SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Referat Demokratie, Gesellschaft & Innovation

Aktuelle Veranstaltungen des Projekts

VORSTELLUNG DER NEUEN FES-MITTE-STUDIE
"DIE GEFORDERTE MITTE. Rechtsextreme und demokratiegefährdende Einstellungen in Deutschland 2020/21"

22. Juni 2021, 18 Uhr (online)

Selten war die gesellschaftliche Mitte so »gefordert« wie jetzt. Rechtsextremismus, Populismus, Rassismus setzen ihr zu. Alle zwei Jahre untersucht die FES-»Mitte-Studie« rechtsextreme und demokratiegefährdende Einstellungen in der deutschen Gesellschaft. Die aktuelle repräsentative Umfrage von Dezember 2020 bis Frühjahr 2021 zeigt: Die
»Mitte« ist gefordert, Haltung zu zeigen, Position zu beziehen und ihre Demokratie zu stärken! Dazu hat sie das Potenzial.

Hasskampagnen, Gewalt, rechter Terror und neue rechte Gruppen haben die »Mitte« in den vergangenen Jahren getroffen. Nun kommt die Corona-Pandemie mit globalen Unsicherheiten und unkalkulierbaren Folgekrisen dazu. Was heißt das für die demokratische Orientierung der Gesellschaft? Die »Mitte-Studie« 2020/21 erkennt sowohl Entwicklungen, die die Demokratie f ördern, als auch solche, die sie gefährden. Die Mitte selbst schätzt den Rechtsextremismus als größte Bedrohung für die Demokratie ein, und hierin liegt die Chance, ihm zu begegnen.

Wir möchten Ihnen die Hauptergebnisse der aktuellen Studie gern in einer Onlinepräsentation vorstellen.


Mit:

Prof. Dr. Beate Küpper, Professorin für Soziale Arbeit in Gruppen und Konfliktsituationen, Hochschule Niederrhein
Pia Lamberty, Autorin und Expertin zum Thema Verschwörungen und Geschäftsführerin des CeMAS - Center für Monitoring, Analyse und Strategie
Souad Lamroubal, Projektleitung (Beauftragte für Migration und Bildung) der Behörden Spiegel Stiftung für den Bereich Migration, Integration und Bildung; Dozentin an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung für den Bereich interkulturelle Handlungskompetenz/Rassismuskritische Arbeitsansätze in der öffentlichen Verwaltung
Martin Schulz MdB, Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung und ehem. Präsident des Europäischen Parlaments
Prof. Dr. Andreas Zick, Studienleiter "Mitte-Studie" und Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung, Universität Bielefeld

Anmeldung

 

Verantwortlich:
Franziska Schröter, FES Projekt gegen Rechts

Rückfragen senden Sie bitte an Katrin Breston-Ziehlke: forum.kbz@fes.de

Bundesweite Veranstaltungen zum Thema Rechtsextremismus

Montag, 29.11.21 bis Freitag, 10.12.21 - Magdeburg

Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen

Die Evangelische Sekundarschule Magdeburg zeigt vom 29. November bis 10. Dezember 2021 die Neuauflage der Ausstellung "Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen".


Dienstag, 07.12.21 - online

Die geforderte Mitte (2) - Rechtsextreme und demokratiegefährdende Einstellungen in Deutschland

Selten war die gesellschaftliche Mitte so "gefordert" wie heute: Rechtsextremismus, Populismus und Rassismus fordern sie heraus. Verschwörungserzählungen stoßen ebenfalls vermehrt auf Anklang. Nun...


Donnerstag, 09.12.21 - online

Die Insel. Workshop zur Demokratiebildung und kritischen Reflexion

Der deutschen Demokratie wird eine Identitätskrise nachgesagt, Aussagen wie "Merkel-Diktatur" oder "Meinungsfaschismus" sind nicht erst seit den Anfängen der Corona-Pandemie zu vernehmen. Autoritäre...


