SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Archiv der sozialen Demokratie

PD Dr. Stefan Müller

 

  • 2017 Habilitation mit der Arbeit „Die Ostkontakte der westdeutschen Gewerkschaften, 1969-1989. Entspannungspolitik zwischen zivilgesellschaftlichem Engagement und internationaler Politik“. Venia legendi im Fach Neuere und Neueste Geschichte.
  • Seit 2013 Referent im Referat „Public History“ im Archiv der sozialen Demokratie (Kooperationsprojekt mit der Hans-Böckler-Stiftung zur Gewerkschaftsgeschichte)
  • 2010-2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Institut der Universität Duisburg-Essen
  • 2009 Lehrbeauftragter an der Universität Duisburg-Essen
  • 2009 Promotion mit der Arbeit „Heinz Dürrbeck (1912-2001). Sozialist – Gewerkschafter – Bildungsarbeiter“
  • 2004-2008 Promotionsstipendiat der Hans-Böckler-Stiftung
  • 2001-2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin
  • Studium der Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin
  • Berufsausbildung und Berufstätigkeit als Drucker
  • Forschungsschwerpunkte und -interessen:
    • Geschichte der Arbeitswelten und der Gewerkschaften
    • Zeitgeschichte in transnationaler Perspektive
    • Geschichte der Kartographie
    • Oral History
  • Mitgliedschaften:
    • Historikerverband
    • German Labour History Association (stellv. Vorsitzender)
    • Sprecher des altstipendiatischen Netzwerkes Geschichte der Hans-Böckler-Stiftung

     

Publikationen

 

nach oben