Freitag, 29.03.19 bis Samstag, 30.03.19 - Paderborn

Gender anders kommunizieren - IDEEN UND AUSTAUSCH MIT METHODEN DES DESIGN THINKING

Veranstaltungsnummer: 232348

Schulung für Multiplikator_innen, Gleichstellungsbeauftragte und Kommunalpolitiker_innen

An guten Argumenten fehlt es nicht. Diese Erfahrung machen viele, die in Verwaltungen, Politik oder Organisationen für Geschlechtergerechtigkeit arbeiten. Die Vorbehalte und Widerstände gegenüber Gender-Themen sind oft groß - und selten fachlich begründet.
Die Innovationsmethode Design Thinking lädt zum Perspektivwechsel ein, sie stellt die Zielgruppen und ihre Anliegen in den Vordergrund: Welche Fragen, Bedürfnisse oder Hindernisse haben unsere Zielgruppen? Wen wollen wir erreichen und wie kann das auf neuen Wegen gelingen? An welche Interessen und Bedürfnisse könnten Gender-Fragen anschließen? Wo gibt es inhaltliche und auch emotionale Anknüpfungspunkte?
Das Seminar bietet viel Raum zum Austausch untereinander und vermittelt neue methodische Impulse zur Entwicklung von Projekten und Strategien in der Gender-Kommunikation, und richtet sich an Menschen aller Geschlechter.

Seminar für Frauen, Männer und nicht binäre Menschen



Termin

Freitag, 29.03.19 bis Samstag, 30.03.19
16:00 Uhr (erster Tag) bis 15:30 Uhr (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
40,00 Euro

Veranstaltungsort

Giersmauer 35
33098 Paderborn



Ansprechpartner_in

Jeanette Rußbült

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel. 0228-883-7202, Fax 0228-883-9208



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben