Montag, 07.10.19 18:00 bis Montag, 07.10.19 20:00 - Im Mediapark, 50670 Köln

denkraum_medien: Influencer, YouTube und politische Kommunikation


Terminexport im ICS-Format

Sind Influencer und Influencerinnen eine Gefahr für die Qualität politischer Kommunikation oder ein Glücksfall für die Weiterentwicklung politischer Meinungsbildung? Wir freuen uns darauf, mit Expertinnen, Experten und interessiertem Publikum in der Reihe denkraum_medien gemeinsam zu diskutieren.

Bild: denkraum medien influencer web header von Jeannette Corneille

Politische Kommunikation verändert sich durch soziale Medien und Kanäle. Neuigkeiten, Meinungen und Statements werden schnell produziert und online gestellt; mit sofortigen Antworten und Kommentaren aus der Empfängerschaft ist zu rechnen. Je nach gewähltem Format werden verschiedene Öffentlichkeiten erreicht und politische Diskussionen in unterschiedlichen Räumen geführt.

Es muss klar sein, dass die Einflussnahme auf den Meinungsbildungsprozess in der politischen Kommunikation bedeutsam ist. Eine soziale Plattform wie YouTube bietet hier Möglichkeiten, die zu einer neuen Politisierung führen könnten – im Guten, wie im Schlechten. Unter den dortigen Top-Kanälen sind mehrheitlich Influencer_innen, mit hohen Reichweiten unter den Jüngeren und regem Austausch. Doch auch wirtschaftliche und politikstrategische Interessen greifen in diese Maschinerie ein, die einem seriösen Journalismus fern sind. Sind Influencer_innen eine Gefahr für die Qualität politischer Kommunikation oder ein Glücksfall für die Weiterentwicklung politischer Meinungsbildung?

Impuls:

  • Prof. Dr. Amelie Duckwitz, Professorin für Medien- und Webwissenschaft an der TH Köln

Diskussion mit Fishbowl:

  • Mirko Drotschmann, Journalist und Webvideo-Produzent von MrWissen2go 
  • Prof. Dr. Amelie Duckwitz, Professorin für Medien- und Webwissenschaft an der TH Köln 
  • MdB Helge Lindh, Stellvertretender medienpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion 

Moderation:

  • Nina Lindlahr, Freie Journalistin und Autorin

Arbeitseinheit: Medienpolitik | Politische Akademie



Termin

Montag, 07.10.19
18:00 bis 20:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Im Mediapark
50670 Köln



Ansprechpartner_in

Indira Kroemer

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Politische Akademie
Godesberger Allee 149
53175 Bonn



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

  • Profil

    Veranstaltungen, Projekte, Analysen und Hintergrundinformationen:

    • Geschichte bewahren, aufarbeiten und zugänglich machen
    • Kultur in ihren vielfältigen Ausdrucksformen bildet das Fundament der Gesellschaft
       
    • Medien und Netzpolitik bieten Raum gesellschaftlicher Selbstverständigung

    Weitere Informationen

  • Kontakt

    Ansprechpartner_in

    Katrin D. Dapp
    0228 / 883-7117
    Katrin.Dapp(at)fes.de

     

    Christoph Lahusen
    0228 / 883-7135
    Christoph.Lahusen(at)fes.de

nach oben