SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Erklärvideo zu Verschwörungstheorien – Wie erstelle ich mit simpleshow einen Erklärfilm?

von Jana Schneider   |   11. Januar 2023   |   Lesezeit: 12 Minuten

Wenn ihr Verschwörungsmythen malen müsstet, würdet ihr einen Geheimclan malen, Aliens oder bestimmte Symbole? Genau diese Überlegungen braucht es, wenn man Worte aus dem Skript in Bebilderungen im Film übersetzt. Das ist unser Plan für diese Woche: den Text für unseren Erklärfilm zu Verschwörungsmythen in simpleshow umzusetzen.

 

Im letzten Beitrag ging es darum, wie man ein Skript für einen Erklärfilm schreibt. Diesmal geht es an die Umsetzung. Am Beispiel von Verschwörungsmythen werden wir einen Erklärfilm im Programm simpleshow erstellen.

Hier findest du meine Erfahrungen in einem Video-Blog

Datenschutzhinweis zum Video

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

 

Die Anwendung vom simpleshow videomaker

 

Der videomaker nimmt auch unerfahrene Erklärfilm-Regisseur_innen an die Hand und begleitet euch Schritt für Schritt zu eurem fertigen Erklärfilm.

 

STRUKTURIEREN:

  • Als ersten Schritt begebt ihr euch an die Erstellung eures Texts.
  • Zunächst wählt ihr dafür eine der verschiedenen Vorlagen aus.
  • In den Vorlagen sind schon Textvorgaben und Beispielstrukturierungen für drei Kategorien angelegt (beruflich, Bildung, persönlich).

SCHREIBEN:

  • Dann beginnt ihr euer Skript zu verfassen.
  • Hier kann man einen Titel vergeben, sowie das vorgeschriebene Skript und den Fazitteil dessen einkopieren.
  • Beachtet dabei die Höchstgrenzen für die verschiedenen Abschnitte. Diese variieren je nach Vorlage.

BEBILDERN:

  • Im nächsten Schritt kann man sich einen Vorschlag für ein Video erstellen lassen.
  • Anhand von Schlüsselwörtern (blau markiert) werden passende Animationen (Scribbles) ausgewählt.
  • Sonst könnt ihr auch manuell Schlüsselwörter (fett gedruckt) auswählen und bekommt passende Animationen vorgeschlagen, die ihr selbst einfügen könnt.

FERTIGSTELLEN:

  • Nach dem vorgeschlagenen Video geht es nun um die Feinarbeit.
  • Es gilt einige Entscheidungen zu treffen (z.B. die Auswahl der Sprecher_innen etc.).
  • Begutachtet euer Video nach euren Änderungen nochmal.

    Unser Beispiel: Erklärfilm zu Verschwörungsmythen

    Bei der Erstellung unseres Erklärfilms zu Verschwörungsmythen mit simpleshow waren wir begeistert, wie schnell man seinen eigenen Erklärfilm erstellen kann. Wir fanden die Suchfunktion, die Gitteransicht und die Videovorschau besonders praktisch. Hier unser Eindruck von simpleshow in der Kurzfassung:

     

    • Der Animationsstil und die Benutzeroberfläche von simpleshow sind große Pluspunkte.
    • Der Aufbau und die Nutzung des Programms sind sehr übersichtlich und intuitiv, sodass man relativ schnell einen eigenen Film erstellen kann.
    • Die rigide Struktur in der Szenengestaltung, die Handhabung und die Auswahl an Animationen sind teilweise noch verbesserungswürdig.

    Wir können also nur empfehlen simpleshow einfach mal selbst auszuprobieren. Ein detailliertes Anleitungsvideo zur Nutzung von simpleshow findet ihr hier. Und wenn euch zu alldem die Zeit fehlt, könnt ihr simpleshow damit beauftragen, euch bei der Projekterstellung unter die Arme zu greifen. Dann ist eure Hauptaufgabe die Vermittlung eures Konzepts, eurer Vorstellungen und eurer Feedback an die Agentur.

     

    Herausforderung: mit großer Klarheit kommt große Einschränkung

    Ihr habt euch beim Schreiben des Skripts überlegt, welche Wörter ihr mit welchen Animationen darstellen wollt. Eigentlich eine wasserdichte Sache, bis ihr feststellt: die Animationen aus meiner Vorstellung gibt es in simpleshow so nicht!

     

    • Ihr findet keine passende Animation, die euer Wort (oder Synonyme davon) angemessen darstellt.
    • Eure/r Protagonist_in braucht eine Mimik, die es so nicht zur Auswahl gibt.
    • Um euer Wort richtig darzustellen braucht ihr viele einzelne Animationen und dadurch wird die Bildfläche unübersichtlich.

    Und jetzt?

