Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung

  • 14.08.2019

    In 7 Schritten zum Bildungsurlaub

    Hier finden Sie in sieben Schritten eine Anleitung, wie Sie Ihren Bildungsurlaub buchen können!


    weitere Informationen
  • 14.10.2019

    Ihre "Ich-wills-wissen-Wochen" - Das Jahresprogramm 2020

    Sie möchten mehr über aktuelle gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen wissen? Sie möchten Ihr Recht auf eine Woche politische Weiterbildung in Anspruch nehmen? Dann buchen Sie bei uns Ihre persönliche „Ich-wills-wissen-Woche“ der Friedrich-Ebert-Stiftung. Auch 2020 laden wir Sie dazu...


    weitere Informationen
  • 25.03.2019

    Hauptsache Hauptstadt: Das Sommercamp der Friedrich-Ebert-Stiftung für AZUBIS

    Du bist AZUBI und möchtest dein Recht auf Bildungsurlaub in Anspruch nehmen?

    Du möchtest mehr über Deutschland, seine Vergangenheit und Politik erfahren?

    Melde dich jetzt an, um fünf spannende Tage in Berlin gemeinsam mit anderen AZUBIS zu erleben!


    weitere Informationen
  • In knapp drei Minuten für Sie zusammengefasst:

    Alles über unsere politischen Weiterbildungsseminare und wie Sie sich dafür von Ihrer Arbeit freistellen lassen können: Der Film zur Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung.


    weitere Informationen
  • Kontakt

    Leitung

    Jochen Reeh-Schall
     

    Kontakt

    Godesberger Allee 149
    53175 Bonn

    0228 / 883-7115
    0228 / 883-7133

    E-Mail-Kontakt



     

  • Team

    Treten Sie mit uns in Kontakt! Möchten Sie...

    • Informationen und eine Beratung zu unseren Seminarinhalten, oder...
    • Auskünfte zu der Seminarorganisation und Anmeldung?

    Wir freuen uns, wenn Sie mit uns in den Austausch treten.

    Hier finden Sie unsere thematischen Ansprechpartner_innen

    weiter

Aktuelle Seminar- und Veranstaltungstermine

  • ausgebucht

    Montag, 04.11.19 bis Freitag, 08.11.19 - Bonn

    Das 'christliche Abendland' als Hüterin der Frauenrechte - Gesellschaftliche Rollenbilder zwischen Einwanderungskultur und Rechtspopulismus

    Details


    ausgebucht

    Montag, 11.11.19 bis Freitag, 15.11.19 - Bonn

    'Die Welt ist aus den Fugen geraten' - Ansätze und Akteur_innen der deutschen Sicherheits- und Friedenspolitik

    Details

  • ausgebucht

    Montag, 18.11.19 bis Freitag, 22.11.19 - Bonn

    Vier Jahre nach der Klimakonferenz in Paris - Alles heiße Luft oder Veränderungen in Sicht?

    Details


    ausgebucht

    Montag, 18.11.19 bis Freitag, 22.11.19 - Attendorn

    Klare Kommunikation - souveräner Auftritt - Frauen gestalten Beruf und Gesellschaft

    Details

  • ausgebucht

    Montag, 25.11.19 bis Freitag, 29.11.19 - Bonn

    100 Jahre Weimarer Republik - Die erste deutsche Demokratie

    Details


    freie Plätze

    Montag, 27.01.20 bis Freitag, 31.01.20 - Attendorn

    Mensch und Maschine (Filmseminar) Veränderung von Gesellschaft und Arbeitswelten im Film

    Details
    Anmeldung


Hier finden Sie unsere Veranstaltungsorte.

Die Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen finden Sie in unserem FAQ.

Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft:

>> Hier geht es zum Jahresprogramm 2020 <<

  • Unser Profil

    Profil der Arbeitseinheit

    Die Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung ist eine Arbeitseinheit der Politischen Akademie der Friedrich-Ebert-Stiftung, deren Angebot sich gezielt an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen richtet, die ihren Anspruch auf Weiterbildung nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) realisieren möchten. Aber auch darüber hinaus stehen unsere Seminare allen offen, die mehr über politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen erfahren wollen.

    weitere Informationen

  • Seminare nach Themen

    Europa in der globalisierten Welt

    Die Welt ist ein globales Dorf. Dies hat die Wirtschafts- und Finanzkrise deutlich gezeigt. Zentrale politische Herausforderungen wie die Regulierung der Finanzmärkte, der Kampf gegen den Klimawandel oder eine stabile Sicherheitspolitik lassen sich nicht mehr in nationalstaatlichen Grenzen denken. Sie betreffen ganze Regionen und Kontinente. weitere Informationen

    Wege zu einer gerechten und nachhaltigen Wirtschafts- und Sozialordnung

    Klimakatastrophen wie Überschwemmungen, Dürren und Nahrungsmittelkrisen haben sich in jüngster Zeit dramatisch gehäuft. Schon jetzt steht fest: Nur durch eine nachhaltige Energiewende und eine gerechte globale Klimapolitik kann eine drohende Umweltkrise vermieden werden.
    weitere Informationen

    Die Gesellschaft im Wandel

    Politische und gesellschaftliche Veränderungsprozesse haben zuletzt an Ausmaß und an Geschwindigkeit zugenommen: Die Folgen des demografischen Wandels, die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund, wachsende soziale Ungleichheiten und der zunehmende Vertrauensverlust in die Demokratie stellen Politik und Gesellschaft gleichermaßen vor große Herausforderungen.
    weitere Informationen

  • Angebote für Vereine

    Kursseminare für Vereine und Verbände

    Wenn Sie sich über Ihr persönliches Interesse hinaus für Ihr Engagement im Betriebsrat, der Gewerkschaft oder im Verein weiterbilden wollen, dann sind Sie bei uns ebenfalls an der richtigen Adresse.

    Für Engagierte in Vereinen, Verbänden oder anderen Organisationen der Zivilgesellschaft bietet die Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung Seminare zur Erweiterung von inhaltlichen und themenbezogenen Kompetenzen an.

    Sie möchten mehr über ein aktuelles gesellschaftspolitisches Thema wissen? Sie möchten sich fundiertes Wissen zu bestimmten Inhalten für Ihr zivilgesellschaftliches oder politisches Engagement aneignen?

    Wir entwickeln ein Seminar speziell für Ihren Verein oder Verband auf Abruf und nach Maß. Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen die Ziele, Inhalte und Methoden des Seminars und finden eine kompetente Seminarleitung und interessante Gesprächspartner_innen.

    Termin, Ort und die Teilnahmegebühr werden in gegenseitiger Absprache festgelegt.

    Wenn Sie ein Seminarangebot für Ihren Verein, Ihren Verband oder Initiative suchen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

    Wir beraten Sie gerne

  • Weiterbildung

    Was ist Bildungsurlaub?

    • Ihre Chance sich bei vollem Gehalt 5 Tage im Jahr mit einem Themenfeld beschäftigen zu können
    • Die Teilnahmepauschale zahlt der Arbeitnehmer, die Lohnfortzahlung der Arbeitgeber

     

    Wer bekommt Bildungsurlaub?

    • Arbeitnehmer_innen und Azubis in NRW, die mindestens seit 6 Monaten im Betrieb sind
    • Betriebe ab 10 Mitarbeiter_innen
    • Regelungen im ArbeitnehmerWeiterbildungsgesetz NRW

     

    Wie wird man freigestellt?

    • Bildungsurlaub aussuchen und bei uns anmelden
    • 6 Wochen vorher Antrag bei dem/der Arbeitgeber_in stellen
    • Reise planen

    Wenn Sie sich politisch informieren und mitreden wollen, finden Sie im Jahresprogramm der Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung der Friedrich-Ebert-Stiftung fünftägige Bildungsangebote zu aktuellen Themen an unterschiedlichen Orten in NRW. buchen Sie bei uns Ihre persönliche „Ich-wills-wissen-Woche“ der Friedrich-Ebert-Stiftung!

    Die Demokratie braucht interessierte und engagierte Bürger_innen wie Sie!

    Bitte kontaktieren Sie unser Team, wir helfen Ihnen gerne bei der Beantragung!

