Barcamp Gender NRW 2018: Vernetzung, Vielfalt und Feminismus

Am 6. Oktober 2018, 10.00 bis 17.30 Uhr, Forum VHS am Neumarkt in Köln

Komm zum Barcamp Gender NRW und diskutiere mit anderen über Feminismus, Frauenpolitik und Geschlechtergerechtigkeit.

Ein Barcamp ist ... eine Debattenplattform für alle Fragen, die junge (und auch ältere) Frauen, Männer und nichtbinäre Menschen heute bewegen: Wie sieht feministische Politik für alle aus? Wofür kämpfen wir? Wie kann ich mich für Geschlechtergerechtigkeit engagieren? Wie profitieren wir alle davon? Und wie kann ich all das mit meinem Job, meiner Familie und meiner Freizeit vereinbaren? Wer sind unsere Vorbilder?
Und natürlich alle Fragen, die Euch umtreiben!

Mit Euch wollen wir ... dazu diskutieren, Antworten finden, Initiativen starten und die politische Debatte in Gang zu bringen. Wir bieten einen Raum für Eure Ideen und Visionen. In vielen kleinen Workshops wird der Rahmen für eine kreative Atmosphäre, progressive Ideen und Vernetzung geboten. Alle gestalten gemeinsam das Programm und entscheiden über die Themen. Am Ende erwartet uns ein Poetry Slam.

Die Friedrich-Ebert-Stiftung bietet zusammen mit dem Gender Netzwerk NRW und der VHS Köln das Barcamp in NRW an. Für Dich ist die Teilnahme kostenlos. Kinderbetreuung ist vorhanden (Kinder bitte spätestens 3 Wochen vorher anmelden!).

Barcamp Gender NRW

Ansprechpartnerin:

Jeanette.Russbuelt(at)fes.de

0228 883-7210

Facebook: @BarcampGenderNRW 

Twitter-Hashtag: #bcgender18

Bitte beachten:

Rassistische, sexistische, homophobe und andere diskriminierende Äußerungen haben bei unserem Barcamp keinen Platz. Die Veranstalter_innen behalten sich vor, Teilnehmende in begründeten Fällen von der Veranstaltung auszuschließen.

Feminismus

Das Barcamp Gender NRW ist ein Ort für einen modernen Feminismus, an dem die Teilnehmenden gemeinsam Ideen für ein partnerschaftliches Zusammenleben entwickeln.

Vernetzung

Das Barcamp Gender NRW ist eine Plattform, die Menschen zusammenbringt und Impulse für feministisches Engagement und neue Initiativen geben möchte.

Vielfalt

Das Barcamp Gender NRW ist ein offener Raum, in dem jede_r Themen, Wünsche, Ideen und Visionen einbringen, diskutieren und voranbringen kann.

Infoboard

Zurück zur Startseite

weiter

Veranstaltungs-Flyer

weiter

Veranstaltungsort

weiter

Was ist ein Barcamp?

weiter

Bisherige Session-Vorschläge

Feminismus im Pott / Zerrin Cicek: "Intersektionaler Feminismus"

Sally Starken: "Die Istanbul Konvention zum besseren Schutz von Frauen vor Gewalt – Frauenrechte im europäischen Kontext"

Friedrich-Ebert-Stiftung / Elisa Gutsche: "Frauen und Rechtspopulismus"

Pro Quote Film / Yvonne de Andrés: "Stereotype"

Mädelsabende (WDR) / Clare Devlin & Verena Lammert: "Instagram kann mehr als Beauty/Scheinwelt – Feministische und ernste Themen auf Insta"

Valentina Kerst, Netzpolitikerin und Staatssekretärin: "Frauen & Digital = Macht? Wer hat das Sagen im Netz?"

ImMigra / Fatima Çalışkan: "Herkunft, Geschlecht und der Einstieg in (künstlerische) Berufe"

Maresa Kallmeier & Bettina Vaupel: "Netzwerkarbeit"

Heinrich-Böll-Stiftung / Linda Lieber: "Umgang mit Antifeminismus"

  • PROGRAMM
    06.10.2018
10:00

ANREISE UND REGISTRIERUNG

10:30

BEGRÜSSUNG

  • Jeanette Rußbült, Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Homaira Mansury, VHS Köln
10:45

PODIUMSDISKUSSION/TALKRUNDE

mit

  • Christina Kampmann MdL
  • Valentina Kerst, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitales in Thüringen; Netzpolitikerin
  • Stefanie Lohaus, Missy Magazine 
  • Sven Lehmann MdB

Moderation: Clare Devlin, Mädelsabende

12:00

SESSIONPLANUNG 1

12:15

SESSION 1

13:15

MITTAGESSEN

14:15

SESSIONPLANUNG 2 UND 3

14:30

SESSION 2

15:30

PAUSE (KAFFEE UND KUCHEN), WECHSEL DER SESSIONS

16:00

SESSION 3

17:00

ABSCHLUSS

Poetry Slam: Sandra Da Vina

17:30

ENDE DER VERANSTALTUNG

In Kooperation mit:

nach oben