SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Krieg in der Ukraine: Zeitenwende für Frieden und Sicherheit

Die Rückkehr des Westens?

30 Jahre nach Fukuyamas berühmter Hypothese vom „Ende der Geschichte“ ist die Geopolitik erneut in Bewegung geraten. Sind wir Zeugen einer „Rückkehr des Westens“? Und wenn ja, welche Konsequenzen hätte dies?

 

Vor dreißig Jahren schrieb der Politikwissenschaftler Francis Fukuyama, dass das Ende des Kalten Krieges, der Fall der Berliner Mauer und der Zerfall der Sowjetunion den Sieg der westlichen liberalen Demokratie signalisierten. Die Welt, so Fukuyama, sei Zeuge eines konzeptionellen „Endes der Geschichte“.

Dreißig Jahre später, inmitten von Russlands Krieg gegen die Ukraine, fragen sich viele, ob die von Fukuyama propagierten globalen Normen und demokratischen Grundsätze auch in Zukunft, in einem sich wandelnden multipolaren globalen System, Bestand haben werden. Demokratische Werte werden heutzutage schließlich nicht bloß von außerhalb attackiert, sondern vermehrt auch innerhalb bestehender Demokratien infrage gestellt. Gleichzeitig geben politische und militärische Reaktionen auf Russlands Krieg gegen die Ukraine Anlass zu Spekulationen, ob wir gerade Zeuge einer „Rückkehr des Westens“ als starker und geeinter geopolitischer Akteur werden. Und wenn ja, was hat so eine Rückkehr des Westens eigentlich zu bedeuten?

Die Aufsätze in diesem Sammelband gehen dieser Frage aus unterschiedlichen Perspektiven nach - nicht unbedingt um Antworten zu finden, sondern vielmehr um eine dringend benötigte Debatte anzustoßen.

 

The Return of the West?

30 Years of the "End of History"
Bonn, 2022

Publikation herunterladen (4 MB, PDF-File)


Ansprechpartner

Peer Teschendorf
Peer Teschendorf
+49 30 26935-7729
Themenportal

Frieden und Sicherheit

Frieden ist mehr als die Abwesenheit von Krieg und Gewalt. Menschen sind erst dann "sicher", wenn sie ihre Potenziale frei entfalten können. Frieden und menschliche Sicherheit sind die Konzepte, auf denen unser friedens- und sicherheitspolitisches Engagement beruht. weiter

FES ROCPE Wien

Das FES-Regionalbüro für Kooperation und Frieden in Europa (FES ROCPE) in Wien widmet sich den Herausforderungen für Frieden und Sicherheit in Europa seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion vor einem Vierteljahrhundert, die es zu bewältigen gilt. weiter

nach oben