Landesbüro Nordrhein-Westfalen

Jeden Tag begegnen uns Informationen und Nachrichten auf unterschiedlichen Wegen und Kanälen. Bei der Vielzahl der Angebote orientieren wir uns oft an uns bekannten oder vertrauten Quellen. Die Algorithmen der Social-Media-Welt verstärken diese Tendenz, sind sogar darauf ausgelegt.

Unsere Meinungsbildung wird bestimmt von sogenannten Filterblasen. Kommunikationswissenschaftler_innen beschreiben dieses Phänomen seit einigen Jahren – und warnen vor den potenziellen negativen Konsequenzen für die Demokratie.

  • Wie kann ein auf Kompromiss ausgelegtes politisches System, wie in Deutschland, funktionieren, wenn sich in der Gesellschaft immer mehr homogene Meinungsblasen bilden?
  • Welche Auswirkungen hat es auf das demokratische Streiten über politische Lösungen? Wie hängen Fake News und Desinformation damit zusammen?

UNSER ANGEBOT

In ein- oder mehrtägigen Workshops möchten wir die Themen Filterblasen und Diskussionskultur gemeinsam mit interessierten Kooperationspartner_innen aus der Nachbarschafts- und Quartierspflege aufgreifen, um einerseits über Filterblasen und verwandte Phänomene wie Fake News aufzuklären, und andererseits zur Stärkung demokratischer Streitkultur beizutragen.

Unsere Seminare vermitteln theoretisches Wissen über Filterblasen, Medienkompetenz sowie praktische Grundlagen digitaler und analoger Diskussionstechniken anhand aktueller Beispiele. Die konkreten Inhalte und Abläufe werden in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartner_innen vor Ort und den Trainer_innen abgestimmt.

Haben Sie Interesse? Sprechen Sie uns gerne an!

Workshops

Raus aus der Bubble.
Diskussions- und Streitkultur außerhalb von Echokammern

Workshop für alle Interessierten und Diskussionswilligen
Samstag 29. Oktober 2022, 11-16 Uhr
Fachgeschäft für Stadtwandel, Essen

Programm: Download

CHECK YOUR BUBBLE
AUF INSTA & CO.

Workshop für Jugendliche ab 15 Jahren
Mittwoch 07. September 2022, 16-19 Uhr
Kinder und Jugendfreizeithaus Woody, Bochum

Programm:  Download

Ansprechperson

Damian Jordan
damian.jordan(at)fes.de

Tel. 0228 883 7204

nach oben