SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Tag der Progressiven Wirtschaftspolitik 2022

Kongress in Berlin | 30.-31. Mai 2022 | #tpw22

Wir stehen am Anfang eines häufig beschworenen Modernisierungsjahrzehnts, das mit massiven Investitions- und Ausgabenbedarfen einhergeht. Im Zuge der Corona-Pandemie ist in Deutschland und Europa die Staatsverschuldung jedoch auf Rekordhöhe angewachsen. Auch die Frage von Krieg und Frieden in Europa ist mit aller Wucht zurückgekehrt. Die wirtschaftlichen und sozialen Folgen werden immens sein. Die europäische und globale Wirtschaft sieht sich mit neuen Unsicherheiten konfrontiert.

Wir fragen daher:

  • Wie bewältigen wir den Modernisierungsdruck in Krisenzeiten?
  • Wie schaffen wir eine gerechte Verteilung von Kosten und Nutzen in der Transformation?
  • Wie sieht eine neue Wirtschaftspolitik aus, die den immensen Herausforderungen gerecht wird?
  • Wie können wir Wohlstand und sozialen Zusammenhalt sichern?

Diskutieren Sie mit uns live in Berlin oder online. Gemeinsam wollen wir „Wirtschaft weiter denken“!

 

Hans-Matthöfer-Preis 2022

im Rahmen des #tpw22

30. Mai, 17 Uhr

Pressemitteilung

Lars Klingbeil

Lars Klingbeil

weiter
Julia Friedrichs

Julia Friedrichs

weiter
Michael Sandel

Michael Sandel

weiter
Nancy Saich

Nancy Saich

weiter
Sven Giegold

Sven Giegold

weiter
Margarida Marques

Margarida Marques

weiter
Carsten Schneider

Carsten Schneider

weiter
Sandra Hofmann

Sandra Hofmann

weiter
Martin Schulz

Martin Schulz

weiter
Jutta Steinruck

Jutta Steinruck

weiter
Sebastian Dullien

Sebastian Dullien

weiter
Laszlo Andor

Laszlo Andor

weiter
Katja Rietzler

Katja Rietzler

weiter
Moritz Schularick

Moritz Schularick

weiter
Stefanie Janczyk

Stefanie Janczyk

weiter
Maximilian Reiter

Maximilian Reiter

weiter
Melanie Wegling

Melanie Wegling

weiter
Carl Mühlbach

Carl Mühlbach

weiter
Alexander Thiele

Alexander Thiele

weiter
Jens Tönnesmann

Jens Tönnesmann

weiter
Stefan Körzell

Stefan Körzell

weiter
Martin Sandbu

Martin Sandbu

weiter
Ariane Reinhart

Ariane Reinhart

weiter

Programm 30. Mai 2022, Verleihung des Hans-Matthöfer-Preises

16:30

Check-in

17:00

Kongressmoderation: Franziska Stasik, TV-Journalistin und Jens Tönnesmann, DIE ZEIT

17:00

Musikalische Einstimmung mit clair-obscur Saxophonquartett

17:10

Begrüßung durch Martin Schulz, Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung

17:15

Festrede von Lars Klingbeil, Bundesvorsitzender der SPD

17:30

Musikalisches Intermezzo

17:35

„Vom Ende des Gemeinwohls — Wie die Leistungsgesellschaft unsere Demokratien zerreißt“, Kurzvorstellung der Kernthesen durch den Autor Michael Sandel

Laudatio: Jury-Mitglied Brigitte Preissl

17:50

„Working Class — Warum wir Arbeit brauchen, von der wir leben können“,  Kurzvorstellung der Kernthesen durch die Autorin Julia Friedrichs

Laudatio: Jury-Mitglied Thomas Fricke

18:05

Feierliche Verleihung der Urkunden

Musikalisches Intermezzo

18:15

Das Ende eines Mythos? Arbeit und Aufstieg in der Leistungsgesellschaft

Gespräch mit den HTMS-Preisträger_innen Julia Friedrichs und Michael Sandel sowie Lars Klingbeil, Vorsitzender der SPD

Moderation: Jens Tönnesmann, DIE ZEIT

 

18:55

Musikalischer Ausklang mit clair-obscur Saxophonquartett

19:00

Übergang in den informellen Teil - Empfang & Check-out

Programm 31. Mai 2022, Modernisierungsdruck in Krisenzeiten

08:45

Check-in

09:15

Eröffnung durch die Moderator_innen Franziska Stasik, TV-Journalistin und Jens Tönnesmann, DIE ZEIT

und Begrüßung durch die FES

 

09:30

Eröffnungsimpulse: In unsicheren Zeiten? Der Stand der globalen Ökonomie und seine Implikationen für Europas Modernisierung und wirtschaftliche Erholung

  • Ann Pettifor, Direktorin der Denkfabrik Policy Research in Macroeconomics (PRIME), Autorin und Ökonomin
  • Martin Sandbu, Europäischer Wirtschaftskommentator der Financial Times
09:45

Auftaktpanel: Aufbruch in ein Modernisierungsjahrzehnt: Vor welchen Herausforderungen stehen Europa und Deutschland?

