SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Abteilung Politische Bildung und Dialog

Angebote und Services

Die Abteilung Politische Bildung und Dialog der Friedrich-Ebert-Stiftung bietet politische Bildung in unterschiedlichen innovativen Formaten an: In Podcasts sprechen wir mit politisch aktiven Menschen, Expert_innen aus der Wissenschaft und führen Diskussionen, die zum aktiven Hören einladen. Ausstellungen und Leihausstellungen vermitteln politische Bildung vor Ort barrierearm mit interaktiven Elementen.Einige Ausstellungen können über die Facheinheiten geliehen werden.

Unsere digitalen Formate eröffnen Zugänge zu komplexen Themenfeldern, wie den Umgang mit demokratiefeindlichen Parolen, oder kontextualisieren tagesaktuelle politische Information durch einen Messenger-Dienst. Debattenportale und politische Bildung in sozialen Medien regen dazu, mit den Nutzer_innen in direkten Kontakt zu treten und sich mit ihnen auszutauschen.

Politische Bildung und Dialog

Leitung

Dr. Manuela Erhart

Kontakt

Sabine Kröll

Hiroshimastr. 17
10785 Berlin

030 269 35 - 7302
030 269 35 - 9239 

E-Mail-Kontakt

Podcasts


Die Podcasts der Abteilung Politische Bildung und Dialog gehen den großen Themen Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität ohrengerecht nach. Wir stellen Fragen, wie wir unsere Zukunft gerecht gestalten können. Wir blicken auf tagespolitische Geschehnisse mit Expert_innen aus der Politik und Wissenschaft. In den Landes- und Regionalbüros bieten wir in den Regionen Diskussionen und Gespräche mit politisch aktiven Menschen, hören Expert_innen aus der Wissenschaft.

Zukunft gerecht gestalten

Zukunft gerecht

Wie lässt sich unsere Zukunft gerechter gestalten? Diese Frage steht im Mittelpunkt unserer Podcastreihe „Zukunft gerecht“. Darin werden wissenschaftliche FES-Studien zu verschiedenen gesellschaftspolitischen Themen alltagsgerecht für`s Ohr aufbereitet. In Gesprächen mit Expert_innen aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft erfahrt ihr mehr. weiter

Zukunft gerecht Talk
Podcast

Zukunft gerecht Talk

In der Podcastreihe „Zukunft gerecht Talk“ führt Moderator Christian Krell mit spannenden engagierten Persönlichkeiten aus Politik und Zivilgesellschaft Gespräche „unter Freunden“. Darin erfahrt ihr, was sie zu ihrem politischen und gesellschaftlichen Engagement geführt hat und wie ihre Zukunftsvision für eine sozial gerechte Zukunft aussehen.

Dialog mit der Friedrich-Ebert-Stiftung

Friedrich unterwegs

Tagespolitik ist schnelllebig und eine Demokratie lebt von der Kompromissfindung. Dahinter bleiben die Idee und Vorstellungen von Menschen, die Politik machen oder bestimmen oft unerkannt. Der Podcast der Abteilung Politischer Bildung und Dialog möchte mit interessanten politischen Entscheider_innen darüber sprechen, was in unserer Gesellschaft passiert, wie sie in Zukunft aussehen kann und welchen Beitrag sozialdemokratische Politik dafür leistet. weiter

Der Politikpodcast für Norddeutschland

Friedrichs Flaschenpost

Der norddeutsche Politikpodcast Friedrichs Flaschenpost sendet alle 14 Tage Gespräche mit engagierten Menschen. In jeder Folge geht es um ein politisches Thema und zugleich lernen wir unsere Gesprächspartner_innen kennen – und warum sie sich für ihr Thema engagieren. weiter

Thüringer Perspektiven

Neustart

2020 markierte die Corona-Krise auch in vielerlei Hinsicht Potentiale für einen Neustart. Darüber haben wir uns mit vielen Gesprächspartner_innen im Podcast ausgetauscht: Wir sprachen über Bedürfnisse von Familien und Kindern, über notwendige Veränderungen im Gesundheitssytem und bei der Pflege. Wir haben wissenschaftliche Perspektiven eingeholt und mit Kulturschaffenden gesprochen. 2021 ist die Krise noch nicht überwunden - die Pandemie stellt sich vielmehr als eine herausragende gesamtgesellschaftliche Herausforderung dar. Deswegen geht es auch 2021 mit unserem Podcast weiter. Wir wollen weiterhin aufzeigen, wo die Krise auch Potentiale für Veränderungsprozesse bietet. weiter

Ausstellungen und Leihausstellungen


Die Ausstellungen und Leihausstellungen der Abteilung Politische Bildung und Dialog bieten mit anschaulichen Bildern, Texten und Infografiken Lösungsvorschläge zu drängenden sozialen Fragen, wie beispielsweise bezahlbarem Wohnraum. Einige Ausstellungen vermitteln mit Erklärungen, spielerischen und interaktiven Elementen, warum es wichtig ist, Demokratie zu stärken und demokratische Grundwerte zu verteidigen.

