freie Plätze
Donnerstag, 02.05.19 - München, Evangelische Stadtakademie

Wie bildet sich Freiheit?

Veranstaltungsnummer: 233335

Auftrag und Realität öffentlich-rechtlicher Medien
Teil 3 der Veranstaltungsreihe Born to be free

In jüngster Zeit werden aus ganz unterschiedlichen Ecken des politischen Spektrums Stimmen laut, die das bisherige System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Frage stellen. Berthold Seliger entstammt nicht dem Lager derjenigen, die "Nieder mit der Lügenpresse" schreien, sondern er plädiert dafür, die öffentlich-rechtlichen Anstalten an ihrem eigentlichen Qualitäts-Auftrag zu messen. Auch um den Populisten eine aufgeklärtere Öffentlichkeit entgegensetzen zu können. Nach seinem Impulsvortrag bieten wir Raum für eine Diskussion seiner Thesen mit Rundfunkvertretern und Medienschaffenden

Mit: Berthold Seliger, Büro für Musik, Texte und Strategien, Berlin, Autor von "Klassikkampf. Ernste Musik, Bildung und Kultur für alle" und "I Have A Stream. Für die Abschaffung des gebührenfinanzierten Staatsfernsehens"
Werner Reuss, Bayerischer Rundfunk, Leitung des trimedialen Programmbereichs "Wissen und Bildung"

Teil der Veranstaltungsreihe
Born to be free

Gefährdungen der Freiheit im 21. Jahrhundert

Wachsen gegenwärtig noch Freiheiten oder nehmen vielmehr die Zwänge zu? Wie steht es um Selbstbestimmung und Mitbestimmung in unserer Gesellschaft? Wie wird Freiheit heute trainiert, geschützt, erkämpft? Was steht ihr entgegen? Und muss man sie sich leisten können?

Diese Reihe fragt kritisch und engagiert nach der Erweiterung unserer Freiheit unter den Bedingungen der Gegenwart und setzt damit die beiden Reihen über die "Digitalisierung" und den "Souverän" fort.
In Zusammenarbeit mit Horst Konietzny, Autor und Regisseur, München

In Kooperation mit der Evangelischen Stadtakademie



Termin

Donnerstag, 02.05.19
19:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München, Evangelische Stadtakademie



Ansprechpartner_in

Anna-Lena Koschig

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
BayernForum
Herzog-Wilhlem-Str. 1
80331 München
Tel. 089-515552-40, Fax 089-515552-44
www.bayernforum.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben