SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Dienstag, 25.10.22 - Bonn
freie Plätze

Zwischen Link-Graphen und Paragraphen – Archivierung und Nutzung von Netz-Quellen

Veranstaltungsnummer: 262081als .ics herunterladen

Die Sicherung von Webseiten und sozialen Medien stellt eine Herausforderung für Gedächtniseinrichtungen dar und ist dabei zugleich unabdingbare Voraussetzung für die spätere Nutzung durch Wissenschaftler_innen, Journalist_innen und interessierte Bürger_innen. In diesem dynamischen Umfeld der technologischen Entwicklungen hält die gesetzliche Grundlage oft nicht Schritt und stellt eine zusätzliche Hürde dar. Gemeinsam mit den Rechtsanwälten Dr. Paul Klimpel und Fabian Rack, iRights.Law, hat das Archiv der sozialen Demokratie daher eine Analyse der rechtlichen Rahmenbedingungen für die Social Media-Archivierung vorgenommen. Wir möchten dieses frei zugängliche Gutachten gerne vorstellen und mit Ihnen diskutieren: Hierzu laden wir am 25. Oktober 2022 zum Workshop „Zwischen Link-Graphen und Paragraphen – Archivierung und Nutzung von Netz-Quellen“ in die Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn ein.
Zugleich möchten wir die Gelegenheit nutzen, über die rechtlichen Fragestellungen hinaus weitere Ansätze und Herausforderungen bei der Archivierung und Nutzung von Web- und Social Media-Content zu besprechen, um gemeinsame Erfahrungen und best practices zu teilen. Dabei möchten wir neben Archiven und Bibliotheken auch die Nutzer_innen zu Wort kommen lassen, um Möglichkeiten und Grenzen der Auswertung, vor allem auch Wünsche und Erfordernisse besser kennen zu lernen. Wir streben eine breite Beteiligung und nachhaltige Vernetzung an, die die unterschiedlichen Perspektiven berücksichtigt. Der Workshop ist diskursiv und offen für den Austausch gehalten und sieht neben zwei Panels mit Inputs aus der Praxis und anschließender Diskussion eine Hands-On-Session verschiedener Tools und Ansätze vor.

Programm
----------------------------------
11 Uhr Begrüßung und Einführung
Annabel Walz und Andreas Marquet (beide Archiv der sozialen Demokratie)

11.10 Uhr Vorstellung des Gutachtens
Paul Klimpel und Fabian Rack (iRights.Law, Berlin)

12 Uhr Panel 1: Archivierung von Webinhalten in der Praxis mit Beiträgen von
Lars Jendral (Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz, Koblenz)
Johannes Renz (Landesarchiv Baden-Württemberg, Stuttgart)
Tobias Beinert (Bayerische Staatsbibliothek, München)

13 Uhr Mittagspause

13.45 Uhr Panel 2: Forschung mit Webseiten und Social Media-Inhalten mit Beiträgen von
Mia Berg (Ruhr-Universität Bochum)
Harald Lüngen (Leibniz-Institut für Deutsche Sprache, Mannheim)
Malte Thießen (Landschaftsverband Westfalen-Lippe – Institut für westfälische Regionalgeschichte, Münster)

14.45 Uhr Kaffeepause

15 Uhr Hands-On: Tools zur Übernahme und Auswertung von Webseiten und Social Media-Inhalten
Marc Malwitz (Landschaftsverband Westfalen-Lippe LWL.IT, Münster): Twitter-Archivierung mit TWINT
Marius Sältzer (GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Köln): Twitter-Analyse mit R
Irmgard Bartel (Bibliothek im Archiv der sozialen Demokratie) und Sebastian Vesper (Friedrich-Ebert-Stiftung, Referat Informationstechnologien): Speicherung von Pressemitteilungen von Parteien und Gewerkschaften
Annabel Walz: SolrWayback zur Recherche und Analyse von Webseiten

15.45 Uhr Abschlussdiskussion

---------------------------------

Der Workshop findet am 25. Oktober 2022 von 11 bis 16 Uhr im Bonner Haus der Friedrich-Ebert-Stiftung als reine Präsenzveranstaltung (ohne Livestream) statt.
Bei Interesse an Austausch und Vernetzung zum Thema ohne Teilnahme am Workshop freuen wir uns ebenfalls über Rückmeldungen. Hierfür sowie für inhaltliche Fragen stehen wir gerne zur Verfügung: Annabel Walz (annabel.walz@fes.de) und Andreas Marquet (andreas.marquet@fes.de)

Termin

Dienstag, 25.10.22
11:00-16:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Godesberger Allee 149
53175 Bonn

Ansprechpartner_in

Annabel Walz; Andreas Marquet



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben