SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Freitag, 16.09.22 - +++Online+++
freie Plätze

Innovationspolitik und Strukturwandel in NRW

Veranstaltungsnummer: 260679

Der Markt richtet es nicht von allein. Die Einsicht, dass es einen Gegenentwurf zu neoliberaler Ordnungspolitik braucht, resultiert nicht zuletzt auch aus Erfahrungen mit dem Strukturwandel in Deutschland. Denn viele wirtschaftliche und soziale Probleme entstehen, wenn Strukturwandel nicht proaktiv und zukunftsorientiert von politischer Seite mitgestaltet wird. Im Web-Seminar soll die Rolle der Politik und des Staates zur Gestaltung des Strukturwandels neu diskutiert werden. Ausgehend vom Konzept der Innovationssysteme soll aufgezeigt werden, warum eine neue, auf sozialen Fortschritt ausgerichtete, politische Perspektive notwendig ist, um den Herausforderungen durch Digitalisierung sowie durch die sozial-ökologischen Transformationen gerecht zu werden.
Neben der Vermittlung einer alternativen progressiven innovationspolitischen Perspektive – jenseits der Ordnungspolitik – zur Gestaltung des technologischen Wandels steht dessen Anwendung auf die konkreten Erfahrungen der Teilnehmenden sowie deren Vernetzung im Vordergrund. Das Angebot richtet sich an politische und wirtschaftliche Akteur_innen auf Landes- und Kommunalebene sowie an deren wissenschaftliche Mitarbeiter_innen.

Seminarleitung
Carsten Schwäbe, Freie Universität Berlin

Termin

Freitag, 16.09.22 bis Samstag, 17.09.22
(erster Tag) bis 00:00 (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
20,— €

Veranstaltungsort

+++Online+++

Ansprechpartner_in

Henrike Allendorf

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel. 0228-883-7202, Fax 0228-883-9208

nach oben