Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern

8. März - Internationaler Frauentag ("Europa braucht Demokratinnen – Demokratinnen brauchen Europa")

Videorückblick: Am 5. März ging es in Schwerin um "Europa braucht Demokratinnen – Demokratinnen brauchen Europa".

 

 

Mit dabei: Katarina Barley, Manuela Schwesig, Kamila Ferenc, Reem Alabali-Radovan, Bettina Martin und Sabrina Repp

Die europäische Integration zielt darauf, Frieden zu sichern, gemeinsam in die wirtschaftliche Zukunft und soziale Sicherheit ihrer Bevölkerungen zu investieren, sowie gleichzeitig weltoffen und solidarisch zu sein.

Dabei sind die Verwirklichung von Geschlechtergerechtigkeit und der Schutz von Frauenrechten eine zentrale Voraussetzung für Freiheit, Sicherheit, Gerechtigkeit sowie das Wohlergehen der gesamten europäischen Gesellschaft. Die Europäische Union hat die Aufgabe, eine gute Politik zur Herstellung ihrer sozialen und gesundheitlichen Sicherheit, Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, bezahlbares Wohnen, Bekämpfung von Altersarmut, Gewaltschutz und rechtliche Gleichstellung bei den Mitgliederregierungen wirkmächtig anzustoßen.

Anlässlich unserer Festveranstaltung im Rahmen des Internationalen Frauentags 2024 fragen wir bei prominenten europäischen Demokratinnen genau nach, wie die EU konkrete Verbesserungen für die Lebensverhältnisse beispielsweise von Frauen in Deutschland, in Mecklenburg-Vorpommern oder europäischen Nachbarländern erwirken kann. Und was können wir vor Ort tun, um die Solidarität europäischer Demokratinnen im Kampf um Frauenrechte herzustellen?

Eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung. Mehr Info:  


www.fes.de  
www.fes-mv.de  
www.fes.de/gender-matters 
https://www.fes.de/themenportal-gender-jugend/gender 


Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern

Arsenalstraße 8
(Haus der Kultur)
19053 Schwerin

0385 - 512 596
0385 - 512 595
E-Mail-Kontakt

Team & Kontakt

 


Sie wollen regelmäßig informiert werden?

Kurz bei uns anmelden und persönliche Einladungen erhalten.