     

    Mein wichtigster Tipp

     

    Es gibt zwei Wege aus eurer Misere:

     

    1) Eigene Kreativität: Euer mächtigstes Werkzeug ist an dieser Stelle eure Vorstellungskraft. Welche kreativen Lösungen lassen sich innerhalb der Machart des videomakers von simpleshow finden, um eure Ideen umzusetzen?

     

    • Im Character Creator könnt ihr das Aussehen eurer Protagonist_innen aus vielen verschiedenen Möglichkeiten zusammenstellen. Vielleicht lässt sich anhand des Aussehens eures Charakters bereits etwas ableiten, was ihr in einer Animation ausdrücken wolltet.
    • Ihr könnt Animationen hochladen, die nicht aus simpleshow sind.
    • Ihr könnt von Animationen einen Screenshot machen, diese bearbeiten und dann wieder hochladen.

     

    2) Hilfe der Agentur: Ihr könnt euch auch an die Agentur simpleshow wenden und Animationen maßgeschneidert für euch entwerfen lassen.

     

    • Ihr könnt ein Packet von 50 für euch entworfenen Illustrationen bestellen. Dieses Paket lässt sich auch in 5 x 10 Illustrationen für einen bestimmten Zeitraum aufteilen. Hier handelt es sich um einen Festpreis pro Paket.
    • Ihr könnt jedoch auch 10 Animationen bestellen, wenn ihr weniger braucht. Pro Animation gerechnet ist das Packet mit 50 Animationen günstiger. Unterschreitet wahrscheinlich die Grenze der Summe, ab welcher Vergleichsangebote eingeholt werden müssen.
    • Die Animationen werden einmalig hochgeladen und alle im Team können diese dann nutzen.
    • Die Pakete und Preise können varieren.

    Unser Beispiel: Erklärfilm zu Verschwörungsmythen

    Für unseren Erklärfilm haben wir zehn Animationen bestellt. Dafür haben wir in einer Vorlage genau beschrieben, wie wir uns die Animationen vorstellen. Sobald wir diese bekommen haben, hatten wir drei Tage Zeit, um nochmals Feedback zu geben. Eine unserer Szene reizte besipielsweise bereits die maximale Anzahl von 7 Animationen aus und wir hatten das Gefühl, dass Zuschauende davon überfordert sein könnten. Dementsprechend haben wir drei Animationen in eine individuelle Animation gepackt, die wir uns erstellten haben lassen. Konkret handelte es sich um eine kleine Personengruppe, die für ihren eigenen Vorteil die Gesellschaft lenkt. Zuvor sah man hier eine Personengruppe, einen Dieb und ein Lenkrad. Diese Animationen sind jedoch nur bedingt intuitiv und nehmen viel Raum ein. Die Bestellung der Animation war an dieser Stelle also sehr sinnvoll.

     

    Über diese Artikelreihe

     

    In dieser Artikelreihe lernt ihr anhand eines konkreten Beispiels, was ihr bei der Umsetzung eines Erklärfilms beachten solltet, welchen Schwierigkeiten ihr bei der Planung begenen könnt und wie ihr diese löst. Wenn ihr euch für Verschwörungsmythen interessiert oder wissen möchtet, welche Schritte ihr für die Erstellung eures eigenen Erklärfilms durchlaufen solltet, dann schaut auch nächste Woche wieder rein.

     

    Nachdem wir nun einen fast fertigen Erklärfilm erstellt haben, fehlt nur noch das Audio – und was es dabei zu beachten gibt, dass schauen wir uns im nächsten Beitrag an. Also bis demnächst, liebe Bildner_innen – und nehmt euch in Acht vor der 5G-Strahlung!

    Mehr zu Jana Schneider

    Im Rahmen meines Psychologie-Studiums habe ich meine Leidenschaft für Studien zu Verschwörungsmythen, Hassrede und dem Evaluieren von Bildungsmaterialien entdeckt. Ich finde es super spannend, zu diesen Themen zu forschen und zu schreiben, Workshops zu geben und Materialien für die politische Bildung zu erstellen. Als Praktikantin im Team Digitale Bildung der FES erstelle ich aktuell einen Erklärfilm und teilte hier meine Erfahrungen.

    Aus dieser Artikel-Reihe

    Team Digitale Bildung

    Friedrich-Ebert-Stiftung
    Godesberger Allee 149
    53175 Bonn

    Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an:

    digital(at)fes.de

    Team Digitale Bildung

    Katrin Matuschek
    Leitung Digitale Bildung
    und OnlineAkademie
    0228 / 883 7113
    Katrin.Matuschek(at)fes.de

     

    Ibo Cayetano
    Referent OnlineAkademie
    0228 / 883 7137
    Ibo.Cayetano(at)fes.de

     

    Lea Janschekowitz
    Digitale Assistenz
    0228 / 883 7116
    Lea.Janschekowitz(at)fes.de

    Sag uns deine Meinung

    Neuen Kommentar verfassen

    nach oben