- Online
freie Plätze

KI-Spezialmodul: Wie man künstlich generierte (Fake-)Bilder und Videos erkennt

Veranstaltungsnummer: 273247als .ics herunterladen

Zeit und Ort
Freitag, 26. April 2024,
9.00–10.30 Uhr
online
Teilnahmepauschale: 20 €

Anmerkung:
Dieses Spezialmodul schließt an den Grundlagenkursus "Wie Journalist_innen Künstliche Intelligenz sinnvoll nutzen können" an und erfordert Vorkenntnisse in Künstlicher Intelligenz. Das Modul kann allerdings auch separat ohne Teilnahme am Grundlagenkurs gebucht werden.

Inhalt
Generative KI wird auch verwendet, um Bilder und Videos zu erzeugen, die etwas zeigen, was (so) nie stattgefunden hat. Kann man solche Fakes auch mit KI aufdecken – oder bleibt hier die journalistische Verifikationskompetenz gefragt?

Zielgruppe
Journalist_innen aller Sparten, die sich auf den neuen Stand zum Thema generative KI im Journalismus bringen wollen.
Vorkenntnisse in Künstlicher Intelligenz sind nötig, da das Seminar eine Erweiterung des Grundlagenkursus "Wie Journalist_innen Künstliche Intelligenz sinnvoll nutzen können" darstellt.

Seminarleitung
Bernd Oswald, Journalist, Autor und Trainer für digitalen Journalismus

Termin

Freitag, 26.04.24
09:00-10:30 Uhr

Teilnahmepauschale
20,— €

Veranstaltungsort

Online

Ansprechpartner_in

Lisa-Marie Rückwardt

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Referat Engagement, Qualifizierung und digitale Bildung
Godesberger Allee 149
53175 Bonn