- Frankfurt
freie Plätze

"Wir alle. Das Dorf" - Filmvorführung im Rahmen des Europäischen Filmfestivals der Generationen

Veranstaltungsnummer: 261614als .ics herunterladen

Mitten im Wendland gründen Menschen ein Dorf für 100 alte, 100 geflüchtete und 100 junge Menschen: Das ist die Idee eines generationenübergreifenden, interkulturellen Zusammenlebens. Es soll ein Ort sein, an dem Menschen miteinander und nicht nur nebeneinander wohnen möchten. Die Schwierigkeiten, aber auch das gemeinsame Leben sowie die besonderen Ereignisse zeigt der Dokumentarfilm "Wir alle. Das Dorf".

Der Film von Claire Roggan und Antonia Traulsen erzählt von dem Wunsch nach Zusammenhalt, nach einem engeren sozialen Netz, in dem es auf den oder die Einzelne aber auch viel stärker ankommt als normalerweise. Die Atmosphäre scheint friedlich. Dass das Projekt für Jugendliche dennoch öde bleibt, verschweigt der Film nicht. Er endet im Sommer 2020 - zu diesem Zeitpunkt steht knapp ein Drittel der Häuser, bis zu einem echten "Dorf" ist es noch ein weiter Weg, unter Corona-Bedingungen erst recht. Das Modell hat so manchen Realitätscheck bekommen. Der Wille aber, es in die Tat umzusetzen, scheint ungebrochen.



Dateien

Termin

Donnerstag, 27.10.22
17:00-19:15 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

CineStar Metropolis

Eschenheimer Anlage 40
60318 Frankfurt

Ansprechpartner_in

Simon Schüler-Klöckner

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Hessen
Marktstraße10
65183 Wiesbaden
Tel. 0611-341415-0, Fax. 0611-341415-29



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.