Politik für Europa

  • 19.04.2019

    #EUngleich: Von Markthörigkeit und Mindestlohn

    Europäische Binnenmigration? Kommt nicht von ungefähr. Als wichtigster Treiber gelten die Unterschiede in den Lohnniveaus der einzelnen Mitgliedsstaaten. Ein Blick auf die nackten Zahlen gibt Aufschluss über deren gravierendes Ausmaß.


    weitere Informationen
  • Svenja Lemke | Demokratisches Europa

    Europäische Bürgerinitiativen: Endlich mehr Gehör finden!

    Eine Million von rund einer halben Milliarde. So vieler Stimmen bedarf es, um in Straßburg und Brüssel gehört zu werden. Klingt machbar, finden Sie?


    weitere Informationen
  • 13.04.2019

    #EUngleich: Der lange Schatten der Troika

    Während man sich in der Bundesrepublik im Jahre 2019 der Vollbeschäftigung annähert, kämpfen Griechenland und Spanien auch rund 10 Jahre nach der Finanz- und Währungskrise noch mit Arbeitslosenraten von rund 20 Prozent. Nur: Was tun?


    weitere Informationen
  • 10.04.2019 | Weltwirtschaft und Unternehmensverantwortung | Wirtschafts- und Sozialpolitik in Europa

    Globalisierung und Gerechtigkeit: Neue Wege braucht die EU-Freihandelspolitik!

    Die USA droht mit Zöllen, China baut eine neue Seidenstraße. Statt nationaler Egoismen bedarf es einer fairen multilateralen Handelspolitik.


    weitere Informationen

Themen

Demokratisches Europa
Demokratisches Europa

Demokratisches Europa

Eine Politik für Europa muss in erster Linie von den Bürgerinnen und Bürgern Europas getragen werden. Welche Erwartungen haben die Menschen an die EU? Momentan ist eine kritische Einstellung weit verbreitet. Wie muss sich daher die EU verändern, damit das Vertrauen in sie wieder wächst? Vor allem durch politische Bildung wollen wir einen Beitrag leisten, um ein Europa des Zusammenhalts zu befördern. weiter

Wirtschafts- und Sozialpolitik
Wirtschafts- und Sozialpolitik

Wirtschafts- und Sozialpolitik

Damit sich die Krisen Europas nicht beliebig wiederholen, muss die Wirtschafts- und Sozialpolitik in Europa mit Hilfe von progressiven Konzepten neu und vor allem gemeinsam gedacht werden. Wie können wirtschaftliche mit sozialpolitischen Maßnahmen verknüpft werden, so dass einerseits die Bewegungsfreiheit innerhalb Europas bestehen bleibt, andererseits aber auch soziale Sicherheit gewährleistet wird? weiter

Außen- und Sicherheitspolitik
Außen- und Sicherheitspolitik

Außen- und Sicherheitspolitik

Die neuen außenpolitischen Herausforderungen überfordern nationalstaatliche Reaktionsmöglichkeiten: Europa muss einen gemeinsamen Weg finden. Bei der konkreten Ausgestaltung jedoch dominiert oft nationalstaatliches Denken. Mit verschiedenen Formaten wollen wir Vertrauen schaffen und Möglichkeiten aufzeigen, an welchen Stellen eine europäische Kooperation sinnvoll wäre und vertieft werden sollte. weiter

Veranstaltungen

Donnerstag, 25.04.19 - Schwäbisch Hall

Weniger Markt, mehr Politik: Europa rehabilitieren- eine europäische Lesung

Hat die EU ausgedient? Nach zehn Jahren Dauerkrise ist die europäische Integration in schlechter Verfassung. Doch Diskussionen über nationale oder europäische Kompetenzverteilung gehen an der...


