SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Das Forum Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung

  • FES-Mitte-Studie "Die geforderte Mitte"

    Selten war die gesellschaftliche Mitte so „gefordert“ wie heute. Rechtsextremismus, Populismus, Rassismus setzen ihr zu.


    weitere Informationen
  • | Geschichte, Kultur, Medien, Netzpolitik | Kultur

    Echoräume des Schocks

    Eine Anthologie.

    Wie uns die Corona-Zeit verändert.

    Reflexionen Kulturschaffender und Kreativer.

     


    weitere Informationen
  • | Politische Bildung

    Gutachten: Berlin braucht Parität! Juristisches Gutachten zu einem Paritätsgesetz im Land Berlin

    Ein Gutachten zur Konformität eines Paritätsgesetzes mit dem Grundgesetz und der Verfassung von Berlin von Prof. Dr. Silke Ruth Laskowski, Universität Kassel.


    weitere Informationen
  • | Gegen Rechtsextremismus!

    "Monolog mit meinem asozialen Großvater"

    Theaterstück und Diskussion von und mit Harald Hahn


    weitere Informationen
  • Neue Studie: Frauen MACHT Berlin!Politische Teilhabe von Frauen in Berlin

    Eine Analyse politischer Partizipation von Frauen im Land Berlin – Vom Abgeordnetenhaus bis zu den Bezirksverordnetenversammlungen – von Dr. Helga Lukoschat und Paula Schweers

     


    weitere Informationen
  • sagwas-Livedebatte „Co-Working, Co-Living, KoDorf – Neue Perspektiven für Leben und Arbeit"

    Livedebatte auf sagwas.net am Dienstag, 16. Juni 2020 von 17 bis 18.00 Uhr.


    weitere Informationen

Forum Berlin

Leitung

Felix Eikenberg

Kontakt

Hiroshimastraße 17
10785 Berlin

030/ 269 35 7360

030/ 269 35 9240

E-Mail-Kontakt

Lage und Anfahrt

Zum Forum Berlin gehören:

  • die bundespolitischen Arbeitsbereiche, u.a. Kulturpolitik, Deutsche Einheit und Rechtsextremismus,
  • landes- und kommunalpolitische Arbeitsbereiche mit BerlinPolitik
  • sowie der Bereich empirische Sozialforschung.

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns in den Austausch treten.

weiter

Debatte: Prüfstein Corona

Die Corona-Krise vertieft soziale Ungerechtigkeiten, im Bildungssystem, auf dem Arbeitsmarkt und zwischen den Geschlechtern und gesellschaftlichen Gruppen. Gleichzeitig ist der Ruf nach Solidarität zwischen den Generationen, aber auch grenzüberschreitend in aller Munde. Eine Gemengelage also, in der Missmut zunimmt und die Gesellschaft sich weiter zu spalten droht, zugleich aber auch Werte wie Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität wieder wirkmächtiger werden können. In diesem Sinne ist die durch den Coronavirus ausgelöste Krise ein Prüfstein für den Willen, eine sozial und ökologisch gerechtere Zukunft zu gestalten.


Das Forum Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung hat Partner_innen eingeladen, das Ausmaß und die Tiefe der Veränderungen durch die Krise in ihrem Bereich zu vermessen und in einem Beitrag zu formulieren.  So soll aus verschiedenen Perspektiven eine Erzählung zur Frage „Wohin entwickelt sich die Gesellschaft?“ entstehen.

Weiter zu den Beiträgen

Podcast: Friedrich unterwegs

Tagespolitik ist schnelllebig und eine Demokratie lebt von der Kompromissfindung. Dahinter bleiben die Idee und Vorstellungen von Menschen, die Politik machen oder bestimmen oft unerkannt. Der Podcast der Abteilung Politischer Dialog möchte mit interessanten politischen Entscheider_innen darüber sprechen, was in unserer Gesellschaft passiert, wie sie in Zukunft aussehen kann und welchen Beitrag sozialdemokratische Politik dafür leistet.

Deshalb ist die Friedrich-Ebert-Stiftung unterwegs. Die einzelnen Folgen kommen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachen, Thüringen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, aus dem Forum Berlin und dem Forum Politik und Gesellschaft der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Profil der Arbeitseinheit

Das Forum Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung ist ein Arbeitsbereich im Haus der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin Tiergarten. Unsere Aufgabe besteht in der Organisation politischer Bildung und Kommunikation sowie Politikberatung in den bundespolitischen Arbeitsbereichen.

