Die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Leichter Sprache

Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat eine Bibliothek.

In der Bibliothek gibt es bestimmte Bücher und Schrift-Stücke.

Der schwierige Begriff für diese Bücher und Schrift-Stücke ist Literatur.

Die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung ist eine

von den größten Spezial-Bibliotheken auf der ganzen Welt.

Die Bücher und Schrift-Stücke sind wichtige Quellen für die Wissenschaft

in Deutschland und für die Wissenschaft auf der ganzen Welt.

Das bedeutet, in den Büchern und Schrift-Stücken findet man wichtige Informationen.

 

In der Bibliothek gibt es:

  • Neue Literatur zu der Geschichte der Arbeiter-Bewegung
     
  • Und Literatur zu der aktuellen Situation von der Arbeiter-Bewegung aus Europa

 

Die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung sammelt außerdem

Literatur zur deutschen Geschichte.

Und zu der Zeit-Geschichte in der ganzen Welt.

 

Graue Literatur

Zu der Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung gehört

eine große Sammlung von Grauer Literatur.

Die Graue Literatur beschäftigt sich mit Parteien

und mit Gewerkschaften aus Europa und Nord-Amerika.

Das ist wichtige Fach-Literatur.

Diese Fach-Literatur ist früher in einem Sonder-Sammel-Gebiet aufgebaut worden.

Sonder-Sammel-Gebiete sind Sammlungen von bestimmter

wissenschaftlicher Fach-Literatur.

Für diese Sammlungen schließen sich mehrere Bibliotheken zusammen.

 

Die Deutsche-Forschungs-Gemeinschaft hat

die Sonder-Sammel-Gebiete früher unterstützt.

Vor einigen Jahren ist das beendet worden.

Die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung hat die Veröffentlichung von Parteien und Gewerkschaften nun anders weitergeführt.

Hier sind Veröffentlichungen von Gewerkschaften und Parteien dazu gekommen.

Diese Veröffentlichungen findet man hier in gedruckter und in digitaler Form.

Heute bekommt man die meisten Veröffentlichungen in digitaler Form.

 

Sammlung von Schrift-Stücken

Die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung sammelt

wichtige Schrift-Stücke von der Zeit-Geschichte.

Die Bibliothek ist auch Aufbewahrungs-Ort für alle gedruckten

und digitalen Schrift-Stücke von der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Alle Schrift-Stücke von der Friedrich-Ebert-Stiftung werden vollständig gesammelt.

Die Schrift-Stücke sind unter verschiedenen Titeln veröffentlicht worden.

An drei Stellen findet man die Schrift-Stücke über diese Titel:

  • Bibliografie von den Veröffentlichungen

    Eine Bibliografie ist eine Liste,

    auf der alle Bücher und Schrift-Stücke von einer Bibliothek stehen.

    Hier ist die Liste von allen Schrift-Stücken

    von der Friedrich-Ebert-Stiftung gemeint.

    Diese Bibliografie erscheint jedes Jahr.
     
  • Katalog von der Bibliothek

    Das ist ein sehr dickes Heft.
     
  • Digitale Bibliothek

    In der Digitalen Bibliothek findet man die Schrift-Stücke,

    die es nur digital gib und nicht als Buch.

 

Die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung als Partner

Die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung ist Partner von anderen Bibliotheken.

Zum Beispiel arbeitet die Friedrich-Ebert-Stiftung zusammen mit

dem Kooperativen Bibliotheks-Verbund Berlin-Brandenburg (KOBV).

 

Alle Bücher und alle digitalen Texte aus der Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung findet man auch hier:

  • Im Verbunds-Katalog von dem Kooperativen Bibliotheks-Verbund Berlin-Brandenburg
     
  • Im Verbunds-Katalog von dem Bibliotheken-Verbund Bayern
     
  • Im Karlsruher Virtuellen Katalog
     
  • Oder im World Cat

Das ist der größte digitale Bibliotheks-Katalog auf der ganzen Welt.

Alle Schrift-Stücke kann man ausleihen und nutzen.

Sowohl in Deutschland als auch in der ganzen Welt.

 

Die alte Bibliothek von der Sozial-demokratischen Partei von Deutschland

Die alte Bibliothek von der sozial-demokratischen Parteiin Deutschland

ist die Partei-Bibliothek.

Diese Partei-Bibliothek hat die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung beeinflusst.

Die alte Partei-Bibliothek ist vor sehr langer Zeit in Berlin gegründet worden.

Viele Teile der alten Partei-Bibliothek sind nach der Zeit

von dem National-Sozialismus  verloren gegangen.

Die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung führt die Tradition

von der alten Partei-Bibliothek bis heute fort.

Tradition bedeutet, dass etwas schon eine sehr lange Zeit so gemacht wird.