Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung – Teilnahmebedingungen

Ihre Anmeldung

erreicht uns schriftlich per Antwortkarte (s. Umschlagseite im Jahresprogramm) oder Online über die Internetseiten www.fes.de und www.fes-arbeitnehmerweiterbildung.de. Bitte vergessen Sie nicht unseren Datenschutzrichtlinien zuzustimmen.


Sie finden unsere Angebote auch bei www.bildungsurlaub.de. Telefonische Anmeldungen können wir leider nicht entgegennehmen.

Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Anmeldung mit, ob Sie eine Bescheinigung über die Freistellung zur beruflichen und politischen Weiterbildung für Ihre_n Arbeitgeber_in benötigen (siehe Antwortkarte / Hinweisfeld bei Onlineanmeldung). In der Regel liegt die Bescheinigung rechtzeitig vor.

 

Seminare im Kalenderjahr 2019 können regulär gebucht werden. Bitte beachten Sie, dass wir – aufgrund der hohen Anzahl eingehender Anmeldungen direkt nach Erscheinen des Jahresprogramms 2020 – erst ab Mitte Dezember 2019 erste Anmeldebestätigungen versenden können. Hierfür bitten wir Sie um Ihr Verständnis.Bitte sehen Sie zu diesem Zeitpunkt von telefonischen Anfragen zum Stand Ihrer Anmeldung ab.

Sie erhalten von uns Ihre erste Bestätigung der Anmeldung in der Regel per E-Mail. Mit der Bestätigung Ihrer Anmeldung ist die Zahlung der Teilnahmepauschale verbindlich.

Gerne können Sie sich im Laufe des Jahres nach den Anmeldeständen erkundigen oder sich auf unseren Wartelisten eintragen lassen.

Da unser Seminarangebot unter anderem aus Mitteln des Landes NRW finanziert wird, sind wir gehalten, vorrangig Anmeldungen aus Nordrhein-Westfalen anzunehmen. Um möglichst vielen Bürger_innen ihren Anspruch auf politische Weiterbildung zu ermöglichen, berücksichtigen wir zunächst Interessierte, die bislang an keinem Seminar der Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung teilgenommen haben. Vormerkungen für das Jahr 2020 sind nicht möglich. Für diese Regelung bitten wir um Ihr Verständnis.

 

 

Anreise zum Seminar

Eine Wegbeschreibung zum jeweiligen Seminarort geht Ihnen mit der zweiten Seminarbestätigung zu. Bitte beachten Sie, dass Sie nicht in allen Tagungsstätten Ihr Zimmer bereits vor Seminarbeginn beziehen können. Es gelten die jeweiligen Check-In und Check-Out Zeiten der Tagungsstätten. Bitte informieren Sie sich vorab bei der jeweiligen Tagungsstätte.

Hinweis zu Seminaren mit Fahrradnutzung

Für diese Seminare gehen jedes Jahr überdurchschnittlich viele, leider teilweise unverbindliche Anmeldungen ein. Um allen Interessierten gerecht zu werden und die Seminarplätze so fair wie möglich zu verteilen, werden für o. g. Seminare zunächst Personen aus NRW angenommen, die bislang kein Seminar mit Fahrradnutzung besucht haben. Aufgrund hoher Fluktuation bei An- und Abmeldungen in den vergangenen Jahren führen wir für diese Seminare keine Wartelisten mehr. Frei gewordene Seminarplätze bewerben wir auf unserer Internetseite und über einen E-Mail-Verteiler. Falls Sie in diesen Verteiler aufgenommen werden möchten, genügt ein Hinweis an arbeitnehmerweiterbildung(at)fes.de. Aufgrund fehlender Anerkennungschancen können wir für dieses Seminarformat grundsätzlich keine Anmeldungen aus Niedersachsen annehmen.

Teilnahmepauschale & Stornierung

Die Teilnahmepauschalen für unsere Seminare betragen:

 

120,00 für Wochenseminare von Montag bis Freitag

120,00 für das Alleinerziehenden-Seminar

170,00 für Seminare mit Fahrradnutzung

240,00 € für die Gedenkstättenfahrt Warschau

•   70,00 für dreitägige Seminare

•   50,00 für das Azubi-Seminar

 

In begründeten Fällen (bei Studierenden, Arbeitssuchenden oder Empfänger_innen von Arbeitslosengeld II) sind gegen Vorlage der entsprechenden Bescheinigung Ermäßigungen bis zu 50 % der Teilnahmepauschale möglich.

 

Die Teilnahmepauschale schließt die pädagogischen Leistungen und Seminarunterlagen, Ihre Unterbringung im Einzel- oder (falls gewünscht) im Doppelzimmer sowie Frühstück, Mittagessen und Abendessen (ohne Getränke) ein. Die Teilnahmepauschale muss von Ihnen persönlich überwiesen werden (unter Angabe von Seminarnummer und -datum sowie den Namen des Seminarteilnehmenden). Überweisungen von Organisationen führen zu Irrläufern und werden von unserer Buchhaltung zurückgewiesen. Unsere Kontoverbindung (IBAN) finden Sie in dem Bestätigungsschreiben Ihrer Anmeldung.

