Landesbüro Sachsen-Anhalt

Herzlich Willkommen beim Landesbüro Sachsen-Anhalt der Friedrich-Ebert-Stiftung

Das Landesbüro Sachsen-Anhalt der Friedrich-Ebert-Stiftung veranstaltet seit 1990 Konferenzen und Tagungen, Seminare, Gesprächskreise und Diskussionsforen zu folgenden Themenschwerpunkten:   

  • Aufarbeitung unserer Geschichte
  • Bildung und Wissenschaft
  • Frauenpolitik
  • Globalisierung
  • Interessenvertretung und Kommunikation
  • Jugend, Schule
  • Kommunalpolitik
  • Kompetenztraining
  • Kultur, Kunst, Literatur
  • Rechtsextremismus
  • Sozialpolitik
  • Umweltpolitik
  • Wirtschaft, besonders: regionale Wirtschaftspolitik

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen-Anhalt

Leitung

Dr. Ringo Wagner

Kontakt

Otto-von-Guericke-Str. 65
39104 Magdeburg

0391/56876-0
0391/56876-15
E-Mail-Kontakt


  • Landesbüro Sachsen-Anhalt

    Willkommen auf der Internetseite des Landesbüros Sachsen-Anhalt

    Das Landesbüro Sachsen-Anhalt der Friedrich-Ebert-Stiftung veranstaltet seit 1990 Konferenzen und Tagungen, Seminare, Gesprächskreise und Diskussionsforen. Unsere Veranstaltungen stehen allen Bürgerinnen und Bürgern offen. Wir freuen uns, Sie bald begrüßen zu dürfen.

    weitere Informationen

  • Einladungen

    Möchten Sie zu unseren Veranstaltungen eingeladen werden? Dann melden Sie sich gerne an.

    Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

    Einladungen beziehen
    Einwillung zur Verwendung persönlicher Daten
  • Praktikum

    Für ein interessantes und vielseitiges Vollzeitpraktikum (39 Stunden/Woche) sucht das Landesbüro Sachsen-Anhalt der Friedrich-Ebert-Stiftung in Magdeburg für die Dauer von max. drei Monaten engagierte und motivierte Studierende.

    weitere Informationen

Veranstaltungen

freie Plätze
Freitag, 24.05.19 bis Samstag, 25.05.19 - Möckern-Friedensau

Zeitmanagement und Stressbewältigung in Politik und Ehrenamt

Sie sind den ganzen Tag aktiv und trotzdem fragen Sie sich, ob es an Ihnen liegt, dass die Ihnen zur Verfügung stehende Zeit einfach nicht ausreicht, um alles zu machen, was erledigt werden muss.

Wir...


ausgebucht
Samstag, 25.05.19 - Halberstadt

Marie Juchacz auf der Spur. Warum sich die AWO gründen musste

"Meine Herren und Damen …"- mit diesen Worten begann Marie Juchacz ihre historische Rede - als erste Frau überhaupt - im Reichstag bei der Weimarer Nationalversammlung am 19. Februar 1919. Im Dezember...


freie Plätze
Dienstag, 28.05.19 - Halle (Saale)

60. Forum Kultur und Politik: Warum eine Verständigung von Russen und Deutschen so wichtig ist

Bereits der Vater von Vladimir Kotenev, Jahrgang 1957, war im diplomatischen Dienst tätig. Vladimir Kotenev studierte Politik und Germanistik am Staatlichen Moskauer Institut für Internationale...


Publikationen

Handlungsfähigkeit stärken - Stabilität schaffen

Überlegungen zur Europäischen Sicherheits- und Verteidigungsunion
Magdeburg, 2018

Publikation herunterladen (2,3 MB PDF-File)


Heyme, Rebekka; Menge, Antje Maria

Digitalisierung in Sachsen-Anhalt erfolgreich gestalten

Eine ZSH-Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung
Magdeburg, 2017

Publikation herunterladen (1,4 MB PDF-File)


Komplexe Krisen - aktive Verantwortung

Magdeburger Gespräche zur Friedens- und Sicherheitspolitik
Magdeburg, 2016

Publikation herunterladen


Das könnte Sie auch interessieren:

Politische Bildung online
OnlineAkademie

Politische Bildung online

Lernen, verstehen, mitdiskutieren - darum geht's bei der OnlineAkademie: Selbststudium, Webinare, eLearning-Kurse, Wissenssnacks, Lehrmaterial online. weiter
Etwas zurückgeben
Solidaritätsfonds

Etwas zurückgeben

Der Solidaritätsfonds der FES fördert verfolgte ausländische Studierende und Nachwuchswissenschaftler_innen. Helfen Sie mit! (Bild: picture alliance/chromorange) weiter
Kongress

#DigiKon15

Das Web macht Informa­­tionen weltweit verfügbar, erlaubt grenzenlosen Aus­tausch. Zugleich macht es die digitale Technologie leicht, User-Daten zu sammeln, auszuwerten und Kontrolle auszuüben. Im Zweifel für die Freiheit – aber wie? weiter
Progressiv, engagiert, online
Online-Magazin

Progressiv, engagiert, online

Das IPG-Journal ist eine Debattenplattform der FES für Fragen der internationalen und europäischen Politik.

weiter
Praxis der Einwan­de­rungs­gesell­schaft
Projekt

Praxis der Einwan­de­rungs­gesell­schaft

Angebote für einen politischen Dialog auf Augenhöhe: partizipativ, respektvoll, lösungsorientiert. weiter
nach oben