SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
23.10.2020

Endstation EU-Außengrenze?

Neue Folge des FES Podcast "Zukunft gerecht" über Perspektiven für Geflüchtete.

Die Bilder aus den Flüchtlingslagern in Griechenland schockieren. Kann Deutschland mehr Geflüchtete aufnehmen? Hilfsorganisationen wie die Seebrücke sagen deutlich: Ja. Eine gesamteuropäische Lösung ist nicht in Sicht – laut Lars Castellucci (SPD) aber auch nicht zwingend nötig, wenn sich genug Länder zusammenschließen. Denn Deutschland habe gemeinsam mit den zugezogenen Geflüchteten schon viel erreicht. Das bestätigt auch eine aktuelle Studie der FES, die aufzeigt, dass die Integration von Geflüchteten in den deutschen Arbeitsmarkt bisher gut gelungen ist. Die Corona-Krise könnte diesen positiven Trend allerdings gefährden oder sogar zum Stillstand bringen.

In der neuen Folge unseren FES-Podcast "Zukunft gerecht" sprachen wir dazu mit Dr. Lars Castellucci, MdB und Sprecher der AG Migration und Integration der SPD-Bundestagsfraktion, Sascha Schießl Referent beim Flüchtlingsrat Niedersachsen und Mitglied von Seebrücke und Susan Javad, Referentin für Migration und Integration der FES.

 

Noch mehr Podcastfolgen gibt es auf Souncloud und Spotify!

Folgt uns auch auf Facebook, Instagram, Twitter und YouTube!

Redaktion
Susan Javad
fmi(at)fes.de

Kontakt
Hiroshimastraße 17
10785 Berlin

zu den thematischen Ansprechpartner_innen

NEU: Fokus Migration und COVID-19

Alle Beiträge gibt's hier!

nach oben