Donnerstag, 25.04.19 - Ahlbeck

Die EU vor der Wahl! - Richtungsentscheidung für den Kontinent, aber auch für die Frauen in Polen

Die Friedrich-Ebert-Stiftung und das Deutsch-Polnischen Frauen-Forum e.V.
laden sie herzlich ein zur Tagung Europa vor der Wahl
am 25. April in Ahlbeck. Die Europawahl am 26. Mai wird allenthalben als...


Miriam Neff/kunstmine
Montag, 29.04.19 - München, LOST WEEKEND

DESHALB: EUROPA! Die Welt im Chaos: Welche Verantwortung kann und will die EU in Zukunft tragen?

Die EU war ursprünglich als gemeinsamer Wirtschaftsraum konzipiert. Eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik war zunächst nicht im Blick. Das hat sich spätestens seit 1989 geändert: Die Welt ist...


Dienstag, 30.04.19 - Köln

Rettet die (Europa) Wahlen

"Die EU ist für mich weit weg und hat mit meinem Alltag nichts zu tun." Dieser Satz fällt oft im Zusammenhang mit der Europäischen Union. Aber er stimmt nicht. Doch welche Rolle spielt die Europäische...


Donnerstag, 02.05.19 - Deggendorf

Rettet die (Europa-)wahlen!

Wer die Wahl hat, sollte gut vorbereitet sein. Am 26. Mai 2019 sind die Bürger_innen aufgerufen, 96 deutsche Europaabgeordnete für das Europäische Parlament zu wählen.
Über immer mehr Aspekte des...


Publikationen

Macronism, Corbynism, ... huh?

Electoral Strategies of progressive political parties in Europe
Berlin, 2019

Publikation herunterladen (3,2 MB PDF-File)


Macronism, Corbynism, ... huh?

Electoral Strategies of progressive political parties in Europe - short study
Berlin, 2019

Publikation herunterladen (760 KB, PDF-File)


Macronismus, Corbynismus, ... bitte was?

Wahlstrategien progressiver Parteien in Europa
Berlin, 2019

Publikation herunterladen (760 KB, PDF-File)


Hilmer, Richard; Maršić, Tomislav

United Kingdom - als Königreich vereint, beim Brexit gespalten

Berlin, 2019

Publikation herunterladen (2,5 MB PDF-File)


Huber, Claudia K.

Schlechte Nachrichten aus Brüssel?

Die Medien und die EU
Bonn, 2019

Publikation herunterladen (670 KB, PDF-File)


Gesamtkoordination

Michael Meier

Ansprechpartner

Arne Schildberg

Hiroshimastraße 28
10785 Berlin

030/26935-7743

Arne.Schildberg(at)fes.de

Sie suchen EU- Expertinnen und Experten?

Wir haben sie!

Die Europa- Expert_innen der FES

 

Bild: ­von ­FES ­

Hier geht es zur aktuellen Europa-Studie des Projektes „Für ein besseres Morgen“.

Monitor Europawahl 2019

Monitor Europawahl 2019

Im Vorfeld der Europwahlen im Mai 2019 werden im Projekt „Monitor Europawahl 2019“ die aktuellen Entwicklungen der sozialdemokratischen Parteien in Europa beobachtet. Betrachtet werden alle sozialdemokratischen Parteien in der EU, die sich im Europäischen Parlament in der progressiven S&D-Fraktion zusammengeschlossen haben. weiter

IPG-Journal ist eine engagierte Plattform für Fragen internationaler und europäischer Politik. Hier gelangen Sie zur Europa-Seite der IPG weiter

Was hält Europa zusammen und welche positiven und zukunftsfähigen Alternativen können wir dem Pessimismus und berechtigten Sorgen entgegensetzen? Mit unserer Veranstaltungsreihe "Europe calling" haben wir diese Fragen aufgegriffen. Rückblick

Partner

Und jetzt, Europa?

Und jetzt, Europa?

Wir unterstützen die Bürger­dialoge der Europa-Union Deutschland e.V. weiter

nach oben