SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Julius-Leber-Forum

Regionalbüro für Bremen, Hamburg & Schleswig-Holstein

31.01.2022

Friedrichs Flaschenpost - der Politikpodcast aus Norddeutschland

In der letzten Folge des Jahres 2021 sprechen wir in unserem Podcast über die Arbeit der Hamburger Tafel, die Lebensbedingungen für bedürftige Menschen im schon zweiten Corona-Winter und warum Logistik für die gute Sache viel Spaß macht.

 

Folge 51: Was tut die Hamburger Tafel, damit hier niemand hungern muss, Jan Henrik Hellwege?

Seit mehr als 25 Jahren tut die Hamburger Tafel das Naheliegende: Sie sammelt übrig bleibende Lebensmittel in Supermärkten oder Hotels ein und sorgt dafür, dass diese an Menschen in Hamburg ausgegeben werden, die sie brauchen. Zugleich zeigt diese Lange Geschichte der Tafel: Es gibt soziale Not, ja sogar Hunger auch in der reichen Stadt Hamburg, auch heute. Mit dem Geschäftsführer der Hamburger Tafel sprechen wir über die aktuelle Situation bedürftiger Hamburger_innen im schon zweiten Corona-Winter, über die Arbeit der Hamburger Tafel und darüber, wie man mit Geldspenden oder ehrenamtlich die Tafel unterstützen kann.

Hier geht es zur Website der Hamburger Tafel und hier geht es direkt zur neuen Folge.

 

Folge 50: Wie ist die Lage an der belarussisch-polnischen Grenze, Christopher Forst?

Die Lage der geflüchteten Menschen an der belarussisch-polnischen Grenze ist schockierend. Mit dem FES-Repräsentanten für Belarus, Christopher Forst, sprechen wir darüber, was im Grenzgebiet aktuell passiert, über die politischen Hintergründe des gezielten Transports von Menschen dorthin, die politischen Einflussmöglichkeiten von EU und Bundesregierung sowie über die Kräfteverhältnisse zwischen dem belarussischen Regime und der oppositionellen Demokratiebewegung.

Zur 50. Folge von „Friedrichs Flaschenpost“ blicken wir also mal wieder über Norddeutschland hinaus und erfüllen mir dieser Folge gern einen Themenwunsch von unseren Hörerinnen und Hörern.

Und hier geht es direkt zur Folge.

 

Folge 49: Wann sind Gewerkschaften erfolgreich, Katja Karger?

Diese Folge ist eine Premiere nach zwei Jahren Podcast: Zum ersten Mal kommt jemand zum zweiten Mal: Mit Katja Karger vom DGB Hamburg - Gast der allerersten Flaschenpost - sprechen wir über die angespannte Situation von Arbeitnehmer_innen in Hamburg nach vielen Pandemiemonaten, über Bedingungen für erfolgreiche Gewerkschaftsarbeit und über ihre Bilanz nach rund acht Jahren als Hamburger DGB-Vorsitzende kurz vor ihrem voraussichtlichen Wechsel zum DGB Berlin-Brandenburg.

Und hier kann man die Folge direkt hören.

 

Folge 48: Was passiert jetzt im neu gewählten Bundestag, Bengt Bergt?

Bengt Bergt ist einer von 736 Abgeordneten, die wir alle Ende September in den neuen Bundestag gewählt. Der bisherige Betriebsrat einer Windenergie-Firma hat seinen Wahlkreis Segeberg/ Stormarn-Mitte direkt gewonnen ist nun einer von über 100 neuen Gesichtern in der SPD-Bundestagfraktion.Der 20. Deutsche Bundestag konstituiert sich in dieser Woche (am 26.10.) offiziell und dies ist nehmen wir zum Anlass, um mit Bengt über seine ersten Eindrücke im Bundestag zu sprechen und was seine ersten politischen Handlungen dort waren. Außerdem sprechen wir – natürlich – über die beginnenden Koalitionsverhandlungen, darüber, was er sich politisch in den kommenden Jahren vornimmt und warum die SPD am Wahlabend deutlich besser dastand, als viele es vor drei Monaten noch gedacht hätten.

Hier geht es direkt zur Folge.

 

#47: Wer hat warum den FES-Filmpreis 2021 gewonnen, Caroline Mutz und Didi Danquart?

