freie Plätze
Mittwoch, 04.12.19 bis Freitag, 06.12.19 -

Recherche Old School und New Tools: Das Beste aus zwei Welten!

Veranstaltungsnummer: 232743

Inhalt
Wie hat Recherche sich entwickelt? Welche neuen Tools stehen heute zur Verfügung? Was macht nach wie vor den Kernbestand einer gut recherchierten Story aus? Dieses innovative Format soll Einblicke in ganz unterschiedliche methodische Wege der Recherche bieten - die am Ende doch viele Gemeinsamkeiten aufweisen. Ein erfahrener Rechercheur und eine erfolgreiche Newcomerin geben Einblicke in ihren Berufsalltag - ein in den großen Rechercheverbünden der Zeitungen und Radio- und Fernsehsender oft anzutreffendes Modell. Anhand realer Fälle werden unterschiedliche Herangehensweisen an Themen verdeutlicht, die aber nicht notwendigerweise zu verschiedenen Ergebnissen führen müssen. Die Veranstaltung ist als Recherche-Werkstatt gedacht, in der die Teilnehmer_innen im Diskurs mit den Dozent_innen gemeinsam komplexe aktuelle Fälle bearbeiten und lösen.
- Recherche - das Rückgrat der Story
- Umgang mit innovativen Tools
- Mehr Potenzial durch Arbeit im Team
- Recherche als Geschäftsmodell
- Rechtliche Aspekte der Recherche

Methoden
- Recherche aktueller Fälle ¿step by step¿
- Analyse erfolgreicher Recherchen
- (Mit den) Dozent_innen im Dialog ¿ ein offenes Format

Kompetenzgewinn
- Sie gewinnen Einblick in unterschiedliche Recherche-Wege.
- Sie lernen alltägliche Probleme und mögliche Lösungsansätze kennen.
- Sie lernen, Fehler zu vermeiden und das eigene Potenzial auszubauen.
- Sie haben Gelegenheit, Praktiker_innen in Dialog und Diskussion zu erleben.

Zielgruppe
Angehende und bereits tätige Print-, Radio- und TV-Journalist_innen, die sich im Rahmen eines innovativen Formats selbst einbringen und damit ihre Kompetenz ausbauen und erweitern wollen.

Seminarleitung
Ingolf Gritschneder, Investigativer Journalist und Jurist, Bergisch Gladbach
Franziska Klaren, Redakteurin RTL, Bonn



Termin

Mittwoch, 04.12.19 bis Freitag, 06.12.19
11:00 Uhr (erster Tag) bis 17:00 Uhr (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
240,00 Euro

Veranstaltungsort



Ansprechpartner_in

Lukas Trenker

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
JournalistenAkademie
Lukas Trenker
53170 Bonn
Tel: 0228-8837124



nach oben