Gestaltung: Thomas Glöß
- Plauen
freie Plätze

Nachbarschaft im Herzen Europas – Was bringt die EU für das Vogtland?

Veranstaltungsnummer: 275180als .ics herunterladen

Sachsen und damit das Vogtland haben über viele Jahre von den Förderinstrumenten der Europäischen Union für infrastrukturschwache Regionen stark profitiert.
Beispielsweise kam der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) für Investitionen in Infrastrukturprojekte zum Einsatz. Auch heute profitiert Sachsen von der EU. So unterstützt sie den Freistaat finanziell in den Bereichen Forschung, Strukturpolitik, Landwirtschaft und Verkehr. Gleichzeitig fördert die EU Kunst und Kultur sowie Digitalisierung in Sachsen. Auch im aktuellen Zeitraum 2021-2027 stehen für Sachsen noch immer EU-Mittel in Höhe von rund 3,2 Mrd. Euro zur Verfügung. Wie Sachsen und das Vogtland darüber hinaus von der EU profitieren, möchten wir mit Ihnen besprechen.

Matthias Ecke
Mitglied des Europäischen Parlaments, Mitglied des Ausschusses für Industrie, Energie und Forschung und im Ausschuss für regionale Entwicklung

Juliane Pfeil
Mitglied des Sächsischen Landtags, Plauen

Axel Markert
Bürgermeister der Stadt Elsterberg

Gesprächsleitung
Claudia Euen
Journalistin und Filmemacherin, Leipzig

Der Eintritt ist frei

Termin

Donnerstag, 07.03.24
19:00-20:30 Uhr

Registrierung möglich
bis Donnerstag, 07.03.24

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Quartier 30

Bahnhofstraße 30
08523 Plauen

Ansprechpartner_in

Matthias Eisel

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen
Burgstraße 25
04109 Leipzig
Tel. 0341-9602160 und -9602431, Fax 9605091
E-Mail: sachsen@fes.de

Friedrich-Ebert-Stiftung
Büro Dresden
Obergraben 17 A
01097 Dresden
Tel. 0351-80468-03 und -04, Fax 0351-80468-05
E-Mail: sachsen@fes.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben