SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Blog der JournalistenAkademie

22.06.2020

So geht Journalismus in 360° und Virtual Reality

Mit einer Virtual-Reality-Brille auf dem Kopf lassen sich immersiv aufbereitete journalistische Beiträge beinahe hautnah erleben. Journalist_innen bietet das vielfältige Möglichkeiten, ihre Themen zu erzählen. In diesem Video der JournalistenAkademie der Friedrich-Ebert-Stiftung gibt Christiane Wittenbecher einen kleinen Überblick, welche Themen sich für 360-Grad- und VR-Journalismus eignen. Christiane ist Autorin und Geschäftsführerin bei Into VR & Video und bringt ihre Expertise auch in Workshops der FES JournalistenAkademie ein.

 

Datenschutzhinweis zum Video

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Christiane Wittenbecher

"Wir helfen, Geschichten visuell zu erzählen und damit Menschen zu erreichen." Für Autorin und CEO Christiane Wittenbecher ist das der Treiber hinter all dem, was sie bei Into VR & Video macht. Ihre Bandbreite reicht von immersiven 360°-Erlebnissen über Web- und Social-Video, Mobile Reporting, agieren vor der Kamera bis hin zu multimedialem Storytelling. Als Speakerin und Workshop-Trainerin gibt sie ihr Wissen regelmäßig weiter. www.intovr.de/christiane-wittenbecher

Journalisten Akademie


Leitung

Carla Schulte-Breidenbach

Kontakt

Godesberger Allee 149
53175 Bonn

0228/883-7120

E-Mail-Kontakt

Tritt mit uns in Kontakt! Möchtest Du...

  • Informationen und eine Beratung zu unseren Seminarinhalten, oder...
  • Auskünfte zu der Seminarorganisation und Anmeldung?

Wir freuen uns, wenn Du mit uns in den Austausch trittst.

Hier findest Du unsere thematischen Ansprechpartner_innen

weiter

Über diesen Blog

Journalismus in Zeiten von Covid-19 verlangt nach handwerklicher Präzision, Wissen um gesellschaftliche Zusammenhänge und klarer Haltung. Im Blog der JournalistenAkademie stellen wir Dir Beiträge zu aktuellen journalistischen Themen vor, beschreiben Verzahnungen zwischen Politik und Journalismus und zeigen Facetten des journalistischen Handwerks.

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar verfassen

nach oben