SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Landesbüro Nordrhein-Westfalen

Samstag, 26.11.22 10:00 bis Samstag, 26.11.22 15:00 - +++Online+++

Barcamp Gender Netzwerk NRW


Terminexport im ICS-Format

Bild: Barcamp22 von FES LBNRW

Feminismus * Macht * Zukunft
 

Die Gleichzeitigkeit der aktuellen Krisen stellt uns alle vor Herausforderungen. Umso wichtiger ist das gemeinsame solidarische Handeln.

Unser Barcamp bietet hierfür einen guten Ort. Diskutiere mit uns und anderen über Feminismus, Diversität und Machtkonstellationen mit dem Ziel einer lebenswerten Zukunft für alle.

Auf dem Weg zu einer gleichberechtigten Gesellschaft ist es wichtig, die eigene Perspektive zu hinterfragen. Menschen sind von verschiedenen Formen der Diskriminierung betroffen, viele von gleich mehreren. Intersektionaler Feminismus berücksichtigt unterschiedliche Perspektiven, z.B. von Schwarzen, behinderten und queeren Frauen sowie inter* und trans* Personen.

Welche Antworten bietet der intersektionale Feminismus in diesen Zeiten?
Wie wollen wir in Zukunft miteinander leben, und wie können wir mehr Gerechtigkeit umsetzen? Wie ändern wir gemeinsam Machtverhältnisse? Welche Ideen hast Du dazu?

Ein Tag voller Empowerment! Mit dem Format Barcamp ist es möglich, eigene Vorschläge und Themen in Sessions einzubringen und miteinander zu diskutieren.

Die FES bieten zusammen mit dem Gender Netzwerk NRW das Barcamp an und freut sich auf Deine Teilnahme! Die Teilnahme ist kostenfrei.

Input: Martin Speer (Herr und Speer), #HeforShe-Botschafter

Anmeldeschluss: 23. November 2022

 

26-11-22 - +++Online+++
freie Plätze

Barcamp Gender Netzwerk NRW

Veranstaltungsnummer: 260236als .ics herunterladen

Feminismus.Macht.Zukunft
Zukunft.Macht.Feminismus
Macht.Feminismus.Zukunft

Die Gleichzeitigkeit der aktuellen Krisen stellt uns alle vor Herausforderungen. Umso wichtiger ist das gemeinsame solidarische Handeln.
Unser Barcamp bietet hierfür einen guten Ort. Diskutiere mit uns und anderen über Feminismus, Diversität und Machtkonstellationen mit dem Ziel einer lebenswerten Zukunft für alle.
Auf dem Weg zu einer gleichberechtigten Gesellschaft ist es wichtig, die eigene Perspektive zu hinterfragen. Menschen sind von verschiedenen Formen der Diskriminierung betroffen, viele von gleich mehreren. Intersektionaler Feminismus berücksichtigt unterschiedliche Perspektiven, z.B. von Schwarzen, behinderten und queeren Frauen sowie inter* und trans* Personen.
Welche Antworten bietet der intersektionale Feminismus in diesen Zeiten?
Wie wollen wir in Zukunft miteinander leben, und wie können wir mehr Gerechtigkeit umsetzen? Wie ändern wir gemeinsam Machtverhältnisse?
Welche Ideen hast Du dazu?

Ein Tag voller Empowerment! Mit dem Format Barcamp ist es möglich, eigene Vorschläge und Themen in Sessions einzubringen und miteinander zu diskutieren.
Wir freuen uns, wenn Du dabei bist.
Die online Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Gender Netzwerk NRW statt.


Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW

Schwanenmarkt 15
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 436 - 375 63
Fax: 0211 / 436 - 381 48

Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 / 883 - 7202
Fax: 0228 / 883 - 9208


Freitag, 24.02.23 17:30 bis Freitag, 24.02.23 19:45 - +++ Online +++

Web-Seminar für Frauen | How to be an ally?

weitere Informationen

Freitag, 10.02.23 16:30 bis Samstag, 11.02.23 12:30 - +++ Online +++

Web-Seminar für Frauen | Die Energie von Wut für Veränderungen nutzen

weitere Informationen

Freitag, 03.02.23 16:30 bis Samstag, 04.02.23 12:30 - +++Online+++

Web-Seminar für Frauen | Rassismus erkennen - Rassismus abbauen

weitere Informationen
nach oben