Blog: Corona & Care

Corona & Care: Wer kümmert sich? Um wen wird sich gekümmert - und um wen nicht? Und wen kümmert's?

Die Friedrich-Ebert-Stiftung will mit ihrem neuen Blog „Corona & Care“ einen Raum anbieten, um die gegenwärtige Corona-Situation bezüglich ihrer Auswirkungen auf bezahlte und unbezahlte Sorgearbeit(er_innen) zu beleuchten. Mit der Benennung der vorhandenen Nöte und Bedarfe wollen wir Solidarität unter den Sorgearbeitenden ermöglichen, die sich mit ihrer Situation allein fühlen, und Entscheidungsträger_innen Anregungen bieten für steuernde bzw. nachbesserende Maßnahmen.

Deutschland und die Welt sind in Aufruhr wegen Corona. Jeden Tag werden Entscheidungen getroffen, die unseren Alltag in bestimmte Bahnen lenken: Homeoffice, Schul- und Kitaschließungen, Kurzarbeit, Priorität der Arbeitsfähigkeit für systemrelevante Berufsgruppen etc.. Diese „Bahnen“ werden jedoch noch wenig reflektiert; dem obersten Ziel – Leben retten – wird aus verständlichen Gründen alles andere untergeordnet.

Welche (neuen) Probleme werfen jedoch (auch vermeintliche) Lösungen auf? Welche Risiken und Nebenwirkungen zieht die gegenwärtige Corona-Krise, insbesondere aus einer Geschlechter-Perspektive nach sich, die oft auch eine Sorgearbeits-Perspektive ist? Welche Personengruppen tragen welche unterschiedlichen Lasten und Pflichten in dieser Zeit? Und welche mittel- und langfristigen Maßnahmen braucht es von wem, um Sorgearbeit(er_innen) zu unterstützen?

Gender Matters – auch und gerade in gesamtgesellschaftlichen Krisen!


19.06.2020

Parität als Impfstoff gegen Gewalt

Eine Positionierung aus Argentinien von Silvia Augsburger.


weitere Informationen
 
16.06.2020

Lektionen aus dem Lockdown

In der Coronakrise sind die Forderungen nach sozialer Gerechtigkeit laut. Doch werden sie auch gehört? Ein Beitrag von Paula Daza.


weitere Informationen
 
04.06.2020

Corona and the multiplication of the unpaid care work that a woman MUST do!

Frustrated! Tired! I feel like crying all the time! These are some statements of women according to their situation in times of COVID-19 in Albania. By Arlinda Shehu.


weitere Informationen
 
29.05.2020

Ökonomie neu denken! 

Nach Corona muss die systemrelevante Care-Arbeit endlich als fundamentaler Bestandteil unseres Wirtschaftssystems gelten. Ein Beitrag von Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe.


weitere Informationen
 

MACROSCOPE: Forging a Feminist Future in the COVID-19 Recovery

A feminist response must address four key areas: bodily autonomy, ecological sustainability, the care economy, and just financial flows.


weitere Informationen
 
26.05.2020

Familie als Gefahrenort

Aus der Praxis einer Anwältin für Gewaltschutz. Ein Beitrag von Asha Hedayati.


weitere Informationen
 

Confronting the Tale of the big Equalizer

The Nigerian activist Charmaine Pereira outlines feminist perspectives and responses to the pandemic.


weitere Informationen
 
15.05.2020

Kroatien in der Betreuungskrise 

Verfehlte und gute Lösungen für insbesondere armutsgefährdete Familien. Ein Beitrag von Ivana Dobrotić.


weitere Informationen
 
nach oben