- online

Sozial-ökologische Nachhaltigkeit in NPOs. Eine Einführung in die Gemeinwohlökonomie

Veranstaltungsnummer: 263825als .ics herunterladen

MuP-Seminar (Akademie Management und Politik)
Datum: 15.-16. Mai 2023, jeweils von 09.00-17.00 Uhr
Ort: Online (zoom)

Non-Profit-Organisationen arbeiten werteorientiert. Doch wie sozial und ökologisch ist die eigene Organisation tatsächlich aufgestellt und wie kann die sozial-ökologische Nachhaltigkeit gestärkt werden. Die Gemeinwohl-Bilanz bietet hierfür einen Reflexionsrahmen, der auf den vier Wertesäulen der Gemeinwohl-Ökonomie Menschenwürde, Solidarität und Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit sowie Transparenz und Mitentscheidung basiert. Das beginnt bei Fragen, wo Büromaterialien bestellt werden, welches Essen bei Veranstaltungen angeboten wird und wie Verträge mit Mitarbeitenden oder Externen gestaltet sind.
In diesem MuP-Seminar lernen Sie das Transformationsinstrument der Gemeinwohl-Bilanz kennen und wenden dieses auf Ihre Organisation an. Im Austausch mit Teilnehmenden anderer Organisationen entwickeln Sie konkrete Ideen und Strategien, um Nachhaltigkeit in Ihrer NGO oder NPO zu verankern.

Inhalte:

  • Konzept und Vision der Gemeinwohl-Ökonomie

  • Gemeinwohl-Matrix

  • Prozess der Gemeinwohl-Bilanzierung

  • Systemisches Konsensieren

  • Praktische Anwendung der Gemeinwohl-Matrix auf die eigene Organisation

  • Erarbeitung gemeinwohlorientierter Veränderungsansätze


Nach Abschluss erhalten Sie ein Zertifikat über Ihre Teilnahme.

Kompetenzbereich:Wertebasiertes Management für soziale Gerechtigkeit

Das Seminar ist für den Ausbildungsgang „Management gesellschaftspolitischer Organisationen. Wirkungsvolles Engagement für soziale Gerechtigkeit“ anrechenbar.

Methoden: Theoretischer Input, Kleingruppenarbeit, praxisnahe Übungen, Praxistransfer, Selbstreflexion, Austausch und Vernetzung

Zielgruppe: Haupt- und ehrenamtlich Engagierte in zivilgesellschaftlichen Organisationen, die sich in ihrer Arbeit für Demokratie und Gerechtigkeit einsetzen

Trainer*in: Martina Dietrich

Teilnahmegebühr:
80 Euro für Organisationen
60 Euro für Selbstzahler*innen
40 Euro für Studierende, Auszubildende, ALG-Empfänger*innen, Geringverdienende

Zur Anmeldung über das Anmeldeformular
Anmeldungen noch bis zum 10. Mai 2023 möglich

Termin

Montag, 15.05.23 bis Dienstag, 16.05.23
09:00 (erster Tag) bis 17:00 (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
80,— €

Veranstaltungsort

online

Ansprechpartner_in

Lara Cordier / Petra Keller

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Referat Engagement, Qualifizierung und digitale Bildung
Godesberger Allee 149
53175 Bonn