Soziale Demokratie will gleiche Freiheit für alle in der Gesellschaft – unabhängig von Herkunft, Geschlecht und sozialem Hintergrund. Der Sozialen Demokratie steht die libertäre Demokratie gegenüber. Während die libertäre Demokratie Freiheit allein durch die formale Geltung von bürgerlichen und politischen Grundrechten verwirklichen will, geht die Soziale Demokratie einen entscheidenden Schritt weiter. Sie fragt auch nach den sozialen und gesellschaftlichen Bedingungen, die erfüllt sein müssen, damit Rechte nicht nur formal gelten, sondern auch real ausgeübt werden können. Die garantierte soziale Inklusion, also die gleichberechtigte Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger, spielt dabei eine Schlüsselrolle. Das Grundlagenseminar der Akademie für Soziale Demokratie skizziert nicht nur, was Soziale Demokratie unter den Bedingungen der Globalisierung bedeutet, sondern untersucht auch an konkreten Beispielen, wie eine Politik der Sozialen Demokratie verwirklicht werden kann.


Datenschutzhinweis zum Video

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Seminar

Freiheit! Gerechtigkeit! Solidarität! 
Die Grundwerte der Sozialen Demokratie sind ein Kompass für politisches Handeln.

Soziale Demokratie setzt darauf, positive und negative Freiheitsrechte gleichberechtigt und für alle Menschen tatsächlich erfahrbar umzusetzen. Demgegenüber steht das Modell einer libertären Demokratie, das vor allem auf Abwehrrechte gegen den Staat setzt.

Die Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise hat wichtige Glaubenssätze des Marktradikalismus erschüttert. Ob wir das Ende des Marktradikalismus erlebt haben, bleibt aber offen. Unterschiedliche Menschenbilder und ein sehr differierendes Verständnis der Menschenrechte zeigen, dass der politische Ideenwettstreit nicht entschieden ist. Der Blick auf verschiedene Positionen und Programme und der Vergleich zwischen Ländern wie Deutschland, den USA und Schweden verdeutlichen dies.

Das Seminar Grundlagen der Sozialen Demokratie ermöglicht dir, deinen eigenen Standpunkt hinsichtlich dieser übergreifenden Fragen zu klären und zu vertreten.

Kurz und Kompakt

  • Libertäre Demokratie vs. Soziale Demokratie
  • Menschenbild der Sozialen Demokratie
  • Bürgerliche, ökonomische, soziale und kulturelle Menschenrechte
  • Praxisbeispiele Sozialer Demokratie

Weitere Informationen

Die Seminare der ASD beginnen am Freitagabend um 18.00 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen und enden am Sonntagmittag um 13.00 Uhr nach dem Mittagessen.
Teilnehmende erhalten im Rahmen des Seminars das Lesebuch zum jeweiligen Thema kostenlos.

Beispielhaftes Seminarprogramm


Die nächsten Seminare zu diesem Thema:

Freitag, 18.09.20 bis Sonntag, 20.09.20 - Bonn

Grundlagen der Sozialen Demokratie

Seminarleiter: Michael Reschke
Wissenschaftlerin: Dr. Jasmin Siri
Politiker: Sebastian Hartmann

Freiheit! Gerechtigkeit! Solidarität!
Die Grundwerte der Sozialen Demokratie sind ein Kompass für...


Hörbuch

Das Hörbuch "Grundlagen der Sozialen Demokratie" korrespondiert thematisch mit dem entsprechenden Seminar. Dort wird die Frage diskutiert, was eine Politik, die sich Sozialer Demokratie verpflichtet, im 21. Jahrhundert auszeichnen kann und muss. Im Mittelpunkt des Hörbuches stehen drei Fragen: Welche Werte liegen Sozialer Demokratie zugrunde, welche Ziele verfolgt sie, und wie kann sie praktisch umgesetzt werden? Den Antworten auf diese Fragen nähert sich das Hörbuch theoretisch, praktisch und nicht zuletzt auch durch den Vergleich verschiedener Länder- und Gesellschaftsmodelle.

Einfache und endgültige Patentrezepte wird man im Hörbuch "Grundlagen der Sozialen Demokratie" nicht finden. Es bietet vielmehr einen Kompass und Orientierung für eigene Antworten und neue Fragen.

Hörprobe: Einleitung

Als MP3 / Preis ab 4,99 € (5:15h)
u.a. über itunes, Audible, Amazon  
und weitere Anbieter.

CD-Edition bestellen (5,00 Euro) oder kostenlos über unsere FES App Soziale Demokratie hören

Das digitale Booklet gibt es kostenlos hier. Das Cover als Bilddatei hier.

Lesebuch

Im Lesebuch "Grundlagen der Sozialen Demokratie" wird die Frage diskutiert, was eine Politik, die sich Sozialer Demokratie verpflichtet, im 21. Jahrhundert auszeichnen kann und muss. Im Mittelpunkt des Lesebuches stehen drei Fragen: Welche Werte liegen Sozialer Demokratie zugrunde, welche Ziele verfolgt sie, und wie kann sie praktisch umgesetzt werden? Den Antworten auf diese Fragen nähert sich das Lesebuch theoretisch, praktisch und nicht zuletzt auch durch den Vergleich verschiedener Länder- und Gesellschaftsmodelle.

Einfache und endgültige Patentrezepte wird man im Lesebuch "Grundlagen der Sozialen Demokratie" nicht finden. Es bietet vielmehr einen Kompass und Orientierung für eigene Antworten und neue Fragen.

Lesevorschau

Eine Rezension von Michael Reschke in der IPG 2/2009 (S.163-166)

PDF-Download (kostenfrei)

Druckexemplar bestellen (5,00 Euro)

Kurz und Klar

Werte, die verbinden

Was ist Soziale Demokratie? Was bedeuten Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität in der aktuellen Politik?

Wie unterscheidet die Soziale Demokratie sich von anderen politischen Strömungen? Wie schneidet die Soziale Demokratie in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern ab?

Diese und viele andere Fragen beantwortet der erste Teil der Buchreihe Soziale Demokratie – Kurz und Klar.

Deutlich, praktisch, schnell. In der Reihe Kurz und Klar behandeln wir die wichtigen Themen der Politik. Und zwar mit kurzen Texten in verständlicher Alltagssprache.

PDF-Download (kostenfrei)

Druckexemplar bestellen (kostenfrei)

Das Programm 2020 zum Download. weiter

Zollstock

Zollstock

Geschichte der Sozialen Demokratie – am laufenden Meter weiter

nach oben