit

Schülervertretungsarbeit kann einiges an der Schule bewegen! Von einer Aktion zum Valentinstag über Feedback zum Unterricht hin zu Projekttagen zu Anti-Rassismus.
G...


Publikationen

Pas, Remco van de; Hinlopen, Corinne

Global Skills Partnerships zu Migration

Herausforderungen und Risiken für den Gesundheitssektor
Bonn, 2021

Publikation herunterladen (180 KB, PDF-File)


Pongartz, Hans J.

Bewerbung als Risiko?

Informationskontrolle auf dem digitalisierten Arbeitsmarkt
Bonn, 2021

Publikation herunterladen (100 KB, PDF-File)


Gurumurthy, Anita; Chami, Nandini

El acuerdo que siempre quisimos

Un marco de acción feminista para la economía digital
Berlin, 2021

Publikation herunterladen (3 MB, PDF-File)


Themenportal Bildung, Arbeit, Digitalisierung

Die Digitalisierung ist ein klassisches Querschnittsthema, sie betrifft die verschiedensten Politikfelder ebenso wie sämtliche Lebensbereiche. Dabei bricht die digitale Revolution nicht einfach so über uns herein, sie ist gestaltbar. Ob sie mehr zum Fluch als zum Segen wird - oder umgekehrt - liegt in unserer Hand. Nur wenn wir ihren Nutzen für den Menschen und für die Gesellschaft insgesamt in den Mittelpunkt stellen, können wir dafür sorgen, dass möglichst viele von ihren positiven Effekten profitieren und sozialer Fortschritt für alle geschaffen wird.

Wandel der Arbeitswelt

Unser Wirtschafts- und Sozialmodell muss mit den neuen Bedingungen Schritt halten. Denn die Digitalisierung revolutioniert sowohl in der Produktion als auch im Dienstleistungssektor unsere Arbeitswelt, neue digitalbasierte Geschäftsmodelle entstehen. Der Charakter und die Bedeutung von Erwerbsarbeit ändern sich, die Spaltung in "gute" und "schlechte" Arbeit nimmt zu. Die Grenzen zu überwinden wird immer schwieriger. Lebensbegleitendes Lernen ist unerlässlich. Das Arbeitsrecht steht vor neuen Aufgaben, um die Interessen von Beschäftigten und Unternehmen in Fragen wie Arbeitszeit und Vereinbarkeit  von Beruf und Privatleben auszubalancieren. Neue Ansätze wie die Arbeitsversicherung können Schutz im Wandel bieten. Nicht zuletzt sind die Prinzipien der betrieblichen Mitbestimmung sowie die Gewerkschaften als unabhängige Interessenvertretung auf neue Weise gefordert.

Neue Herausforderungen für das Bildungssystem

Qualifizierte Arbeit und gesellschaftliche Teilhabe erfordern ein leistungsstarkes, durchlässiges und sozial gerechtes Bildungssystem. Um das zu erreichen, brauchen wir eine neue Debatte um Qualität in Kitas und Schulen. Dazu gehören der Ausbau von Ganztagsschulen und die Weiterbildung von Lehrkräften. Zugänge und Übergänge funktionieren am besten über lokale Zusammenarbeit in Bildungsregionen, die auch zum Gelingen von Integration und Inklusion beitragen. Gezielte Investitionen ermöglichen digitale Bildung genauso wie die Unterstützung von Brennpunktschulen. Im Hochschulbereich macht eine höhere Grundfinanzierung gute Lehre möglich und hilft, den Investitionsstau und prekäre Beschäftigung abzubauen. In der Wissenschaftspolitik muss immer wieder neu eine Balance zwischen Spitzenforschung und Breitenförderung gefunden werden.

 

nach oben