Das politische Buch

Der bedeutendste politische Sachbuchpreis

Das politische Buch
Bild: Das politische Buch 

Das politische Buch zeichnet Literatur aus, die sich kritisch mit aktuellen gesellschaftspolitischen Fragestellungen auseinandersetzt und dabei richtungsweisende Denkanstöße gibt.

Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat sich der sozialen Demokratie verpflichtet und sieht die ausgezeichneten Werke dabei als aktiven Beitrag zur lebendigen Demokratie.

Über den Preis

Das Preisbuch 2018

Timo Daum

Das Kapital sind wir. Zur Kritik der digitalen Ökonomie

Edition Nautilus, Hamburg 2017, 268 S.

Pressemitteilung herunterladen (PDF)

Der Preis wird am 16. Mai 2018 im Rahmen eines Festakts in Berlin überreicht.

Flyer Preisbücher

Einladung zur Preisverleihung

Anmeldung

Außerdem lesenswert

Neben dem Preisbuch empfiehlt die Jury jedes Jahr weitere wichtige politische Bücher

Jetzt Empfehlungen ansehen

Jetzt Buch einreichen

Bitte reichen Sie die Buchvorschläge für den Preis des Folgejahres jeweils bis zum 30. Oktober bei dem Sekretariat der Jury ein.

Geschäftsführerin der Jury

Alina Fuchs

Friedrich-Ebert-Stiftung
Politischer Dialog
Hiroshimastraße 17
10785 Berlin
Tel.: 030 26935 7327
alina.fuchs(at)fes.de

 

Sekretariat der Jury

Friedrich-Ebert-Stiftung
"Das politische Buch"
Politischer Dialog

Sabine Kröll
Hiroshimastraße 17
10785 Berlin
Tel.: 030 26935 7302
Fax: 030 26935 9239
info.politischerdialog(at)fes.de

nach oben