SPRACHE
Menü
Freitag, 12.03.21 - Online
freie Plätze

FrauenWebseminar: (1) Souverän umgehen mit Angriffen in der Politik

Veranstaltungsnummer: 252007

WEBSEMINAR:

Freitag, 12.03.2021, 17.00 bis 20.00 Uhr (Teil 1) und Samstag, 13.03.2021, 10.00 bis 15.00 Uhr (Teil 2)

Seminarleitung: Marion Bredebusch
Marion Bredebusch ist Diplom-Pädagogin und führt Trainings - speziell auch für Frauen - seit mehr als 30 Jahren mit Freude und Leidenschaft durch. Sie ist bundesweit tätig, um Führungs- und Kommunikationskulturen in Unternehmen, Verbänden und in der Politik positiv zu verändern. Standort des BREDEBUSCH-Institut für Kommunikation und Kompetenz ist Saarbrücken.

Es geht nicht immer fair zu in der Politik. Angriffe unter der Gürtellinie sind normal, eine gute Gesprächskultur gibt es eher selten. Viele Frauen reagieren sprachlos, andere reagieren mit Gegenangriffen, dennoch sitzt der Angriff und statt uns über die deplatzierte Kommunikation unseres Gegenübers zu ärgern, ärgern wir uns über uns selbst. Erst im Nachhinein fällt uns eine schlagfertige oder witzige Antwort ein, mit der wir auf die Provokation oder Manipulation hätten reagieren können. Zunehmend ist es auch wichtig, wie man sich in den sozialen Medien bewegt, wenn man angegriffen wird, hier wirkt die Corona-Krise teilweise verstärkend.
In diesem Web-Seminar geht es darum, wie Sie solchen Situationen mit klaren Strategien erfolgreich begegnen, ohne selbst auf die negative Kommunikationsebene gehen zu müssen. Es gibt viele praktische Übungen, mit denen Sie erkennen und verstehen können, wann diese Machtspiele eingesetzt werden und wie Sie in diesem Spiel konstruktiv gewinnen können. Eine wichtige Strategie ist natürlich, die Angriffe ins Leere laufen zu lassen. Voraussetzung dafür ist, es nicht mehr als Angriff gegen sich selbst zu interpretieren, dann kann ich souverän bleiben.

Inhalte u.a.: Methoden der sachlichen Argumentations- und Gesprächsführung, Reframing, Umgang mit persönlichen Beleidigungen
Max 12 Teilnehmerinnen

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen zwingend notwendig bis spätestens zum 05.03.2021 unter mainz@fes.de oder unter dem angegebenen Anmeldelink. Die Zugangsdaten erhalten Sie einen Tag vor der Veranstaltung.

Die Veranstaltung wird als Zoom-Konferenz angelegt sein. Eine stabile Internetverbindung sowie eine Webcam und ein Mikrophon sind die technischen Voraussetzungen für eine Teilnahme.
Der Zutritt zum virtuellen Veranstaltungsraum wird jeweils eine viertel Stunde vor dem Beginn möglich sein, so dass auch noch letzte technische Fragen mit den Moderatorinnen geklärt werden können.



Dateien



Termin

Freitag, 12.03.21 bis Samstag, 13.03.21
Uhr (erster Tag) bis Uhr (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
60

Veranstaltungsort

Online

Ansprechpartner_in

Annette Haensel

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Rheinland-Pfalz
Große Bleiche 18-20
55116 Mainz
Tel. 06131-960670, Fax 06131-9606766

nach oben