SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Medienpolitik

  • Dienstag, 02.11.21 18:00 bis Dienstag, 02.11.21 19:30 - online | Medien und Netzpolitik | Veranstaltung | News | Newsslider

    Breaking the News? Medienkonzentration und digitale Plattformen als Herausforderungen für Medienvielfalt und demokratische Willensbildung

    Die gewachsene Bedeutung von Google, Facebook und Twitter für die Verbreitung von Nachrichten und die Meinungsbildung ist unverkennbar. Wir wollen verstehen und diskutieren, wie Wissenschaft, Politik und Medienanstalten diese Entwicklung einorden und beantworten.


    weitere Informationen
  • | Geschichte, Kultur, Medien, Netzpolitik | Medien und Netzpolitik | Medien und Digitale Welt | Publikation | News | Newsslider

    Rundfunk in Europa

    Wie steht es um den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Europa? Einen Überblick über die bereits erschienenen Impulspapiere aus Großbritannien, Dänemark und der Tschechischen Republik gibt es hier.


    weitere Informationen
  • | Medien und Netzpolitik | Medien und Digitale Welt | Publikation

    Die Staatlichen? Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in Polen

    Das vierte Impulspapier aus der Reihe zum Stand des ÖRR in Europa beleuchtet die Entwicklung in Polen.


    weitere Informationen
  • Jan Engelmann; Philipp Otto | Digitalisierung | Medien und Netzpolitik | Medien und Digitale Welt | Publikation | News | Newsslider

    Digitale Signale. Gesellschaftliche Teilhabe heute

    Status Quo und Zukunft der Digitalisierung in den menschlichen Nahbereichen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, der Schule und des Betriebs sowie in der medialen Sphäre der Öffentlichkeit


    weitere Informationen
  • 14.06.2021 | Medien und Netzpolitik | Netz | Veranstaltung | News | Newsslider | Rückblicke

    Ringen um Vertrauen. Zur medienethischen Selbstreflexion im Journalismus

    Wie wird im Journalismus über die latente Medienskepsis in der Gesellschaft und die eigene Verantwortung reflektiert? Es geht dabei um ethische und moralische Ansprüche und die Praxis im journalistischen Alltag.


    weitere Informationen

Postanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Abteilung Analyse, Planung und Beratung - Medienpolitik
Godesberger Allee 149
53175 Bonn

E-Mail-Kontakt

Ansprechpartner_innen
 

FES Medienpolitik

Fast alle Lebens- und Gesellschaftsbereiche sind von den digitalen Medien durchdrungen. Durch die Digitalisierung ist der klassische Rahmen der Medienpolitik gesprengt. Sie ist zu einer Querschnittsaufgabe geworden und in alle Politikbereiche eingedrungen.

Medienpolitik muss den Rahmen setzen für möglichst viel Informationsfreiheit, gleichzeitig aber einer zunehmenden Verletzung von Persönlichkeitsrechten im Netz entgegen wirken. Sie muss den Schutz des Einzelnen als Nutzer_in, aber zugleich als Produzent_in von Informationen betonen. Zugleich muss sie im Blick haben, wie der für die Demokratie unersetzliche Wert der Medien geschützt und Qualitätsjournalismus gefördert werden kann.

Unsere Publikationen und Veranstaltungen richten sich an Journalist_innen, Beschäftigte in den verschiedenen Branchen der Medienwirtschaft, an Entscheidungsträger_innen in Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sowie an Medien und Kommunikation Interessierte.

Veranstaltungsrückblicke

14.06.2021 | Medien und Netzpolitik | Netz | Veranstaltung | News | Newsslider | Rückblicke

Ringen um Vertrauen. Zur medienethischen Selbstreflexion im Journalismus

Wie wird im Journalismus über die latente Medienskepsis in der Gesellschaft und die eigene Verantwortung reflektiert? Es geht dabei um ethische und...


weitere Informationen
 
10.05.2021 | Medien und Netzpolitik | Veranstaltung | Rückblicke | Livestream

Chance durch Innovation. Wege aus der Journalismuskrise

Kreative Ansätze und Finanzierungsmodelle für hochwertigen Journalismus und Medienvielfalt im Digitalen


weitere Informationen
 

Prinzing, Marlis

Ethik als Schlüssel für Medienvertrauen und Empowerment

Bonn, 2021

Publikation herunterladen (10 MB, PDF-File)


Jas-Koziarkiewicz, Marta; Stasiak-Jazukiewicz, Ewa

Die Staatlichen?

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in Polen
Bonn, 2021

Publikation herunterladen (450 KB, PDF-File)


kostenfrei bestellen:

E-Mail-Kontakt

  • Ethik als Schlüssel für Medienvertrauen und Empowerment
  • Digitale Signale. Gesellschaftliche Teilhabe heute
  • Die Staatlichen? Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in Polen
  • Journalismus als öffentliches Gut. Meinungsbildung im digitalen Kapitalismus
  • Breaking the News? Politische Öffentlichkeit und die Regulierung von Medienintermediären
  • Unersetzlich und umkämpft. Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in der Tschechischen Republik
  • Zick-Zack-Kurs. Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in Dänemark
  • Verlorene Ausstrahlung? Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in Großbritannien
  • Gemeinsamer Gesprächsraum. Wie der öffentlich-rechtliche Rundfunk den Diskurs fördert
  • Wer regiert das Internet? Aktualisierte und erweiterte Neuauflage
  • Who Governs the Internet? Updated and expanded new edition
  • Programmierte Werte
  • Influencer als digitale Meinungsführer
  • Schlechte Nachrichten aus Brüssel?
  • Politisches Informationsverhalten in der fragmentierten Öffentlichkeit
  • Politische Inszenierungen
  • Zur Transparenz von Mediaagenturen
  • Talfahrt der Tagespresse: eine Ursachensuche

Das könnte Sie auch interessieren ...

Politische Bildung online
OnlineAkademie

Politische Bildung online

Lernen, verstehen, mitdiskutieren - darum geht's bei der OnlineAkademie: Selbststudium, Webinare, eLearning-Kurse, Wissenssnacks, Lehrmaterial online. weiter
Progressiv, engagiert, online
Online-Magazin

Progressiv, engagiert, online

Das IPG-Journal ist eine Debattenplattform der FES für Fragen der internationalen und europäischen Politik.

weiter
JournalistenAkademie

JournalistenAkademie

Unsere Gesellschaft benötigt qualifizierte und unabhängige Journalistinnen und Journalisten, die neben ihrer handwerklichen Qualifikation auch über ein ausgezeichnetes politisches Wissen verfügen sollen. weiter
nach oben