  • Ann Pettifor, Direktorin der Denkfabrik Policy Research in Macroeconomics (PRIME), Autorin und Ökonomin
  • Antti Rinne, SDP-Abgeordneter im finnischen Parlament, ehemaliger Ministerpräsident von Finnland sowie ehemaliger Finanzminister
  • Martin Sandbu, Europäischer Wirtschaftskommentator der Financial Times
  • Pamela Rendi-Wagner, Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ) (tbc)
10:40

Pause

11:00

Baustelle Deutschland – Investitionen, Fachkräfte, Gute Arbeit und die Rolle der Sozialpartner

Stefan Körzell, Mitglied des Geschäftsführenden Bundesvorstands des DGB
Ariane Reinhart, Mitglied des Vorstands der Continental AG

11:35

Übergang zu drei parallelen Foren

11:45

Beginn der folgenden Parallelforen:

Forum I – Investitionen & Finanzierung

Zukunftsfähige Finanzpolitik aus junger Perspektive: Generationenübergreifende Verteilungseffekte von Schulden und Investitionen

  • Carl Mühlbach, Vorsitzender von FiscalFuture
  • Maximilian Reiter, Bundesvorstand der Jungen Liberalen (JuLis)
  • Melanie Wegling, MdB Mitglied des Finanzausschusses, SPD

Moderation: Mark Schieritz, DIE ZEIT

 

Forum II – Transformation & Wiederaufbau

Qualifikationsdefizite in der Just Transition: Ein Nullsummenspiel?

  • Gunilla Fincke, Abteilungsleiterin Qualifizierung, Aus- und Weiterbildung und Fachkräftesicherung im BMAS
  • Sandra Hofmann, Forschungsfeldleiterin Internationale Sozialpolitik, WifOR
  • Stefanie Janczyk, Leiterin des Ressorts Allgemeine Sozial- und Arbeitsmarktpolitik/AGA beim Vorstand der IG Metall
  • Susanne Müller, Stellvertretende Abteilungsleiterin Bildung bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)

Moderation: Julia Bläsius, FES

 

Forum III – Governance & Partizipation

Jenseits des Geldes: Beseitigung nicht-monetärer Hemmnisse für eine progressive Investitionsoffensive

  • Katja Rietzler, Referatsleiterin „Steuer- und Finanzpolitik“ beim Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung
  • Moritz Schularick, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Sciences Po Paris und der Universität Bonn
  • Jutta Steinruck, Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen am Rhein
  • Bernd Westphal, MdB und wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

Moderation: Henrik Scheller, Deutsches Institut für Urbanistik (DifU)

12:45

Mittagspause

Übergang zu drei weiteren parallelen Foren

13:45

Beginn der folgenden Parallelforen:

Forum IV – Investitionen & Finanzierung

Ressourcen für eine nachhaltige Wirtschaft: Verheißungen und Fallstricke von „Sustainable Finance“

  • Sven Giegold, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
  • Leonard Regneri, Gewerkschaftlicher Vertreter im Fachbeirat der BaFin
  • Ariane Reinhart, Mitglied des Vorstands der Continental AG
  • Nancy Saich, Klimaexpertin der Europäischen Investitionsbank (EIB)

Moderation: Thomas Wendel, Tagesspiegel Background Sustainable Finance

 

Forum V – Transformation & Wiederaufbau

Die Verteilungswirkung der nationalen Aufbau- und Resilienzpläne (NARP)

  • Elisabetta Cornago, Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Center for European Reform (CER)
  • Lydia Korinek, Politikberaterin beim Institut für zukunftsfähige Ökonomien (ZOE)
  • Anni Marttinen, Chefökonom, SOSTE Finnischer Verband für Soziales und Gesundheit
  • Bart Vanhercke, Director at the European Social Observator (tbc)

Moderation: László Andor, Generalsekretär der Foundation for European Progressive Studies (FEPS)

 

Forum VI – Governance & Partizipation

Die Aufbau- und Resilienzfazilität als Blaupause für eine Fiskalkapazität in der EU?

  • Jérome Creel, Direktor der Forschungsabteilung des Observatoire Français des Conjonctures Economiques (OFCE) und Professor an der ESCP Business School in Paris
  • Margarida Marques, MdEP (S&D), stellvertretende Vorsitzende des Haushaltsausschusses
  • Alexander Thiele, Professor für Staatstheorie und Öffentliches Recht, insbesondere Staats- und Europarecht an der BSP Business  Law School Berlin
  • Jakob von Weizsäcker, Finanzminister des Saarlands

Moderation: Mark Schieritz, DIE ZEIT

14:45

Pause

15:15

Zusammenfassung/Visualisierung der Diskussionen aus den Panels

  • Franziska Stasik und Jens Tönnesmann
15:30

Abschlussdiskussion: Die Herausforderungen meistern - Progressive Wirtschaftspolitik für ein resilientes und prosperierendes Europa

Diskussion mit:

  • Marco Buti, Kabinettschef bei Paolo Gentiloni, EU-Kommissar für Wirtschaft und Währung und Kommissar für Steuern und Zollunion (tbc)
  • Sebastian Dullien, wissenschaftlicher Direktor das Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans-Böckler-Stiftung
  • Verena Hubertz, MdB, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion 
  • Carsten Schneider, Staatsminister beim Bundeskanzler und Beauftragter der Bundesregierung für Ostdeutschland
17:00

Ende - Check-out

Kontakt und Anfahrt

Fragen? Schreiben Sie uns.


Natürlich wird es zur Veranstaltung in Präsenz Hygienemaßnahmen zum Schutz aller Anwesenden geben.

Für alle Fragen hierzu sowie allgemein zum Kongress erreichen Sie unser Team per Email an:

wirtschaftspolitik(at)fes.de

 

Veranstaltungsort

Friedrich-Ebert-Stiftung
Hiroshimastraße 17
10785 Berlin

 

Das könnte Sie auch interessieren


In Kooperation mit

Unterstützt durch

nach oben