Medien und Netzpolitik

FES impuls | KI im journalistischen Newsroom

Grenzen überwinden, Chancen gestalten – KI und Automatisierung werden den Nachrichtenjournalismus verändern. Damit die positiven Entwicklungen überwiegen, müssen Politik und Redaktionen einige Dinge beachten.

Wie viele andere Bereiche, wird auch der Nachrichtenjournalismus durch Künstliche Intelligenz und Automatisierung verändert werden. Schon jetzt unterstützt KI über den kompletten Produktionsprozess hinweg, von der Recherche bis zur Distribution.

Dabei bedeutet der Einsatz von KI einen umfassenden gesellschaftlichen Veränderungsprozess mit Chancen und Risiken. Unser Papier zeigt, dass KI journalistisches Arbeiten an vielen Stellen erleichtern und optimieren kann, andererseits aber auch Gefahren birgt, die es zu begrenzen gilt. Damit KI einen Mehrwehrt im journalistischen Newsroom darstellen kann, gilt es, verschiedene Dinge zu beachten. Zunächst muss eine technisch-optimistische Redaktionskultur geschaffen werden, in der mit offener Neugier auf die rasanten Entwicklungen geblickt wird, und in der unter guter Moderation Anwendungen und deren Konsequenzen immer wieder diskutiert werden. Redaktionen sollten zudem Leitlinien und Orientierungshilfen formulieren. Darüber hinaus muss die Politik Plattformen stärker kontrollieren, auf denen Nachrichten verbreitet werden. Schließlich ist es eine gemeinschaftliche Aufgabe, die Medienkompetenz der Gesellschaft zu stärken.
 


Schützeneder, Jonas; Graßl, Michael; Meier, Klaus

Grenzen überwinden, Chancen gestalten

KI im journalistischen Newsroom - Bestandsaufnahme, Perspektiven und Empfehlungen für Journalismus und Politik
Bonn, 2024

Publikation herunterladen (560 KB, PDF-File)


Über die Autoren


Prof. Dr. Jonas Schützeneder ist Inhaber der Professur für Journalismus und digitale Innovation an der Hochschule Magdeburg-Stendal. 2020/21 war er Fellow am KI Campus (Berlin) zum Thema KI im Journalismus.


Prof. Dr. Michael Graßl ist Professor für Journalismus und Medienmanagement an der Hochschule Macromedia (Campus München). Er ist Initiator des Podcasts „KI im Journalismus“ (KI-Campus-Original).


Prof. Dr. Klaus Meier ist Inhaber des Lehrstuhls für Journalistik mit Schwerpunkt Innovation und Transformation, zudem seit 2021 Vizepräsident für Studium und Lehre an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. 2020/21 war er Fellow am KI Campus (Berlin) zum Thema KI im Journalismus.


Julia Bläsius

030 26935-8327
Julia.Blaesius(at)fes.de

Marcus Hammes

0228 883-7149
Marcus.Hammes(at)fes.de

Sébastien Poulain

Kein Programm links von der Mitte. Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in Frankreich

weitere Informationen

Maren Beaufort

Gewappnet für die Zukunft? Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in Österreich

weitere Informationen

Rundfunk in Europa

weitere Informationen