Zwei Hände bilden mit beiden Daumen und Zeigefingern ein Rechteckt, in dem sich die Comic-Figur Digitalia befindet

Lernen mit Digitalia - Mit Online-Kursen zum Lernerfolg

von Digitalia    |   20. Dezember 2023   |   Lesezeit: 6 Minuten

Hallo, ihr Wissbegierigen da draußen!

 

Ich bin Digitalia, eure Expertin für digitale politische Bildung. Heute werfen wir gemeinsam einen Blick auf Selbstlernkurse und ihr Potenzial als zeitgemäße und flexible Lernmethode. Los geht's!

Habt ihr selbst schon einmal einen Online-Kurs durchlaufen und von den vielen Vorzügen des orts- und zeitunabhängigen Lernens profitiert? Selbstlernkurse sind eine großartige Alternative zu Präsenzformaten (egal ob online oder analog), da sie von überall auf der Welt und zu jeder Zeit absolviert werden können. Die Teilnehmenden lernen somit alle in ihrem ganz eigenen Tempo und können individuell entscheiden, ob sie den Kurs vollständig am Stück oder mit Unterbrechungen durlaufen möchten. Diese große Flexibiltät ist einer der Gründe, weshalb Selbstlernkurse Studien zufolge immer beliebter werden.

 

Aber diese Art des Lernens bietet noch viel mehr! Komplexe Themen lassen sich einfach und verständlich in kleinen, in sich geschlossenen Lerneinheiten vermitteln. Ist das nicht großartig? Hinzu kommt, dass die Kurse mit Übungen und Aufgaben interaktiv gestaltet und mit verschiedene Medien wie Videos, Audios oder Grafiken ausgestattet werden können. Dadurch wird aus dem Selbstlernkurs ein attraktives und effektives Bildungsangebot.

 

Das hört sich doch super an, nicht wahr? Natürlich habt ihr nicht nur die Möglichkeit, Online-Kurse selbst zu durchlaufen, sondern ihr könnt auch euren eigenen Online-Selbstlernkurs für eure Zielgruppen erstellen. Ihr wisst nicht wie? Dann schaut in unseren Kurs Das ABC der e-Didaktik, in dem wir euch Schritt für Schritt bei der Erstellung eures eigenen Kurskonzeptes begleiten. Darin erfahrt ihr auch, welche Formen von Online-Kurse es gibt und wie ihr eure Teilnehmenden für euren Kurs begeistern könnt. Unsere Kurse Storytelling und Komplexitätsreduktion könnt ihr als thematische Ergänzung durchlaufen, um eure erarbeiteten Inhalte noch spannender und verständlicher aufzubereiten.

 

Worauf wartet ihr noch? Legt gleich los und bastelt an eurem ersten Lernmodul!

 

Über diese Artikel-Reihe

 

In dieser Artikel-Reihe lernt ihr gemeinsam mit Digitalia die vielfältige Welt der digitalen Bildungsformate kennen und erfahrt, wofür sie sich besonders gut eignen, und warum ihr sie unbedingt einsetzen solltet!

Fortsetzung folgt

Im nächsten Blogartikel schauen (oder besser hören) wir in das Audioformat Podcasts rein. Denn sie sind immer noch sehr beliebt, insbesondere wenn es darum geht, sich über politische Themen zu informieren. Also seid gespannt und bis zum nächsten Mal, ich freue mich auf euch!

Mehr zu Digitalia

Ich bin DIE Expertin für digitale politische Bildung. Mit meinen praxisnahen und anschaulichen Erklärfilmen möchte ich Menschen von digitalen Bildungsformaten begeistern und sie über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der politischen Bildungsarbeit informieren. Ich bin innovativ, vielseitig und inspirierend - meine Botschaft ist klar: Digitale Bildung öffnet Türen zu einer flexiblen und modernen Lernwelt.

Aus dieser Artikel-Reihe

Team Digitale Bildung

Friedrich-Ebert-Stiftung
Godesberger Allee 149
53175 Bonn

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an:

digital(at)fes.de

Team Digitale Bildung

Katrin Matuschek
Leitung Digitale Bildung
und OnlineAkademie
0228 / 883 7113
Katrin.Matuschek(at)fes.de

 

Ibo Cayetano
Referent OnlineAkademie
0228 / 883 7137
Ibo.Cayetano(at)fes.de

 

Lea Janschekowitz
Digitale Assistenz
0228 / 883 7116
Lea.Janschekowitz(at)fes.de

 

Christoph Lahusen
Referent Gaming
0228 / 883 7135
Christoph.Lahusen(at)fes.de

Sag uns deine Meinung

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar verfassen