Medienpolitik

  • 09.06.2020 | Medien und Netzpolitik | Interview

    Interview: Warum die Corona-App sinnvoll ist

    Die Diskussion über eine Corona-Warn-App wird seit Monaten geführt. In Kürze soll sie in Deutschland einsatzbereit sein. Wir sprachen mit Henning Tillmann, Softwareentwickler und Co-Vorsitzender des Vereins D64 | Zentrum für digitalen Fortschritt, über die Hintergründe, die datenschutzrechtlichen...


    weitere Informationen
  • | Medien und Netzpolitik | Medien und Digitale Welt | Publikation

    Gemeinsamer Gesprächsraum. Wie der öffentlich-rechtliche Rundfunk den Diskurs fördert

    In der Corona-Krise wird das Bedürfnis nach verlässlicher Information besonders sichtbar. Falschmeldungen, die in einer veränderten, segmentierten Medienöffentlichkeit kursieren, können tatsächlich gefährlich werden. Darüber hinaus üben sie aber auch eine spaltende Wirkung auf Gesellschaft und...


    weitere Informationen
  • | Publikation

    Programmierte Werte

    Wir leben längst in einer digitalisierten Gesellschaft. Paul Nemitz geht dem komplexen Zusammenhang von Demokratie und Technologieentwicklung nach und fordert die Einschreibung europäischer Werte. Dies bedeutet eine Fortschreibung der Ethik für das technische Zeitalter.


    weitere Informationen
  • 27.02.2020 | Medien und Digitale Welt | Veranstaltung | Rückblicke

    FES Medienpolitik bei Reclaim Democracy vom 27.-29. Februar 2020, Zürich

    Im Kongress-Schwerpunkt „Wahr Sagen, kritische Öffentlichkeit und Demokratie“ gestaltete die FES Medienpolitik zwei Ateliers.

    #ReclaimDemocracy20


    weitere Informationen

Postanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Politische Akademie - Medienpolitik
Godesberger Allee 149
53175 Bonn

 

Ansprechpartner_innen
 

  • Profil

    FES Medienpolitik

    Fast alle Lebens- und Gesellschaftsbereiche sind von den digitalen Medien durchdrungen. Durch die Digitalisierung ist der klassische Rahmen der Medienpolitik gesprengt. Sie ist zu einer Querschnittsaufgabe geworden und in alle Politikbereiche eingedrungen.


    Medienpolitik muss den Rahmen setzen für möglichst viel Informationsfreiheit, gleichzeitig aber einer zunehmenden Verletzung von Persönlichkeitsrechten im Netz entgegen wirken. Sie muss den Schutz des Einzelnen als Nutzer_in, aber zugleich als Produzent_in von Informationen betonen. Zugleich muss sie im Blick haben, wie der für die Demokratie unersetzliche Wert der Medien geschützt und Qualitätsjournalismus gefördert werden kann.

    Unsere Publikationen und Veranstaltungen richten sich an Journalist_innen, Beschäftigte in den verschiedenen Branchen der Medienwirtschaft, an Entscheidungsträger_innen in Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sowie an Medien und Kommunikation Interessierte.

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungsrückblicke

    27.02.2020 | Medien und Digitale Welt | Veranstaltung | Rückblicke

    FES Medienpolitik bei Reclaim Democracy vom 27.-29. Februar 2020, Zürich

    Im Kongress-Schwerpunkt „Wahr Sagen, kritische Öffentlichkeit und Demokratie“ gestaltete die FES Medienpolitik zwei Ateliers.

    #ReclaimDemocracy20


    weitere Informationen
     
    | Geschichte, Kultur, Medien, Netzpolitik | Medien und Netzpolitik | Demokratisches Europa | Veranstaltung | News | Rückblicke

    Influencer als digitale Meinungsführer

    Spätestens seit dem viralen Rezo-Video „Die Zerstörung der CDU“ sind Influencer und YouTuber aus dem öffentlichen politischen Diskurs nicht mehr...


    weitere Informationen
     
  • Publikationen

    Dörner, Andreas

    Gemeinsamer Gesprächsraum

    Wie der öffentlich-rechtliche Rundfunk den Diskurs fördert
    Bonn, 2020

    Publikation herunterladen (170 KB, PDF-File)


    Lahmann, Henning; Engelmann, Jan

    Who Governs the Internet?

    Bonn, 2020

    Publikation herunterladen (5 MB, PDF-File)


    Druckexemplare

    Diese Titel liegen gedruckt vor und können kostenfrei bestellt werden:

    • Gemeinsamer Gesprächsraum. Wie der öffentlich-rechtliche Rundfunk den Diskurs fördert
    • Wer regiert das Internet? Aktualisierte und erweiterte Neuauflage
    • Who Governs the Internet? Updated and expanded new edition
    • Programmierte Werte
    • Influencer als digitale Meinungsführer
    • Schlechte Nachrichten aus Brüssel?
    • Politisches Informationsverhalten in der fragmentierten Öffentlichkeit
    • Politische Inszenierungen
    • Zur Transparenz von Mediaagenturen
    • Talfahrt der Tagespresse: eine Ursachensuche

    E-Mail-Kontakt

  • Links

Das könnte Sie auch interessieren ...

Politische Bildung online
OnlineAkademie

Politische Bildung online

Lernen, verstehen, mitdiskutieren - darum geht's bei der OnlineAkademie: Selbststudium, Webinare, eLearning-Kurse, Wissenssnacks, Lehrmaterial online. weiter
Progressiv, engagiert, online
Online-Magazin

Progressiv, engagiert, online

Das IPG-Journal ist eine Debattenplattform der FES für Fragen der internationalen und europäischen Politik.

weiter
JournalistenAkademie

JournalistenAkademie

Unsere Gesellschaft benötigt qualifizierte und unabhängige Journalistinnen und Journalisten, die neben ihrer handwerklichen Qualifikation auch über ein ausgezeichnetes politisches Wissen verfügen sollen. weiter
nach oben