Zum achten Mal hat die Friedrich-Ebert-Stiftung am vergangenen Samstag ihren politischen Filmpreis im Rahmen des Filmfest Hamburg verliehen. Preisträgerin ist die rumänische Regisseurin Teodora Ana Mihai für ihren Film „La Civil“. Der Film erzählt die Geschichte einer Mutter in Mexiko, die ihre von einem Kartell entführte Tochter sucht und dabei das Ausmaß einer von kriminellen Strukturen durchzogenen Gesellschaft ohne funktionierendem staatlichen Gewaltmonopol erfährt.

Über die politische Botschaft und die filmischen Stärken von „La Civil“, über weitere sehenswerte Filme in der Sektion politischer Filme beim gerade zu Ende gegangenen Filmfest Hamburg und darüber, was einen Film politisch macht, sprechen wir mit zwei der diesjährigen Jurymitglieder, mit Caroline Mutz, Filmredakteurin beim TV-Sender arte, und mit dem Berliner Filmemacher Didi Danquart.

Die neue Podcastfolge gibt es direkt hier oder in den üblichen Podcast-Apps.

 

#46: Eine Analyse des Bundestagswahlergebnisses mit Andreas Klee

Das Bundestagswahlergebnis liegt vor. Aber was bedeutet es für die Parteien, wer bildet die künftige Regierung und was sagt die bunt gewordene Ergebnis-Landkarte über unsere Demokratie aus?

Antworten auf diese Fragen gibt in der aktuellen Flaschenpost der Bremer Politikwissenschaftler Prof. Dr. Andreas Klee. Mit ihm sprechen wir außerdem über die Faktoren, die den Wahlausgang entscheidend beeinflusst haben, die Auswirkungen der Bundestagswahl auf die Bremer Landespolitik und wie man junge Menschen für Politik begeistern kann.

Die neue Folge kann man direkt hier hören oder über die üblichen Podcast-Apps.

 

#45: Was muss die nächste Landesregierung Schleswig-Holsteins umsetzen, Thomas Losse-Müller?

Thomas Losse-Müller wurde Mitte August vom Landesvorstand als SPD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl im Mai 2022 vorgeschlagen. Wir reden über seine politischen Ideen für Schleswig-Holstein, welche Erfahrungen in der Wirtschaft und der Landesverwaltung ihm bei der Kandidatur nutzen werden und welche ersten Antworten er auf die zentralen Herausforderungen des Landes in den Bereichen Klimaschutz, Digitalisierung und neues Wirtschaften hat. Außerdem sprechen wir darüber, wie ihn sein eigener politischer Weg schließlich zur Sozialdemokratie geführt hat und warum ihm digitale Souveränität für jede und jeden so wichtig ist.

Hier geht es direkt zur Folge, die auch in den gängigen Podcast-Apps zu finden ist.

Übrigens ist Losse-Müller selbst Podcaster - 21Staatskunst lautet der Titel seines Podcasts, in dem er über Fragen des guten Regierens in der digitalen Gegenwart diskutiert.

 

#44: Reden wir über Mobilität, Wohnen und Klimaschutz in Hamburg, Dirk Kienscherf

Viele Monate dominiert die Pandemie das politische Geschehen in Hamburg. In dieser Folge blicken wir bewusst auf Themen der Stadt jenseits von Corona – wenn auch beeinflusst durch die Entwicklungen der vergangenen Monate: Mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden aus der Bürgerschaft sprechen wir über Mobilität, Wohnen und Klimaschutz in Hamburg – und damit die zentralen Zukunftsthemen für die Entwicklung der Stadt. Außerdem wird uns ein Blick hinter die Kulissen der Bürgerschaft gewährt – sowohl in die SPD-Fraktion als auch was die Zusammenarbeit zwischen den Fraktionen angeht.

Hier geht es direkt zur Folge mit Dirk Kienscherf, die man außerdem in den üblichen Podcast-Apps findet.

 

#43: Wie wird Bremens Innenstadt lebendiger, Janina Marahrens-Hashagen?