Freitag, 10.12.21 - Nürnberg

Die Geschichte hinter Schindlers Liste. Emilie und Oskar Schindler 'berichten'

Während der Nazi-Diktatur bewahrte das Ehepaar Schindler 1200 Juden vor der Ermordung in Konzentrationslagern. Ihr Mut verdient größte Bewunderung und ihre Zivilcourage kann heute noch als leuchtendes...


Dienstag, 01.02.22 - Online

'DIE NEUE RECHTE' - Anecken, Ausgrenzen, Aufräumen - Strategien des jungen Rechtsaußenspektrums

Die extreme Rechte hat eine lange Tradition, gleichzeitig wandeln sich ihre Ausdrucksformen. Junge Rechtsextreme organisieren sich in neuartigen Bewegungen und bedienen sich eines kreativ-hippen,...


Dienstag, 08.02.22 - Sigmaringen

'Eine Stunde ein Jude'. Geschichten gegen Antisemitismus

Programm folgt


Mittwoch, 09.02.22 - Online

Extremely Radical. Ein interaktiver Workshop zum Erkennen und Verstehen von Radikalismus und Extremismus

Spätestens seit der Corona Pandemie hat jede*r schon mal von Verschwörungstheorien gehört: Bill Gates und die WHO wollen alle Menschen chippen und ihre Weltherrschaft
etablieren, Corona ist eine...


Dienstag, 22.02.22 - Konstanz

'Eine Stunde ein Jude'. Geschichten gegen Antisemitismus

Programm folgt


Mittwoch, 09.03.22 - Online

'DIE NEUE RECHTE' - Anecken, Ausgrenzen, Aufräumen - Strategien des jungen Rechtsaußenspektrums

Die extreme Rechte hat eine lange Tradition, gleichzeitig wandeln sich ihre Ausdrucksformen. Junge Rechtsextreme organisieren sich in neuartigen Bewegungen und bedienen sich eines kreativ-hippen,...


Montag, 14.03.22 bis Freitag, 18.03.22 - Bonn

Querdenker, Reichsbürger, Neonazis - Gefahren durch Verschwörungstheorien, Populismus und Extremismus von rechts

Verschwörungstheorien sind schon immer ein Bestandteil (rechts)extremer Propaganda und Agitation gewesen. Besonders die Corona-Pandemie bot und bietet dafür einen idealen Nährboden. Eine globale Krise...


Verantwortlich

Franziska Schröter

Ansprechpartnerin

Karolin Paschedag

Kontakt

Friedrich-Ebert-Stiftung
Referat Demokratie, Gesellschaft, Innovation
Hiroshimastr. 17
10785 Berlin

030/ 269 35 7311
030/ 269 35 9241

Wenn Sie Einladungen zu Veranstaltungen erhalten möchten, senden Sie gerne eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an: forum.rex[at]fes.de.

Aktuelles

  • Gipfeltreffen Hohenneuffen: Was können wir gegen Angriffe auf die Demokratie tun?

    Expert_innen im Gespräch: Was jede_r Einzelne zum Schutz der Demokratie tun kann.

    weitere Informationen

  • Vorstellung der neuen Mitte-Studie

    Selten war die gesellschaftliche Mitte so »gefordert« wie jetzt.

    Vorstellung der neuen Studie am 22. Juni 2021, 18 Uhr (online)

    weitere Informationen

  • Fußball für alle! Ein Zukunftsmärchen?

    Kurzfilm und Podiumsdiskussion

    weitere Informationen

  • "Monolog mit meinem asozialen Großvater"

    Theaterstück und Diskussion von und mit Harald Hahn

    weitere Informationen

  • Die „abstrakte Gefahr“ ist sehr real

    BIANCA KLOSE von der mbr Berlin im Gespräch mit FES gegen Rechts.

    weitere Informationen

  • International FES Projects on the Far Right

    Right-wing Extremism and its co-phenomena are not only the focus of our work in Germany. There´s also very interesting projects in other parts of the…

    weitere Informationen

  • Sag "Hallo" zu e-Bert

    e-Bert – Argumentieren für Europa im Netz. Dein Online-Coach für gute Argumente

    weitere Informationen

  • NRW - demokratiestark

  • "Things you can tell just by looking at him"

nach oben