Die Themen unserer Arbeitsbereiche vermitteln wir in Fachtagungen, Colloquien, Lesungen Gesprächskreisen, digitalen Debattenforen und Publikationen an die Öffentlichkeit. Unser Bemühen gilt dem demokratischen Diskurs und der Kommunikation zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Politik, Wissenschaft und Praxis. Unsere Partner sind Regierung, Parlamente, Wissenschaft, Parteien, Interessengruppen und die Wirtschaft. Unser Ziel ist die gemeinsame Erarbeitung von Lösungsansätzen für die Politik im Sinne einer sozialen und demokratischen Gesellschaft.

BerlinPolitik

weiter

Recht und Staat

weiter

Religion und Politik

weiter

Politik in Ostdeutschland

weiter

Kultur und Politik

weiter

Innere Sicherheit

weiter

Migration und Teilhabe

weiter

Empirische Sozialforschung

weiter

Rechtsextremismus

weiter

Sind Sie an Informationen und Einladungen der Friedrich Ebert Stiftung - Forum Berlin - interessiert?

Dann füllen Sie das nachfolgende Formular aus und erhalten zukünftig Informationen zu Ihren bestellten Themenschwerpunkten des Forums Berlin.

Anmeldeformular zu Informationen und Einladungen

Interessengebiete
Interessieren Sie sich für Veranstaltungen der Abteilung WISO?
Nachfolgend können ein oder mehrere Interessengebiete angegeben werden.
Bitte alle mit (*) gekennzeichneten Felder vollständig ausfüllen!

FES-Info
Persönliche Angaben
Formular absenden
Ich bin einverstanden, dass die FES und die ihr verbundene Akademie Frankenwarte Würzburg¹ meine persönlichen Daten (thematische Interessen, besuchte Veranstaltungen, im Einzelfall auch Partei- und Gewerkschaftszugehörigkeit) zum Zwecke meiner Information über ihre Bildungsangebote verwenden.
Die Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen wird mir zugesichert. Eine Weitergabe meiner Daten an Dritte erfolgt nicht. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bestätige dies durch das Absenden des Formulars.

¹ Die Gesellschaft für Politische Bildung e.V. Akademie Frankenwarte ist der FES als Kooperationspartner verbunden und verfolgt gleichgerichtete gemeinnützige Zwecke wie die FES.

Veranstaltungen

freie Plätze
Donnerstag, 09.12.21 - Online

Ein Rettungsschirm für Kindernöte

Ein Rettungsschirm für Kindernöte
20 Jahre Rahmenvertrag zur Erziehungs- und Familienberatung
Bedarfsgerechte Angebote weiter effizient gestalten!

am Donnerstag, den 9. Dezember 2021, 18.00 - 20.30 Uhr...


Publikationen

Faus, Jana; Faus, Rainer; Ickstadt, Lutz

Wohin wächst Berlin?

Erwartungen der Berliner ̲innen an die Zukunft ihrer Stadt
Bonn, 2021

Publikation herunterladen (830 KB, PDF-File)


Stern, Verena

The profiteers of fear? Europa

Right-wing populism and the COVID-19 crisis in Europe ; An overview
Berlin, 2021

Publikation herunterladen (870 KB, PDF-File)


Stern, Verena

Die Profiteure der Angst? Europa

Rechtspopulismus und die COVID-19-Krise in Europa ; Ein Überblick
Berlin, 2021

Publikation herunterladen (870 KB, PDF-File)


Das könnte Sie auch interessieren ...

Progressiv, engagiert, online
Online-Magazin

Progressiv, engagiert, online

Das IPG-Journal ist eine Debattenplattform der FES für Fragen der internationalen und europäischen Politik.

weiter
Praxis der Einwan­de­rungs­gesell­schaft
Projekt

Praxis der Einwan­de­rungs­gesell­schaft

Angebote für einen politischen Dialog auf Augenhöhe: partizipativ, respektvoll, lösungsorientiert. weiter
Für eine faire Streitkultur
Debattenportal

Für eine faire Streitkultur

Debatten anregen, aufspüren, Raum bieten - darum geht es bei sagwas. Für eine neue Streitkultur! weiter
Gender matters
Infobrief

Gender matters

Lesen Sie über unsere Gender-Arbeit im aktuellen Gender-Brief. weiter
Flucht, Migration, Integration
Themenportal

Flucht, Migration, Integration

Die Welt ist in Bewegung. Menschen fliehen vor Kriegen, Benachteiligung, Armut oder dem Klimawandel. Dies bietet Chancen und Herausforderungen - von der globalen bis hin zur kommunalen Ebene. Wie gehen wir damit um? (Bild: picture alliance / dpa - Fotograf: Tolga Bozoglu) weiter
nach oben