Bild: Anna Radlbeck
- München
freie Plätze

Brasilien am Wendepunkt - Der schwierige Kampf um die Demokratie

Veranstaltungsnummer: 269450als .ics herunterladen

Derzeit scheint in Brasilien die Demokratie wieder gestärkt. Doch der Einfluss der extremen Rechten in Politik und Gesellschaft des Landes bleibt brandgefährlich. Wer stellt sich der extremen Rechten in Brasilien entgegen? Wie können Institutionen und soziale Bewegungen die Bedrohung abwehren und Erreichtes sichern? Und welche Parallelen können wir zwischen Brasilien und Europa beobachten?
Die Politikwissenschaftlerin und Aktivistin Biancka Arruda Miranda und der Journalist und Buchautor Niklas Franzen erörtern mit dem Publikum diese und weitere Fragen zum Zustand der Demokratie in Brasilien.

Eine Veranstaltung der Friedrich Ebert Stiftung Bayern in Zusammenarbeit mit Lusofonia e. V. und dem Amerikahaus



Dateien

Termin

Donnerstag, 05.10.23
19:00-20:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Amerikahaus, Karolinensaal, 1.OG

Karolinenplatz 3
80333 München

Ansprechpartner_in

Simone Reperger

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung Bayern

Büro München
Herzog-Wilhelm-Str. 1
80331 München
Tel: 089-515552-40
Fax: 089-515552-44

www.fes.de/bayern



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.