     

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

    Rechtliches zum Bildungsurlaub – das Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG)

    Das Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) des Landes NRW regelt alle wichtigen Details zum Bildungsurlaub. Hier finden sich Einzelheiten zum Umfang, Inhalt und Anspruch auf Bildungsurlaub für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Nordrhein-Westfalen.

    Im §5 AWbG wird der vorgeschriebene Weg zum Bildungsurlaub beschreiben. Dieser unterteilt sich im wesentlichen in folgende Schritte:

    • Erhalt der Unterlagen der Seminarveranstalters: laut Gesetz müssen Sie dem Arbeitgeber vorab das Programm der Bildungsveranstaltung sowie einen Nachweis über die Anerkennung der Bildungsveranstaltung nach AWbG zuleiten. Beide Dokumente erhalten Sie von uns nach Eingang Ihrer Anmeldung und bis spätestens sieben Wochen vor Seminarbeginn.
       
    • Antragstellung beim Arbeitgeber: In NRW muss der Antrag auf Bildungsurlaub mindestens sechs Wochen vor Seminarbeginn beim Arbeitgeber eingegangen sein. Bitte beachten Sie, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die nicht aus NRW kommen, spätestens drei Monate vor Seminarbeginn die Friedrich-Ebert-Stiftung informieren, ob Sie Bildungsurlaub einreichen möchten. Die Friedrich-Ebert-Stiftung wird für Sie daraufhin den Antrag bei dem jeweiligen Bundesland stellen. Bitte beachten Sie, dass das jeweilige Bundesland, anhand des Seminarprogramms, selbst entscheidet, ob dieses als Bildungsurlaub anerkannt wird. Im Falle einer Anerkennung wird Ihnen die Bescheinigung zugesandt.

      Wichtig ist es dabei, darauf zu achten, dass der Antrag vollständig eingereicht wird (Programm, Nachweis über Anerkennung, Antragsschreiben).
       
    • Prüfen der Reaktion des Arbeitsgebers: Innerhalb von drei Wochen muss der Arbeitgeber laut gesetzlicher Regelung auf Ihren Antrag reagieren. Sollte der Arbeitgeber den Bildungsurlaub ablehnen, kommt es auf die Gründe und die Einhaltung der Frist durch den Arbeitgeber an. Abhängig hiervon sind verschiedene Schritte möglich. Der DGB NRW beschreibt in einem Leitfaden präzise das weitere Vorgehen.
       
    • Teilnahmenachweis: Nach dem Seminarbesuch muss die Arbeitnehmerin bzw. der Arbeitnehmer die Seminarteilnahme schriftlich nachweisen. Hierzu erhalten Sie von uns eine Teilnahmebescheinigung, die beim Arbeitgeber einzureichen ist.

    Nutzen Sie diese Möglichkeit der Weiterbildung.

    Wir freuen uns auf Sie!

  • Teilnahmebedingungen

    Im folgenden haben wir die Teilnahmebedingungen der Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung zusammengefasst. Hier finden Sie u. a. alle wichtigen Informationen zur Anmeldung und Anreise, den Rahmenbedingungen unserer Seminare, dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz sowie den Stornierungsbedingungen. Bitte lesen Sie sich unsere Bedingungen sorgfältig durch. Vielen Dank!

    weitere Informationen

Die Seminarleiter_innen

Raana Gräsle

Raana Gräsle, Berlin

Norbert Holtz

Norbert Holtz, Hamburg

Jochem Kollmer

Jochem Kollmer, Werl

Ingrid Laurien

Ingrid Laurien, Göttingen

Birgit Ladwig-Tils

Birgit Ladwig-Tils, Bonn

Rainald Manthe

Rainald Manthe, Berlin

Margot Schmidt-Reichart

Margot Schmidt-Reichart, Köln

Michael Schneider-Hanke

Michael Schneider-Hanke, Köln

Wolfgang Schulze

Wolfgang Schulze, Kassel

Michael Tobias

Michael Tobias, Solingen

Nicole Werner-Hufsky

Nicole Werner-Hufsky, Köln

Inken Wiese

Inken Wiese, Berlin

Marco Jelic

Marco Jelic, Bonn

Martin Timpe

Martin Timpe

Claudia Dahm

Claudia Dahm

Jan Strecker

Jan Strecker, Berlin

nach oben