Vorschau Lesebuch Staat, Bürgergesellschaft und Soziale Demokratie

2. Soziale Demokratie und die Idee einer solidarischen Bürgergesellschaft

Drei Sphären

Staat, Markt und Bürgergesellschaft sind drei wesentliche Sphären, mit denen Gesellschaft beschrieben werden kann und in denen sie sich organisiert. Ihre Organisationsform und ihre Wechselbeziehung prägen die Chancen und Möglichkeiten jedes und jeder Einzelnen in unserer Gesellschaft.

Begriffe mit Doppelgestalt

Dabei haben die Begriffe eine Doppelgestalt: Sie sind Beschreibungskategorien, mit denen Gesellschaft wissenschaftlich untersucht werden kann. Zugleich sind sie politische oder „normative“ Begriffe, die das politisch Wünschbare repräsentieren können. Beide Begriffsdimensionen sind nicht unabhängig voneinander, sondern ein Janus. Janus, der altrömische Gott des Torbogens, wurde auch metaphorisch für den Jahreswechsel gesehen – den Blick in das alte und gleichzeitig in die Zukunft des neuen Jahres.

Ähnlich verhält es sich mit der Wissenschaft: Sie kann nur Daten der Vergangenheit und Gegenwart auswerten, enthält aber häufi g einen Appell für die Zukunft – zumindest dann, wenn sie auch gesellschaftlich wirken will.

Eine solche Theorie, die beschreibende Elemente verbindet, aber auch von einem normativen Kern getragen ist, ist die Theorie der Sozialen Demokratie. Ihr Theoriegebäude wurde von vielen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen über Jahrzehnte entwickelt. Es ist weit entwickelt und doch auch weit entfernt davon, abgeschlossen zu sein.

Vielmehr zeichnet es die Theorie Sozialer Demokratie gerade aus, dass sie nicht stehen geblieben ist. Sie hat immer wieder auf die gesellschaftliche und wissenschaftliche Entwicklung reagiert und sie zugleich mitgeprägt.

Eine ausführliche Betrachtung der Theorie der Sozialen Demokratie fi ndet sich im ersten Band dieser Lesebuchreihe, dem Lesebuch 1, Grundlagen der Sozialen Demokratie. An dieser Stelle soll es nur um eine kurze Einführung gehen.

Für diese Einführung wird wie im Grundlagenband das Buch Theorie der Sozialen Demokratie von Thomas Meyer herangezogen. Es kann für sich in Anspruch nehmen, eine umfassende Würdigung sozialdemokratischer Theoriebildung zu enthalten und in normativer wie empirischer Hinsicht selbst ein geschlossenes Konzept bereitzustellen.

Das Programm 2020 zum Download. weiter

nach oben