Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik

Schwerpunkt Bildung & Forschung

Bildung und Forschung sind die Grundvorsausetzungen für die Innovationskraft einer Gesellschaft. Die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen und das Innovationspotenzial von Branchen wären ohne das entsprechende Umfeld aus Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen undenkbar. Ebenso ist die hohe Qualität der betrieblichen Aus- und Weiterbildung entscheidend für den unternehmerischen Erfolg. Zudem bilden ein offenes Bildungs- und Qualifizierungssystem ohne Berücksichtigung der sozialen Herkunft und eine leistungsfähiges Innovationssystem die Grundpfeiler einer Gesellschaft, die auf Chancengleichheit beruht, eine größtmögliche soziale und wirtschaftliche Teilhabe garantiert, den sozialen Aufstieg ermöglicht und den sozialen Fortschritt im Blick hat.

Bildung bildet einen Schwerpunkt in der Arbeit der Friedrich-Ebert-Stiftung, weitere Informationen finden Sie im Themenportal Bildungspolitik.

Gesprächskreis Arbeit und Qualifizierung

Arbeit ist die Grundlage gesellschaftlichen Wohlstands. Erwerbsarbeit schafft Einkommens- und Teilhabemöglichkeiten und prägt den Zugang zur und das Niveau der sozialen Sicherung. Unser Wirtschafts- und Sozialmodell wandelt sich und damit auch der Charakter und die Bedeutung von Arbeit und Erwerbsarbeit. Die Spaltung in "gute" und "schlechte" Arbeitsplätze nimmt zu; eine Überwindung der Grenzen wird schwieriger. Wird "Gute Arbeit" knapp oder steuern wir auf einen Fachkräftemangel zu? Fest steht: Lebenslanges Lernen ist erforderlich, um Übergangsrisiken zu verringern und Beschäftigungschancen zu eröffnen. Arbeits- und sozialrechtliche Regelungen müssen den Veränderungen angepasst werden. Die Modernisierung der Arbeits(losen)versicherung steht ebenso auf der Tagesordnung wie die Reform der Arbeitsmarktpolitik, um die verfestigte Langzeitarbeitslosigkeit zu überwinden. Der Gesprächskreis greift diese Entwicklungen auf und benennt Reformbedarfe und Gestaltungsoptionen. Ziel ist es, Ansätze für Teilhabe an "guter Arbeit" sowie individuelle und berufliche Entwicklungschancen zu fördern.

siehe auch: Themenportal Bildungspolitik

 

zum Veranstaltungsarchiv

Ihre Ansprechpartner

Andreas Wille
Andreas Wille
030 26935-8304
Jana Weber
Jana Weber
030 26935-8314
030 26935-9229

Arbeitskreis Nachhaltige Strukturpolitik

Die Wirtschafts- und Produktionsstrukturen sind einem permanenten Wandel ausgesetzt. Ursachen dieses Strukturwandels sind neben dem technischen Fortschritt und der Internationalisierung der Märkte auch die Kosten durch zunehmende Ressourcenverknappung und die Anpassung an den Klimawandel.

Der Arbeitskreis Nachhaltige Strukturpolitik und der zugehörige Arbeitsbereich versuchen, Antworten auf die Frage zu formulieren, wie mit dem Strukturwandel umgegangen werden soll. Im Mittelpunkt steht die Rolle staatlicher Institutionen bei der Gestaltung der zukünftigen Wirtschaftstrukturen, die Untersuchung des Strukturwandels und die Analyse bestehender Strukturpolitik sowie die Konzeption neuer strukturpolitischer Instrumente. Ziel des Arbeitsbereichs ist die Entwicklung und Umsetzung einer nachhaltigen Strukturpolitik, die den Kriterien der ökonomischen Tragfähigkeit, der ökologischen Nachhaltigkeit und des sozialen Zusammenhalts folgt.

Ihre Ansprechpartner

Max Ostermayer
Max Ostermayer
030 26935-8319
030 26935-9229
Irin Nickel
Irin Nickel
030 26935-8318
030 26935-9229
  • Kontakt

    Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik

    Leitung

    Dr. Andrä Gärber

    Kontakt

    Irin Nickel
    Hiroshimastr. 17
    10785 Berlin
    030 26935-8318
    Irin.nickel(at)fes.de

    Ilona Denk
    Godesberger Allee 149
    53175 Bonn
    0228 883-8302
    Ilona.denk(at)fes.de

  • Team

    Die Abteilung WISO arbeitet zu folgenden Themen:

      • Arbeit
      • Soziales
      • Bildung & Forschung
      • Räumliche Entwicklung
      • Finanzen
      • Wirtschaft
      • Klima, Energie, Umwelt

      Wir freuen uns, wenn Sie mit uns in den Austausch treten.

      Hier finden Sie unsere thematischen Ansprechpartner_innen

      weiter

    Schwerpunkte

    Schwerpunkte

    Hier finden Sie die Arbeitsschwerpunkte der Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik im Überblick weiter

    Automobilbranche im Umbruch

     

    weitere Informationen

    Veranstaltungen

    • Mittwoch, 05.06.19 - Berlin

      Zeit für einen neuen Aufbruch - Handlungsbedarfe zur Reform der psychosozialen Versorgung 44 Jahre nach der Psychiatrie-Enquete

      Details
      Anmeldung

    • Donnerstag, 06.06.19 - Berlin

      Der Mittelstand in der Plattformökonomie - Wie können faire Rahmenbedingungen geschaffen werden?

      Details
      Anmeldung

    • Mittwoch, 19.06.19 - Berlin

      „Eigene Fähigkeiten einbringen und weiterentwickeln: Wie können geflüchtete Frauen auf ihrem Weg in den Arbeitsmarkt (noch) besser unterstützt werden?

      Details
      Anmeldung

    nach oben