SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

⏸️ S O M M E R P A U S E

- - - Vom 19. Juni bis 13. August sind wir in der Sommerpause - - - Ab dem 16. August senden wir wieder, werktäglich gegen 18.30 Uhr - - -


Der Rote Faden – wichtige politische Ereignisse in nur 700 Zeichen

Sei mit uns immer auf dem neusten Stand: Der Rote Faden ist der Messenger-Kanal der Akademie für Soziale Demokratie und versorgt dich täglich mit kompakten Kurznachrichten zu wichtigen politischen Ereignissen! Als Abonnent_in des Roten Fadens erhältst du von uns jeden Abend per Messenger-Dienst relevante News und Hintergrundinformationen zu aktuellen politischen Debatten, historischen Jahrestagen und vielem mehr – nicht nur aus Deutschland, sondern aus aller Welt.

Das Besondere am Roten Faden – die Kernnachricht ist nur etwa 700 Zeichen lang und bringt wichtige politische Ereignisse prägnant auf den Punkt! Aus dem Labyrinth der Informationen bereiten wir jeweils einen Kernaspekt übersichtlich für dich auf und ordnen die Nachricht aus Perspektive der Sozialen Demokratie ein. Meist bieten wir weiterführende Informationen oder Links an, falls du dich noch weiter in ein Thema einlesen möchtest – das Wichtigste erfährst du aber bereits in den Kurznachrichten selbst.

Neugierig geworden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlosfür den Roten Faden an, um via Telegram oder Threema unsere praktischen Kurznachrichten zu erhalten. Täglich. Kompakt. Politisch – für dich auf den Punkt gebracht!


So meldest du dich für unsere politischen Kurznachrichten an!

Um den Roten Faden zu empfangen, benötigst du nur ein Smartphone und eine der zwei kompatiblen Messenger-Apps – entweder Telegram oder Threema.

Die Anmeldung für den Roten Faden ist ganz leicht! Befolge einfach die folgenden Schritte, um unseren Messenger-Dienst zu abonnieren – dann erhältst du schon bald die ersten Nachrichten zu wichtigen politischen Ereignissen.

  1. Installiere eine der Messenger-Apps (Telegram oder Threema) auf deinem Handy, bevor du dich anmeldest. Diese kannst du jeweils im Apple AppStore oder im Google Play Store herunterladen.
     
  2. Rufe mit dem Smartphone die Seite www.fes.de/der-rote-faden auf und klicke im angezeigten Anmeldefenster auf den Link des bevorzugten, installierten Messengers.
     
  3. Befolge jetzt die angezeigten Anweisungen und aktiviere den Nachrichtenversand, indem du im Chatfenster auf „Starten“ drückst.
     
  4. Jetzt bist du für den Roten Faden angemeldet!

Sobald du den Messenger-Dienst abonniert hast, erhältst du von uns eine Begrüßungsnachricht. Bei hoher Nachfrage kann es gegebenenfalls etwas länger als 24 Stunden dauern, bis deine mobile Rufnummer im System erfasst wurde.

Solltest du nach der Anmeldung keine Willkommensnachricht erhalten, sende – je nach Auswahl – eine Telegram- oder Threema-Nachricht mit dem Wort START an diesen Kontakt. Deinen Namen musst du dabei nicht angeben. Im Anschluss bekommst du dann noch eine Bestätigungsnachricht. Die nächste von uns versandte Nachricht erhältst du automatisch. Rückwirkend werden keine Nachrichten angezeigt.

Natürlich kannst du dich ebenso einfach wieder von dem Messenger-Dienst abmelden.


Wie funktioniert der Rote Faden?

In der Regel versenden wir unsere politischen Kurznachrichten von Montags bis Freitags um 18.30 Uhr. An Feiertagen erhältst du keine Nachricht und während der Schulferien macht auch unser Team Urlaub – wir teilen dir noch einmal per Nachricht mit, wann genau das ist.

Übrigens kannst du auch bereits versendete Nachrichten des Roten Fadens nachlesen, wenn du dich erst später angemeldet hast. Eine Übersicht der Meldungen zu vergangenen politischen Ereignissen findest du weiter unten auf dieser Seite, übersichtlich sortiert nach Monat und Jahr. Viel Spaß beim Stöbern!


FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Roten Faden

Warum kann ich den Roten Faden nicht per WhatsApp & Facebook-Messenger erhalten?

Wir haben uns bewusst für datenschutzsensible Messenger-Apps entschieden. Deshalb bieten wir den Roten Faden auch nicht für Facebook-Messenger an. WhatsApp hat zudem die Nutzungsbedingungen geändert und den automatisierten Nachrichtenversand seit Dezember 2019 eingeschränkt.

Wie erhalte ich mehr Informationen zur Nachricht?

Gelegentlich bieten wir Antwortmöglichkeiten im Chat an, die über ein SIGNALWORT angefordert werden können. Diese bleiben ca. 3 Wochen aktiv abrufbar. Wenn es nicht klappt, bitte ein zweites Mal probieren oder uns schreiben. Passend zu einigen Themen senden wir auch Links mit weiterführenden Informationen.