86 % der Bremer_innen sind der Ansicht, es müsse massiv in die Innenstadtentwicklung investiert werden, damit diese auch in Zukunft ein Ort zum Leben, Arbeiten und Einkaufen sei. Dieses eindeutige Ergebnis der Mitte Juni erschienene Bremen-Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung ist Ausgangspunkt des Gesprächs mit Janina Marahrens-Hashagen, Präsidentin der Handelskammer Bremen und damit oberste Interessenvertreterin des Bremer Einzelhandels. Mit ihr sprechen wir aber nicht nur über Einkaufen in der City, sondern auch über Verkehrskonzepte, die Bedeutung von öffentlichen Plätzen und was wir aus der Pandemie für eine attraktive Stadtentwicklung lernen können.

Die ganze Folge gibt es direkt hier oder in Deiner Podcast-App.

 

#42: Was passiert gerade in der Start-Up Szene im Norden, Katja Vedder?

Katja Vedder leitet nicht nur das Familienunternehmen für Maschinenbau in Gettorf, sondern ist auch in verschiedenen Projekten für Gründer_innen und digitale Start-Ups in Schleswig-Holstein aktiv. Mit ihr sprechen wir über die sich in den vergangenen Jahren dynamisch entwickelnde Branche, den von ihr gegründeten „MakerCube“ und die in dieser Woche in Kiel stattfindende MakerCube Conference, bei der sich junge Unternehmen und neue Ideen vernetzen können, und warum es wichtig ist, gerade Gründerinnen in der Technikbranche gezielt zu fördern - zum Beispiel mit dem Programm WeMentor. Und wer hören möchte, wie es dazu kommt, dass wir auch über Kultur und Ozean-Bilder sprechen, muss die Folge hören.

Das geht direkt hier oder in den üblichen Podcast-Apps.

 

#41: Wie geht es weiter in Afghanistan, Aydan Özoğuz?

Die Bundeswehr zieht aus Afghanistan ab, ebenso wie die US-Truppen. Was bedeutet das für die Menschen in Afghanistan? Was wurde in den vergangenen Jahren erreicht? Darüber sprechen wir im ersten Teil des Podcasts mit der Hamburger Bundestagsabgeordneten und Afghanistan-Berichterstatterin der SPD-Fraktion Aydan Özoguz.

Im zweiten Teil der Sendung sprechen wir über ein Thema, dass Aydan Özoguz aus eigener leidvoller Erfahrung kennt: Hate Speech im Netz. Aber es geht natürlich auch um die Fragen, was man gegen Rassismus im Netz machen kann – politisch und individuell.

 

Zu hören ist die frische Flaschenpost direkt hier und in allen üblichen Podcast-Apps.

 

#40: Was hilft gegen Antisemitismus, Galina Jarkova und Daniel Alter?

In den vergangenen Tagen erschüttert Deutschland erneut eine Welle antisemitischer Hetze und Gewalt. Wie sich diese auf Hamburger Jüdinnen und Juden auswirkt und was gegen Antisemitismus unternommen werden muss, ist das erste Thema der neuen Flaschenpost. Das zweite ist das Kennenlernen der liberalen jüdischen Gemeinde Hamburg (LJGH), ihrer Aktivitäten und ihrer aktuellen politischen Vorschläge. Über beide Themen sprechen wir mit der Gemeindevorsitzenden Galina Jarkova und Landesrabbiner Daniel Alter sprechen.

 

Zu hören ist die frische Flaschenpost direkt hier und in allen üblichen Podcast-Apps.

 

#39: Wie ist die politische Lage in S-H vor den Bundes- und Landtagswahlen, Wilhelm Knelangen?

In rund einem Jahr wird in Schleswig-Holstein ein neuer Landtag gewählt. Ausgehend von der Pandemieerfahrung wird langsam deutlich, welche Themen dabei wichtig werden: Bildung, das Wiederanspringen der Wirtschaft, gute Arbeit werden darunter sein. Wie sich die Parteien auf die Wahlen vorbereiten, welche Rolle die Bundestagswahl im September für Schleswig-Holstein spielt und wie groß die Macht der nahezu allgegenwärtigen Umfragedaten ist, diskutieren wir mit dem Kieler Politikwissenschaftler Prof. Dr. Wilhelm Knelangen.

Zu hören ist die frische Flaschenpost direkt hier und in allen üblichen Podcast-Apps.

 

#38: Wie waren die ersten 100 Tage des neuen US-Präsidenten, Metin Hakverdi?

