SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Rechtsstaat

Ansprechperson

Felix Eikenberg

030 26935-7308
Felix.Eikenberg(at)fes.de

 

Rechtsstaat

Für die demokratische Gesellschaft ist es ein immer wieder neu zu definierende Aufgabe, das Spannungsverhältnis zwischen Freiheit und Sicherheit auszutarieren. Der freiheitliche und demokratische Rechtsstaat ist ein wertvolles Gut, das es zu bewahren gilt. Die Friedrich-Ebert-Stiftung begleitet wichtige rechts- und innenpolitische Reformen und initiiert Debatten, um notwendige Modernisierungen des Rechts zu befördern und den Dialog zur Inneren Sicherheit zwischen allen Beteiligten befördern.

Weitere Informationen


Beiträge zu Rechtsstaat

Dienstag, 02.11.21 17:00 bis Dienstag, 09.11.21 20:00 - +++ ONLINE +++ | Gegen Rechtsextremismus! | Demokratie und Gesellschaft | Veranstaltung | Training/Seminar | Web-Seminar

Rassismus und Diskriminierung im Alltag begegnen - ein Argumentationstraining

Rassistische und diskriminierende Äußerungen kommen in Deutschland im beruflichen und auch im privaten Alltag vor. Manchmal werden sie aus einer...


weitere Informationen
 
Dienstag, 14.09.21 18:00 bis Dienstag, 14.09.21 20:00 - +++ ONLINE +++ | Gegen Rechtsextremismus! | Demokratie und Gesellschaft | Veranstaltung | Training/Seminar | Web-Seminar

Love trumps Hate! Strategien zum Umgang mit (rassistischen) Hasskommentaren im Netz.

Wer sich im Netz – besonders in den sozialen Medien – offen gegen Rassismus, Sexismus, Anti-Feminismus, Trans- und Homophobie stellt wird sehr schnell...


weitere Informationen
 
Dienstag, 07.09.21 18:00 bis Dienstag, 07.09.21 20:00 - +++ ONLINE +++ | Gegen Rechtsextremismus! | Demokratie und Gesellschaft | Veranstaltung | Training/Seminar | Web-Seminar

Aufstehen im Netz: Mit den sozialen Medien gegen Rassismus. Ein Schreib-Workshop.

In diesem Seminar möchten wir allen Engagierten und Interessierten die notwendigen Werkzeuge an die Hand geben, gegen Hetze im Netz aufzustehen.

Faceb...


weitere Informationen
 
Donnerstag, 18.03.21 18:00 bis Donnerstag, 18.03.21 19:30 - +++ ONLINE +++ | Rückblicke

Verschwörungsideologien - erkennen, entlarven, erwidern (Zusatztermin)

***Zusatztermin aufgrund des hohen Interesses***

Verschwörungsideologien fristen schon lange kein Schattendasein mehr in den dunklen Ecken des...


weitere Informationen
 

Weitere Beiträge finden Sie hier.

Veranstaltungen

  • Dienstag, 22.06.21 bis Freitag, 31.12.21 - -

    'Mitte-Studie' Buchbestellungen +++ Bitte tragen Sie hier Ihre Daten ein +++ Der Versand dauert 1-2 Wochen

    Details

  • Montag, 20.09.21 - 18:30 bis 20:00 Uhr - Online

    Wir sind jetzt hier - Geschichten über das Ankommen in Deutschland - FILMABEND & DISKUSSION

    Details

  • Freitag, 24.09.21 - 19:00 bis 20:30 Uhr - Herbartgymnasium, Herbartstraße 4 26122 Oldenburg

    Theaterstück - Abendveranstaltung 'Aufspüren Jagen Entsorgen - Sprache der Neuen Rechten'

    Details

Publikationen

Rechtsstaat im Fokus

Für die demokratische Gesellschaft ist es ein immer wieder neu zu definierende Aufgabe, das Spannungsverhältnis zwischen Freiheit und Sicherheit auszutarieren. Der freiheitliche und demokratische Rechtsstaat ist ein wertvolles Gut, das es zu bewahren gilt.

Aktuelle gesellschaftliche Veränderungen muss das Recht umsetzen und staatliches Handeln muss auch für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger einstehen. Dabei sollen unsere politischen und moralischen Grundüberzeugungen der Rechtstaatlichkeit weiter getragen werden. Unsere Frage an die Rechts- und Innenpolitik muss lauten: Wie können wir unsere grundlegenden Werte im Zeitalter von Globalisierung, Europäisierung und Ökonomisierung bewahren und neuen Herausforderungen wie dem internationalen Terrorismus wirksam begegnen, ohne zuzulassen, dass unsere freiheitliche Demokratie Schaden nimmt?
Das ist die Frage an den modernen Rechtstaat, der sich sozialen und demokratischen Grundsätzen verpflichtet fühlt und gleichzeitig den Sicherheitsbedürfnissen der Menschen Rechnung trägt.

Die FES hat es sich zur Aufgabe gemacht, wichtige rechts- und innenpolitische Reformen zu begleiten und Debatten zu initiieren, welche die notwendige Modernisierung des Rechts voran bringen und den Dialog zur Inneren Sicherheit zwischen allen Beteiligten befördern.

nach oben