Gegen Rechts!

Die Ausstellung kann von Schulen und öffentlichen Institutionen ausgeliehen werden. Sie besteht aus drei Tafeln, neun Sitzwürfeln und einen Medientisch. Sie benötigt ca. 50 qm Fläche. Die Ausstellung ist für Jugendliche ab einem Alter von 14 Jahren geeignet und kann durch Führungen, didaktisches Begleitmaterial und Begleitveranstaltungen unterstützt werden. weiter

"Mehr bezahlbarer Wohnraum - aber wie?"

Die Ausstellung "Mehr bezahlbarer Wohnraum für alle in NRW" gibt in 9 praktischen Roll-ups Antwort auf die drängenden Fragen. In Kooperation mit dem Forschungsinstitut "Regiokontext" hat die Friedrich-Ebert-Stiftung die Ausstellung so konzipiert, dass sie zu Veranstaltungen flexibel ausgeliehen und aufgestellt werden kann. weiter

Social Media und digitale Formate


Die Abteilung Politische Bildung und Dialog ist für ihre Communitys in den sozialen Medien und Portalen präsent und direkt erreichbar. Auf unseren Debattenplattformen, Facebook- und Instagram-Präsenzen diskutieren wir über tagesaktuelle Themen, gesellschaftliche Entwicklungen und demokratische Grundwerte. Spielerische digitale Formate, wie der e-Bert, fordern zudem die Nutzer_innen heraus, sich Diskussionsstrategien gegen demokratiefeindliche Parolen zu überlegen.

Instagram-Kanal

Gender Matters

feministische Perspektiven, Gender & Vielfalt, Geschlechtergerechtigkeit als Ziel, Geschlechterpolitik als Weg weiter

Messenger

Der rote Faden

Sei mit uns immer auf dem neusten Stand: Der Rote Faden ist der Messenger-Kanal der Akademie für Soziale Demokratie und versorgt dich täglich mit kompakten Kurznachrichten zu wichtigen politischen Ereignissen! weiter

Bot

e-Bert

e-Bert führt die Spieler_innen im Chat im facebook messenger oder direkt über die e-Bert-WebApp durch europafeindliche Stimmungsmache, Klimamythen oder demokratiefeindliche Parolen aus der Corona-Debatte, wie man sie so oder so ähnlich auch im Netz und in politischen Debatten findet. weiter

Debattenportal

sagwas

Das Debattenportal sagwas ist ein Projekt zu Politik und Zeitgeschehen. Es bietet jungen Autor_innen sowie allen interessierten Usern eine digitale Plattform, um Meinungen und Standpunkte auszutauschen und eine konstruktive und demokratische Streitkultur zu fördern. sagwas greift als journalistisches Medium viele gesellschaftspolitisch relevante Themen auf und stellt sie in digitaler Text-, Video- und Audioform zur Diskussion. Mach mit! Sag was! weiter

FES App für iOS und Android!

Soziale Demokratie

Unsere Hör- und Lesebücher immer dabei, unser Seminarprogramm und aktuelle Infos immer im Blick: Lade die FES App Soziale Demokratie für iPhone oder Android-Geräte kostenlos auf dein Handy! weiter

Referate und Landes-/Regionalbüros


Engagement, Qualifizierung und digitale Bildung
Referat

Engagement, Qualifizierung und digitale Bildung

Das Referat Engagement, Qualifizierung und Digitale Bildung arbeitet in Bonn und Berlin für die politische Bildung und Beratung. Wir qualifizieren Bürgerinnen und Bürger für ihr Engagement in verschiedensten Politikbereichen, bilden Arbeitnehmer_innen, Jugendliche, Medienschaffende und kommunalpolitisch Engagierte und vermitteln Kompetenzen für die heute so wichtigen digitalen Medien. weiter

Demokratie, Gesellschaft und Innovation
Referat

Demokratie, Gesellschaft und Innovation

Im Referat Demokratie, Gesellschaft und Innovation (DGI) stehen Grundsatzfragen der Sozialen Demokratie, Aufgaben der politischen Bildungsarbeit sowie demokratische und gesellschaftliche Innovationen im Fokus. weiter

Landes- und Regionalbüros
Büros in den Bundesländern

Landes- und Regionalbüros

Unsere Landes- und Regionalbüros bearbeiten ein breites Spektrum aus der Bundes-, Landes-, Kommunal- und Europapolitik sowie internationalen Entwicklungen. Sie bieten auch Qualifizierungsangebote an für ein politisches oder soziales Engagement. weiter

nach oben