 

Wir bitten Sie nachdrücklich, keine Überweisungen vor dem 01.01.2020 vorzunehmen!

 

Stornierung

Ihre Stornierung kann nur schriftlich per Brief oder E-Mail erfolgen. Geht sie später als 6 Wochen (42 Kalendertage) vor Seminarbeginn ein, können wir Ihnen die Teilnahmepauschale nicht zurückerstatten.

Zusätzliche Kosten

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass im Rahmen der Seminare zusätzliche Kosten entstehen können (z. B. durch Parkgebühren, Eintrittsgelder, Führungen, öffentlicher Personennahverkehr o. Ä.). Diese sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen. Bei Seminaren im Gustav-Stresemann-Institut (GSI) fällt auf den institutseigenen Parkplätzen eine Gebühr von 8 Euro pro Tag an.

Ausfall des Seminars und Programmänderung

Bei zu geringer Teilnehmerzahl, Krankheit oder in Fällen höherer Gewalt behalten wir uns die Änderung bzw. Absage des Seminars vor. Wir werden Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt informieren und die Teilnahmepauschale erstatten. Jegliche Änderungen (z. B. in Seminarprogrammen, bei Unterkünften oder Gesprächspartnern) behalten wir uns vor.

Freistellung nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz

Die Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildungist eine Arbeitseinheit der Politischen Akademie der Friedrich-Ebert-Stiftung in NRW, einer anerkannten Einrichtung der politischen Weiterbildung nach demArbeitnehmerweiterbildungsgesetz („AWbG“) NRW.Unsere Bildungsveranstaltungen sind anerkannt nach § 9 des AWbG des Landes NRW. Unsere Seminare werden in der Regel anerkannt nach der Verordnung für Sonderurlaub für Beamt_innen und Richter_innen („ÖD“).

Eine Anerkennung unserer Seminare durch andere Bundesländer ist nicht gewährleistet. Aufgrund hoher Anerkennungskosten können grundsätzlich keine Anmeldungen aus Schleswig-Holstein angenommen werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Realisierung Ihres Anspruchs auf Freistellung zur politischen Weiterbildung. Hierfür benötigen wir rechtzeitig Ihren Antrag. Bitte teilen Sie uns Ihren Wunsch nach Freistellung bei Ihrer Anmeldung mit.

Teilnahmebestätigung und Anwesenheitsregel

Ihre Teilnahmebestätigung erhalten Sie zusammen mit der Quittung über die Teilnahmepauschale am Seminarende. Voraussetzung ist die Teilnahme am gesamten Seminar. Mögliche Ausnahmen von der Anwesenheitsregelung müssen vor Beginn des Seminars direkt mitder Leitung der Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung besprochen werden und bedürfen einer schwerwiegenden Begründung. Bei unbegründetem Fehlen oder dem Verlassen des Seminars vor dem offiziellen Ende wird keine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Datenschutz

Am 25.5.2018 ist die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten. Wir versichern Ihnen, dass wir auch weiterhin vertrauensvoll mit Ihren Kontaktdaten umgehen werden und die Sicherheit der uns überlassenen Informationen gewährleisten.

Wir haben Sie bisher regelmäßig über unsere Veranstaltungen und Seminare informiert. Wir möchten dies auch in Zukunft gerne machen. Sollten Sie das zukünftig nicht mehr wünschen oder Fragen zu Ihren Daten haben, senden Sie uns bitte eine kurze Nachricht. Wir werden Sie dann aus dem Verteiler löschen.
Wir freuen uns, wenn wir auch weiterhin mit Ihnen in Kontakt bleiben.

Barrierefreiheit

Bei Fragen zur barrierefreien Durchführung der Veranstaltung wenden Sie sich bitte vor Seminarbeginn an Christiane Woggon, Telefon 0228 883 – 7129 oder Kim Aline Hegelau, Telefon 0228 883 – 7127.

  • Kontakt

    Leitung

    Jochen Reeh-Schall
     

    Kontakt

    Godesberger Allee 149
    53175 Bonn

    0228 / 883-7115
    0228 / 883-7133

    E-Mail-Kontakt



     

  • Team

    Treten Sie mit uns in Kontakt! Möchten Sie...

    • Informationen und eine Beratung zu unseren Seminarinhalten, oder...
    • Auskünfte zu der Seminarorganisation und Anmeldung?

    Wir freuen uns, wenn Sie mit uns in den Austausch treten.

    Hier finden Sie unsere thematischen Ansprechpartner_innen

    weiter

nach oben