SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Landesbüro Nordrhein-Westfalen

08.03.2016

Frauen in der digitalisierten Welt

8. März 2016, Düsseldorf

Eine Veranstaltung aus der Reihe "Das digitale NRW 2030"

Am Weltfrauentag haben wir die Digitalisierung von Gesellschaft, Wirtschaft und Arbeitsleben in der Genderperspektive beleuchtet. Wie bewegen sich Frauen in neuen digitalen Kulturen, wie können sie neue Branchen für sich nutzbar machen? Wie ändert sich die Arbeitswelt in der digitalen Gesellschaft und was bedeutet das für Frauen? Gleichzeitig wurde aber auch hinterfragt, wo althergebrachte Rollenbilder auch im Digitalen dominieren und welchen Gefahren Frauen im Netz begegnen. Vorstellung Zukunftsszenario: Cornelia Daheim, Zukunftsforscherin, Future Impacts Consulting Kommentierung durch: - Sandra Babylon, Managing Director Beratungsunternehmen Accenture; Leiterin Women Initiative deutschsprachiger Raum - Valentina Kerst, Geschäftsführerin der strategischen Internetberatung topiclodge und Netzpolitikerin - Dr. Manuela Maschke, Referatsleiterin Hans-Böckler-Stiftung - Mona Szyperski, Marketing Manager EMEA bei Pontoon; Mitbegründerin der Digital Media Women, Quartier Köln Lesen Sie hier unseren Veranstaltungsbericht


 

Landesbüro NRW


Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW

Schwanenmarkt 15
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 436 - 375 63
Fax: 0211 / 436 - 381 48

Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 / 883 - 7202
Fax: 0228 / 883 - 9208


Mittwoch, 08.12.21 17:30 bis Mittwoch, 08.12.21 19:00 - +++ ONLINE +++

Nachrichten- und Informationskompetenzen in Wahlkämpfen und politischen Krisensituationen

weitere Informationen

Samstag, 13.11.21 10:00 bis Samstag, 13.11.21 15:00 - +++ ONLINE +++

Nachbericht | Barcamp Gender NRW 2021 - Vielfalt, Zusammenhalt, Offenheit

weitere Informationen

Dienstag, 09.11.21 12:00 bis Donnerstag, 11.11.21 13:30 - +++ ONLINE +++

Homeoffice und mobile Arbeit

weitere Informationen
nach oben