Landesbüro Nordrhein-Westfalen

Das Seminarprogramm: "Frauen & Gender"

Wir freuen uns, Ihnen auch für das Jahr 2019 neben bewährten Seminaren für Frauen neue Themen anzubieten.

Sofern möglich, bieten wir die Seminare auch als Trainingsangebote für Gruppen an. Rufen Sie uns doch einfach an. Wir beraten Sie gern.

Wir möchten Sie unterstützen! Das Landesbüro NRW der Friedrich-Ebert-Stiftung wendet sich speziell an Frauen, die sich bereits auf kommunalpolitischer Ebene oder im Ehrenamt vor Ort engagieren oder Lust haben, sich künftig in der Kommune aktiv einzumischen.

Wir bieten Workshops und Seminare an, die das Handwerkszeug für das Ehrenamt sowie persönliche und methodische Kompetenzen vermitteln. Dabei finden besonders genderspezifische Herausforderungen, denen Frauen im kommunalpolitischen Engagement begegnen, Beachtung.

Wir möchten dazu anregen, die fachliche Kompetenz, die kommunikativen Fähigkeiten und Kenntnisse aktueller politischer Themen zu verbessern.

Wir sind offen für Anregungen und prüfen gerne, ob eine Erweiterung des Programms möglich ist.

Nutzen Sie unser Seminarprogramm!

 

Seminarflyer "Frauen und Gender" 2019

Anmeldebogen für die Frauen und Genderseminare

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW

Schwanenmarkt 15
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 436 - 375 63
Fax: 0211 / 436 - 381 48

Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 / 883 - 7202
Fax: 0228 / 883 - 9208


Ansprechpartner_in

Inhaltliche Planung
Jeanette Rußbült

jeanette.russbuelt(at)fes.de

 

Organisation
Martina Schürmann

martina.schuermann(at)fes.de

Seminare

Keine Veranstaltungen gefunden

Gender-Veranstaltungsarchiv

Mittwoch, 08.03.17 - | Gender, Feminismus, Gleichberechtigung, Jugend, Senioren | Rückblicke

Internationaler Frauentag

Zwangsverheiratung von Frauen und Mädchen in der Türkei

Eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung in Kooperation mit TERRE DES FEMMES und…


weitere Informationen

Montag, 06.02.17 - | Gender, Feminismus, Gleichberechtigung, Jugend, Senioren | Rückblicke

Zukunft der Familienpolitik

Kindergrundsicherung und Familienzeitbüros - Der bessere Weg?

 


weitere Informationen

08.03.2016 | Digitalisierung | Gender, Feminismus, Gleichberechtigung, Jugend, Senioren | Medien und Digitale Welt | Faires Miteinander | Rückblicke

Frauen in der digitalisierten Welt

8. März 2016, Düsseldorf

Eine Veranstaltung aus der Reihe "Das digitale NRW 2030"


weitere Informationen
nach oben