Bekomme ich Antworten, wenn ich dem Messenger-Team etwas schreibe?

Gerne kannst du uns Nachrichten senden. Diese sind für die anderen Teilnehmer_innen des Kanals nicht sichtbar. Deine Nachrichten werden vom Team der Akademie für Soziale Demokratie gelesen. Wir versuchen, so viele Nachrichten wie möglich zu beantworten, leider wird es aber nicht immer möglich sein, auf alle Nachrichten individuell zu reagieren. Für inhaltliche Fragen erreichst du uns auch per E-Mail.

Können andere Abonnent_innen meinen Kontakt oder meine Kontaktdaten sehen?

Nein, die anderen Teilnehmer_innen, die das Angebot nutzen, sehen deine Mobilnummer nicht und können dir auch keine Nachrichten senden.

Was passiert mit meiner Mobilnummer?

Deine Mobilnummer wird ausschließlich für Nachrichtenversand über den Kanal „der rote Faden“ genutzt und von uns nicht an Dritte weitergegeben. Deine Telefonnummer wird uns nur verschlüsselt angezeigt. Du erhältst von uns weder Werbung noch Spam und wir können dich auch nicht anrufen.


Wie kann ich mich vom Roten Faden wieder abmelden?

Wenn du von uns keine politischen Kurznachrichten mehr erhalten möchtest, sende uns eine Nachricht mit dem Wort STOP. Du wirst dann umgehend aus dem Versand-Verteiler gelöscht. Außerdem erfolgt eine unwiderrufliche Löschung der personenbezogenen Daten innerhalb der in den Datenschutzhinweisen genannten Frist.

Beachte: Dein Kontakt wird unmittelbar gelöscht. Wir können daher keine Bestätigungsnachricht zur erfolgten Abmeldung versenden. Ist das Angebot abgeschlossen, durch uns beendet oder durch dich abbestellt, werden die personenbezogenen Daten nach maximal sechs Wochen unwiderruflich gelöscht.


Der Rote Faden: Hinweise zum Datenschutz

Datenschutzhinweis der Friedrich-Ebert-Stiftung

Datenschutzhinweise der Whappodo.com GmbH

Für den Versand des roten Faden Broadcast nutzen wir den Dienst der Whappodo.com GmbH. Die Whappodo.com GmbH wird für den Service Deine Telefonnummer nutzen. Des Weiteren kann die Whappodo.com GmbH andere bei Telegram oder Threema hinterlegte personenbezogene Daten erheben, insbesondere den bei Telegram oder Threema hinterlegten Vor- und Nachnamen, das Endgerät, Profilbild und Nachrichten/Bilder, die Du über den entsprechenden Messenger an uns sendest. Die Daten bleiben so lange gespeichert, bis Du Dich von dem Broadcast abmeldest (siehe oben). Weitere Informationen sowie die Datenschutzerklärung findest Du auf Whappodo.com.

Für den Versand des Broadcast nutzt die Whappodo.com GmbH in unserem Auftrag die Messenger Dienste Telegram und Threema. Diese Anbieter erheben für die Erbringung des Broadcast-Dienstes eigenständig Daten. Zweck und Umfang der Datenerhebung durch Telegram und Threema kannst Du den jeweiligen Datenschutzerklärungen (s.u.) entnehmen. Dort erfährst Du auch, wie die erhobenen Daten von Telegram und Threema verarbeitet und genutzt werden und kannst Dich über deine Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Deiner Privatsphäre informieren.

Datenschutz – Messenger-App Telegram

Verantwortlicher im Sinne des DSGVO für den Messenger Telegram ist Telegram Messenger LLP, zuständige Aufsichtsbehörde nach DSGVO die britische Datenschutzaufsicht. Wir weisen darauf hin, dass Telegram auch im Rahmen der Nutzung des Broadcast Daten der Nutzer_innen in Drittländern außerhalb der EU speichert und mit anderen Diensten des Anbieters austauscht. Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat hierauf keinen Einfluss.

Datenschutzhinweise von Telegram (englisch)

Datenschutz – Messenger-App Threema

Verantwortlicher im Sinne des DSGVO für den Messenger Threema ist die Threema GmbH, zuständige Aufsichtsbehörde nach DSGVO die schweizerische Datenschutzaufsicht. Wir weisen darauf hin, dass Threema auch im Rahmen der Nutzung des Broadcast Daten der Nutzer_innen in Drittländern außerhalb der EU speichert und mit anderen Diensten des Anbieters austauscht. Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat hierauf keinen Einfluss.

Datenschutzhinweise von Threema

Nachrichtenhistorie des Roten Fadens

Wir haben alle bisherigen Kurznachrichten des Roten Fadens für dich archiviert, damit du dich auch zu bereits vergangenen politischen Ereignissen informieren kannst. Klicke einfach auf den Monat, der dich interessiert, um zum Archiv zu gelangen und dir alle Nachrichten aus diesem Zeitraum anzeigen zu lassen.

nach oben