SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Montag, 06.02.23 - +++Online+++
freie Plätze

Zukunft der Arbeitswelt: Digitalen Wandel gestalten für gute Arbeit

Veranstaltungsnummer: 265578als .ics herunterladen

Die Digitalisierung verändert unsere Arbeitswelt. Dabei war nicht zuletzt die Corona-Krise für nahezu jede Branche und Tätigkeit ein Beschleuniger und hat inzwischen viele Veränderungen im Arbeitsalltag etabliert. Während nun seit Anbeginn der digitalen Transformation die Möglichkeit und Wichtigkeit der politischen Gestaltbarkeit betont wird – gerade um diese auch zum Vorteil der Beschäftigten werden zu lassen – fällt es im betrieblichen Alltag aber doch immer wieder schwer, ins Gestalten zu kommen. Ist eine technische Lösung allerdings einmal etabliert, lassen sich Alternativen nur noch schwer durchsetzen – umso wichtiger ist es für Beschäftigte, das Wissen zu haben und den Mut zu finden, um mitzugestalten.

Im Seminar möchten wir auf Herausforderungen, Auswirkungen und Potenziale digitaler Technologien in der Arbeitswelt blicken, aktuelle Erkenntnisse der Forschung zum digitalen Wandel der Arbeitswelt vermitteln und praktische Beispiele diskutieren, wie Digitalisierung so gestaltet werden kann, dass sie zu besseren Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten beiträgt.

Im Optionsmodul (DO, 14:00-16:00) möchten wir auf die konkreten Digitalisierungs-erfahrungen der Teilnehmer:innen eingehen. Im Mittelpunkt stehen dabei die folgenden Fragen: Was soll mit dem Digitalisierungsprojekt betrieblich erreicht werden? Welche Folgen kann das für die Arbeitsbedingungen haben? Und wo liegen praktische Ansatzpunkte für die Gestaltung?

Seminarleitung: Dr. Saskia Freye, Hans-Böckler-Stiftung
Referentin: Prof. Dr. Eva-Maria Walker, TU Darmstadt
Technische Moderation: David Röthler

Teilnahmepauschale: 20,- Euro



Dateien

Termin

Montag, 06.02.23 bis Donnerstag, 09.02.23
12:00 (erster Tag) bis 13:30 (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
20,— €

Veranstaltungsort

+++Online+++

Ansprechpartner_in

Henrike Allendorf

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel. 0228-883-7202, Fax 0228-883-9208

nach oben