Rund 100 Tage ist die neue US-Regierung von Präsident Joe Biden im Amt. Bislang gibt es viel Lob für den Start: konsequente Pandemiebekämpfung, Verbesserung der Infrastruktur, Kooperative Zusammenarbeit mit Partnern. Auch der Hamburger Bundestagsabgeordnete und USA-Experte Metin Hakverdi stimmt in dieses Lob ein und betont die Größe der Aufgaben, denen sich die neue US-Regierung stellt. Was in Zukunft von Joe Biden, Kamala Harris und ihren Minister_innen zu erwarten ist, wie sich die deutsch-amerikanischen Beziehungen entwickeln, und warum Metin Hakverdi im September wieder in Hamburgs Süden für den Bundestag kandidiert, besprechen wir in der aktuellen Folge.

Zu hören ist die frische Flaschenpost direkt hier und in den üblichen Podcast-Apps.

 

#37: Warum soll die Bornplatzsynagoge wieder aufgebaut werden, Eli Fel?

Die jüdische Gemeinde Hamburg möchte am historischen Ort die in der Reichspogromnacht 1938 geschändete und zerstörte Bornplatzsynagoge im heutigen Uni-Viertel wieder aufbauen. Dafür gibt es viel politische Zustimmung, aber auch bedenkenswerte Einwände namhafter Persönlichkeiten, wie diesen Aufruf zum breiten und offenen Diskurs vom Dezember 2020. Über Pläne, Kritik und Diskussionen rund um den Wiederaufbauplan und über die Belastung jüdischen Lebens durch den zunehmenden Antisemitismus sprechen wir mit dem zweiten Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde Hamburg, Dr. Eli Fel.

Zu hören ist die frische Flaschenpost direkt hier und in allen üblichen Podcast-Apps. Auf den Seiten der Patriotischen Gesellschaft findet sich umfangreiches Material zu der Diskussion um die Bornplatzsynagoge.

 

#36: Warum müssen wir uns dem kolonialen Erbe stellen, Virgnie Kamche?

Kolonien hat Deutschland schon lange nicht mehr. Trotzdem wirkt das koloniale Erbe bis heute nach. Es prägt unsere Wahrnehmung schwarzer Menschen, zeigt sich im Stadtbild und manches Unrecht wurde nie aufgearbeitet, worunter die Nachfahren der Opfer leiden. Virginie Kamche vom Afrika Netzwerk Bremen e.V. nennt uns in der aktuellen Flaschenpost einige Orte der kolonialen Vergangenheit in Bremen, erklärt, was dieses Erbe mit der gesellschaftlichen Gegenwart zu tun hat, in der Vorbilder für schwarze Deutsche fehlen, und berichtet, wie sie Dialoge über Grenzen in unserer Gesellschaft hinweg ermöglicht. Eine Gesellschaft, die auch in Bremen in den vergangenen Jahren über BlackLivesMatter, Rassismus und die Frage diskutiert hat, wie gerechte Teilhabe für alle gelingt.

Zu hören ist die frische Flaschenpost direkt hier und in allen üblichen Podcast-Apps.

 

#35: Was macht Schulen zukunftsfähig, Astrid Henke und Martin Habersaat?

Auch in Schleswig-Holstein haben die Schulen seit Kurzem wieder geöffnet. Die bisher dabei gemachten Erfahrungen sind der Ausgangspunkt für Astrid Henke (Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) und Martin Habersaat (MdL, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion), darüber nachzudenken, was Schulen zukunftsfähig macht und was man dafür bildungspolitisch heute tun sollte. Welche Rolle dabei umgestaltete Schulgebäude spielen und was digitales Lernen alles umfasst, hört Ihr in der neuen Flaschenpost.

Zu hören ist die neue Podcastfolge direkt hier und in allen üblichen Podcast-Apps. Lob und Kritik sind immer willkommen, ebenso Vorschläge für künftige Themen, die Euch interessieren.

 

Die früheren Folgen von "Friedrichs Flaschenpost"

Sämtliche Folgen von Friedrichs Flaschenpost finden sich hier auf soundcloud sowie auf in der Rubrik Podcast auf dieser Seite. Viel Spaß beim Hören!

Euer Dietmar Molthagen

 

Bild: von iconscreen


Friedrich-Ebert-Stiftung
Julius-Leber-Forum

Schauenburgerstraße 49
20095 Hamburg

040-325874-0
E-Mail-Kontakt


Gerne schicken wir Ihnen persönliche Einladungen.

nach oben