SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Informationen zum Archiv in Leichter Sprache

Das Archiv von der Friedrich-Ebert-Stiftung ist zentraler Aufbewahrungs-Ort für Quellen aller Art
zur Geschichte von der deutschen und internationalen Arbeiter-Bewegung.

Das Archiv nennt sich auch Archiv von der sozialen Demokratie.

Sie finden im Archiv Informationen über:

  • Die Geschichte von der Sozial-Demokratie
     
  • Die Geschichte von Gewerkschaften

In einer Gewerkschaft organisieren sich Arbeiter und Arbeiterinnen.

Die Arbeiter und Arbeiterinnen vertreten dabei ihre Interessen.

  • Einzelne Personen aus dem Umfeld der Bewegung
     
  • Und Organisationen aus dem Umfeld der Bewegung

 

Die Geschichte von dem Archiv

Archive von politischen Stiftungen sind im Vergleich zu anderen Archiven in Deutschland
noch recht jung.

Die Archive von den politischen Stiftungen hatten aber zum Teil Vorläufer.

Ein Vorläufer von dem Archiv von der sozialen Demokratie ist das Partei-Archiv
von der sozial-demokratischen Partei von Deutschland gewesen.

Das Partei-Archiv von der sozial-demokratischen Partei von Deutschland hat
seine Ursprünge im 19. Jahrhundert.

Die Bestände von diesem Archiv haben die National-Sozialisten aber zum Teil vernichtet.

Ein anderer Teil musste aufgrund von existenzieller Not abgegeben werden.

Ende der 60er Jahre wurde das Archiv von der sozialen Demokratie eröffnet.

Das Archiv von der sozialen Demokratie ist das erste Archiv einer politischen Stiftung.

Den wichtigsten Bestandteil von dem Archiv von der sozialen Demokratie haben
folgende Schrift-Stücke gebildet:

  • Verschwundene und später wieder gefundene Rest-Bestände von dem alten Archiv
    von der sozial-demokratischen Partei von Deutschland
     
  • Partei-Akten von nach dem Wieder-Aufbau der Partei
     
  • Erste Nachlässe

Ein Nachlass stammt von einer verstorbenen Person.

Die verstorbene Person hat Schrift-Stücke zur Aufbewahrung in einem Archiv bestimmt.

Danach hat das Archiv von der sozialen Demokratie auch zahlreiche Überlieferungen von Gewerkschaften
und sozialen Bewegungen übernommen.

Heute beinhaltet das Archiv über 57 Tausend Meter Papier.

Wenn man alle Schrift-Stücke von dem Archiv hinter-einander legt.

Damit ist das Archiv von der sozialen Demokratie nun deutlich größer als das alte Partei-Archiv.

 

Details zu den Unterlagen zu Personen im Archiv

In der Abteilung zu Personen im Archiv von der sozialen Demokratie finden Sie folgende Materialien:

  • Schrift-Stücke von Persönlichkeiten der Sozial-Demokratie
     
  • Über Tausend Nachlässe von Persönlichkeiten von der Sozial-Demokratie
     
  • Sammlungen mit Fotos
     
  • Sammlungen mit Plakaten
     
  • Sammlungen mit Flugblättern
     
  • Sammlungen mit Fahnen
     
  • Sammlungen mit Filmen
     
  • Sammlungen mit Ton-Aufnahmen
     
  • Und vieles mehr

Alle Materialien stehen im Zusammenhang mit Personen der Arbeiter-Bewegung
und Personen in Gewerkschaften.

Oder mit Personen der Sozial-Demokratie sowie der Zeit-Geschichte.

Die Materialien stammen aus der Zeit vor und nach dem 2. Welt-Krieg.

 

Details zu den Unterlagen zu Organisationen im Archiv

In der Abteilung zu Organisationen im Archiv von der sozialen Demokratie
finden Sie folgende Materialien:

  • Unterlagen von der sozial-demokratischen Partei von Deutschland
     
  • Akten von der deutschen Gewerkschafts-Bewegung
     
  • Akten von der Gewerkschafts-Bewegung im Ausland
     
  • Akten von weiteren Organisationen der Arbeiter-Bewegung
     
  • Akten von weiteren Vereinigungen aus anderen sozialen Bereichen
    und der Gleichstellung

 

Das Archiv nutzen

Das Archiv von der sozialen Demokratie steht allen Interessierten für ihre Forschungen offen.

Auch Sie können das Archiv gerne nutzen.

Halten Sie sich dabei an die Benutzungs-Ordnung.

nach oben