SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Montag, 26.04.21 - +++ ONLINE +++
keine Plätze frei

Kann die Europäische Wettbewerbspolitik die Tech-Giganten erfolgreich kontrollieren?

Veranstaltungsnummer: 252391

Kann die Europäische Wettbewerbspolitik die Tech-Giganten erfolgreich kontrollieren?

26. April 2021, 18.00 bis 19.30 Uhr

Referent: Diplom-Ökonom Florian Dohmen, Lehrbeauftragter für Europäische Wirtschaftspolitik an der Westfälischen Hochschule

Der ökonomische Strukturwandel und die Corona Pandemie beschleunigen die Konzentrationsprozesse auf den internationalen und europäischen (Digital)Märkten. Die Tech-Giganten nehmen teilweise erheblichen wettbewerbsbeschränkenden Einfluss auf Wirtschaft und Gesellschaft in der Europäischen Union.

Die GAFA-Konzerne (Google, Amazon, Facebook, Apple) setzen dabei die Regeln der digitalen Welt und bestimmen, wer überhaupt mitmachen darf. Bisher ist es (nur) der EU gelungen, Datenschutzrecht gegen diese Konzerne durchzusetzen. Nun hat die EU-Kommission Vorschläge unterbreitet, wie den wettbewerbsbeschränkenden Aktivitäten dieser Konzerne entgegengetreten werden kann. Mit dem Digital Market Act (DMA) und dem Digital Services Act (DSA) soll der Wettbewerb auf dem ¿Digitalen-EU-Binnenmarkt¿ gesichert werden.



Termin

Montag, 26.04.21
18:00 bis 19:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

+++ ONLINE +++

Ansprechpartner_in

Sohel Ahmed

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel. 0228-883-7202, Fax 0228-883-9208

nach oben