SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Dienstag, 29.11.22 - Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus, Schwerin

+++ ABSAGE +++ KRANKHEIT +++ Schatz für Gegenwart und Zukunft oder längst vergossene Milch? - Diskussion zur aktuellen Politik für das Niederdeutsche

Veranstaltungsnummer: 262749

+++ FÄLLT WEGEN KRANKHEIT AUS +++ NACHHOLTERMIN WIRD BEKANNT GEGEBEN +++

Zu einer Podiumsdiskussion zum Plattdeutschen laden die Stiftung Mecklenburg und das Landesbüro MV der Friedrich Ebert Stiftung ein.

Ab 19:00 Uhr geht es im Schweriner Schleswig-Holstein-Haus um die aktuelle Landespolitik zur Förderung der Regionalsprache. Diskutiert wird über genutzte und ungenutzte Potenziale in der frühkindlichen Bildung, in Schule, Universität und anderen Lebensbereichen – von der Pflege über die Integration von Geflüchteten bis hin zu Medien, Kleinkunst, Musik, Theater und Literatur.
In einem Impulsvortrag richtet Heidi Schäfer vom Verein für Niederdeutsch im Land Brandenburg e.V. den Blick auf das Nachbarland.

Im Anschluss daran diskutieren:
- Jeannine Rösler, MdL, Fraktionsvorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der
Linksfraktion im Schweriner Landtag
- Dr. Anna-Konstanze Schröder, MdL, Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion für
Heimatpflege
- Susanne Bliemel, Lehrerin, Radiomoderatorin und freie Autorin
- Kerstin Roloff, Erzieherin in der Kindertagesstätte „Uns Lütten“ Crivitz

Moderiert wird die Runde von Dr. Florian Ostrop, Geschäftsführer der Stiftung Mecklenburg.

Für einen kurzweiligen kulturellen Rahmen sorgt Christian Peplow von der Niederdeutschen Bühne in Stralsund, der den Arbeitskreis Niederdeutsch des Heimatverbandes MV leitet.
Die Veranstaltung setzt ein 2021 begonnenes, gemeinsames Format der Stiftung Mecklenburg und der Friedrich-Ebert-Stiftung MV zu „Niederdeutsch in der Landespolitik“ fort.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.
Für eine kleine Erfrischung nach der Veranstaltung ist gesorgt.

Um Voranmeldung wir gebeten.

Bild:
„Dat Seemonster ward söcht“. Illustration von Andrea Sommerfeld zu einer plattdeutschen Sage im Buch „Riesen, Zwerge, Fabeltiere. Sagen aus Mecklenburg für Kinder“ von Dr. Hartmut Schmied.
Quelle: Stiftung Mecklenburg



Dateien

Termin

Dienstag, 29.11.22
- Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus, Schwerin

Ansprechpartner_in

Frederic Werner

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern
Arsenalstr. 8
19053 Schwerin
Tel. 0385-512789 und 512596, Fax 0385-512595

nach oben