SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Leichter Sprache

Die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung verfügt über einen speziellen Bestand
an Büchern und Dokumenten.

               Der schwierige Begriff für Bücher und Dokumente ist Literatur.

Die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung ist eine von den größten Spezial-Bibliotheken weltweit.

Eine Spezial-Bibliothek sammelt viele verschiedene Bücher zu einem speziellen Thema oder Fach-Bereich.

Die Bücher und Dokumente sind wichtige Quellen für die Wissenschaft.

Sowohl in Deutschland als auch weltweit.

In der Bibliothek finden Sie:

  • Alte Literatur zu der Geschichte der Sozial-Demokratie
     
  • Neu-Erscheinungen zu der Geschichte und zu der aktuellen Situation von Arbeiter-Bewegungen.

Insbesondere Arbeiter-Bewegungen in Europa.

Außerdem sammelt die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung Literatur zu der deutschen
und zu der weltweiten Zeit-Geschichte.

 

Graue Literatur

Die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung besitzt zudem eine große Sammlung an Grauer Literatur.

               Graue Literatur nennt man Veröffentlichungen von Parteien und Gewerkschaften.

Ein Schwerpunkt unserer Grauen Literatur liegt bei Parteien und Gewerkschaften aus Europa und Nordamerika.

Dieser Schwerpunkt ist im Rahmen von einem früheren Sonder-Sammel-Gebiet aufgebaut worden.

               Sonder-Sammel-Gebiete sind Sammel-Schwerpunkte für wissenschaftliche Fach-Literatur.

               Für diese Sammel-Schwerpunkte schließen sich mehrere Bibliotheken zusammen.

Das System von den Sonder-Sammel-Gebieten wurde von der Deutschen Forschungs-Gemeinschaft gefördert.

Vor einigen Jahren ist das System jedoch beendet worden.

Die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung hat den Arbeits-Bereich aber in veränderter Form fort-geführt.

Weiterhin werden Veröffentlichungen von Gewerkschaften und Parteien aus dem linken
politischen Bereich gesammelt.

Diese Veröffentlichungen liegen in gedruckter und digitaler Form vor.

Heute sind jedoch die meisten Veröffentlichungen in digitaler Form verfügbar.

 

Sammlung von Schrift-Stücken

Die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung sammelt nicht nur bedeutende Schrift-Stücke zu der Geschichte.

Die Bibliothek ist auch Aufbewahrungs-Ort für alle gedruckten und digital veröffentlichten Schriften
von der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Alle von der Friedrich-Ebert-Stiftung veröffentlichten Titel werden vollständig gesammelt.

Die Titel können über folgende 3 Stellen eingesehen und genutzt werden:

  • Bibliografie von den Veröffentlichungen

          Eine Bibliografie ist eine Auflistung aller Bücher und Dokumente von einer Bibliothek.

       Hier ist die Auflistung aller Schriften von der Friedrich-Ebert-Stiftung gemeint.

Diese Bibliografie erscheint jährlich.

  • Katalog von der Bibliothek
     
  • Digitale Bibliothek

    In der Digitalen Bibliothek können nur die digitalen Veröffentlichungen genutzt werden.

 

Die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung als Partner

Die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung ist Partner im
KooperativenBibliotheks-Verbund Berlin-Brandenburg (KOBV).

Außerdem arbeitet die Bibliothek mit weiteren Bibliotheks-Verbunden zusammen.

Alle Inhalte von der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung können deswegen auch
an folgenden Stellen gefunden werden:

  • Im Verbunds-Katalog von dem Kooperativen Bibliotheks-Verbund Berlin-Brandenburg
     
  • Im Verbunds-Katalog von dem Bibliotheken-Verbund Bayern
     
  • Im Karlsruher Virtuellen Katalog
     
  • Oder im World Cat: Dem größten digitalen Bibliotheks-Katalog von der Welt

Alle Schrift-Stücke können Sie ausleihen und nutzen.

Sowohl in Deutschland als auch weltweit.

 

Die alte Bibliothek von der Sozial-demokratischen Partei von Deutschland

Die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung wurde durch die Partei-Bibliothek der
Sozial-demokratischen Partei von Deutschland geprägt.

Die alte Partei-Bibliothek ist vor sehr langer Zeit in Berlin gegründet worden.

Die Partei-Bibliothek ist jedoch nach der Zeit von dem National-Sozialismus
in großen Teilen verloren gegangen.

Die Bibliothek von der Friedrich-Ebert-Stiftung führt die Tradition
von der alten Partei-Bibliothek in vielfältiger Weise bis heute fort

nach oben